Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ARGE Schwäbisch Hall und die KdU
(1 Leser) (1) Besucher
ARGE
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ARGE Schwäbisch Hall und die KdU
#13888
ARGE Schwäbisch Hall und die KdU vor 10 Jahren, 4 Monaten Karma: 1
Nach mehreren Ein und Widersprüchen gegen die KdU habe ich ein Schreiben seitens der Arge SCHWÄBISCH HALL erhalten. Hierbei geht es um die geltenden Mietobergrenzen (3 Personen = 75 qm). Da meine Wohnung etwas größer ist, nämlich ganze 9 qm mehr, hatte ich die Arge aufgefordert doch den vollen Betrag für die KdU zu zahlen. Nun kann sich ja jede Arge sehr gut hinter SGB II verstecken. Was ich aber zu lesen bekam klingt fast wie ein Witz, oder ein überholtes Märchen.Ich zitiere:

Hinsichtlich der Frage der Angemessenheit von Unterkunftskosten wird darauf hingewiesen,das es sich bei den ab 01.01.2005 für den Landkreis Schwäbisch Hall anzuwendenden Kaltmieten um eine durchaus realistische und auch sachgerechte Begrenzung der KdU handelt. Die für den Landkreis Schwäbisch Hall geltenden Mietobergrenzen wurden unter Zugrundelegung des allgemeinen Preisspiegels des Verbandes Deutscher Makler für das Jahr 2004 ermittelt und festgelegt; wie jüngste Erhebungen seitens des kommunalen Leistungsträgers ergeben haben,liegen die tatsächlichen durchschnittlichen Wohnungsmieten im Bereich Schwäbisch Hall durchaus noch innerhalb der ermittelten und festgelegten Sätze,maximal 4,60 euro pro qm Wohnfläche.

Da sträubt sich mir das Nackenhaar, wir schreiben das Jahr 2007 !! und man nimmt immer noch Sätze von 4,60 €uro. Man macht sich nicht die Mühe, den Presispiegel von 2005,2006, oder 2007 zur Hand zu nehmen und danach die KdU neu zu berechnen. Man stelle sich den Irrwitz vor, 2005 gab es die Hartz 4 Gesetze und man nimmt von 2004 die Daten zur Berechnung.!

Also hab ich versucht mal selbst zu recherchieren,hab Makler, Mieterschutzbund und sogar einen Politiker angeschrieben bezüglich meines Themas,einige Makler haben geantwortet und sich auch gefragt woher die ARGE Schwäbisch Hall diese Daten immer noch nimmt,da es ja auch z.Bsp. eine Mwst. Erhöhung gab und die Inflationsraten auch gesunken sind. Mieterschutzbund hüllt sich in Schweigen,ebenso ein stadtbekannter SPD Politiker. Langsam aber sicher denke ich das hier in Schwäbisch Hall sich ein Sumpfgebiet entwickelt.

Meine Frage an alle: wem ist es ebenso schon ergangen oder hat Erfahrungen gemacht die ich so nicht kannte und die mir vielleicht weiter helfen?

PS: Werde dem Leiter der ARGE auch mal einen Brief schreiben, mal sehen was dabei heraus kommt.
Midnightkiss
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 32
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13890
^ vor 10 Jahren, 4 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 13:39
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom