Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Krankenhausaufenthalt
(1 Leser) (1) Besucher
ARGE
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Krankenhausaufenthalt
#10048
Krankenhausaufenthalt vor 11 Jahren, 4 Monaten  
HILFE !!!
Wer kann mir helfen? Ich lag für einige Tage Im Krankenhaus, nun bekomme ich vor der ARGE einen Liebesbrief, Sie wollen mein ALG II für diese Zeit kürzen, weil:" Auf Grund der o.g. Tatsache errechnet sich ein geringerer Leistungsanspruch." Wird man neuerdings als Harz IV Empfänger bestraft wenn man krank ist? Was kann man dagegen unternehmen:woohoo:
Manfred

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10052
Re: Krankenhausaufenthalt vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Hallo,

ja leider darf die ARGE kürzen, da ja während des Krankenhausaufenthaltes keine Verpflegungskosten anfallen bzw. sich reduzieren.

Gruß
Maddin
Maddin
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 9
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10053
Re: Krankenhausaufenthalt vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo manfred!

lege am besten gegen den bescheid umgehend widerspruch ein,wenn das alles nichts hilft,dann gehe zu einem anwalt für sozialrecht und lasse dich dort beraten,beratungsschein holst du dir beim amtsgericht und gehts dann zu einem anwalt für sozialrecht und läßt dich beraten,aber vielleicht haben auch noch andere user und modi kollegen einige tips die dir weiterhelfen können.

gruß frank
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10055
Re: Krankenhausaufenthalt vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Danke für den Rat, ist eigentlich diese Sache mit dem beratungsgutschein kostenlos. habe schon oft Probleme mit der ARGE gehabt. Erst jetzt wieder,
Hatte mich bei einer Zeitarbeitsfirma für einen job beworben, diesen sollte ich bekommen, am 24.05. (1 tag vor Himmelfahrt), wurde ich davon in kenntnis gesetzt, das ich bereits am 26.05. (Tag nach Himmelfahrt) den Job zur Frühschicht beginnen solle. ich sollte aber am 24.05. nachmittags den Vertrag unterschreiben. Wir machten einen termin aus, den ich leider nicht halten konnte. Auf tel. Nachfrage von ihnen ob ich es noch schaffe mußte ich verneinen, darauf hin sagte man mir das man sich wohl für einen Mitbewerber entscheiden müsse. Damit war die sache eigentlich für mich erledigt.Nun bekam ich einen Brief der ARGE das man meine leistungen um 30% kürzen wolle weil ich den Job nicht angenommen habe. Ich muß dazu sagen, es kam mir sowieso vor als wenn ich nur als Notnagel für den 26.05. einspringen sollte, Von der bewerbung und den Termin wußte die ARGE bis dahin nichts, DIe Fa. ARWA hat sich daraufhin bei der ARGE beschwert, das ich den Job nicht angetreten habe, kann denn so etwas sein, das irgend eine Firma die HARZ IV Empfänger bei der ARGE anmeiert.?
Manfred

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom