Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kein leistungsanspruch???
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Kein leistungsanspruch???
#6622
Kein leistungsanspruch??? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo zusammen
ich arbeite seid einiger zeit las Tischler in einer firma. Ich arbeite 60 std. im Monat und wollte mich beim Arbeitsamt wieder anmelden. (War abgemeldet da ich kurzzeitig ca. 18-2std. in der Woche gearbeitet habe) Habe mich dort angemeldet den Antrag abgegeben und die bescheinigung von meinen chef ausgefüllt abgegeben. Dort stand drin das ich im Monat 60std. gearbeitet habe. Eigentlich hat dieser Herr wo ich den Antrag abgegeben habe gesagt es wird bewilligt. 2 Tage später habe ich ein schreiben bekommen wo drin steht:

Sehr geehrter Herr xxx
Ihrem Antrag kann nicht entsprochen werden.
Sie sind als Arbeitnehmer mehr als kurzzeitg(mind. 15 Stunden wöchentlich bei der Firma xxx) tätig. Deshalb sind sie nicht arbeitslos und haben keinen Leisungsanspruch. usw.

Habe dann mal dort angerufen und erst wurde mir gesagt ich solle mich nochmal paar tage später melden weil ich dort auf dem Computer auch als bewilligt stand. Dann habe ich nochmals angerufen und mit einer Dame gesprochen die sagte ich würde zuviel arbeiten und es ist nicht bewilligt. Sie sagte auch sofort ich könne zwar Widerspruch einlegen aber es würde ewig dauern und ich würde damit aucch nicht durchkommen... (naja was soll sie auch anders sagen..)

Mein chef sagte ich solle auf jedenfall Widerspruch einlegen da er schonmal 2 leute auf 400€ eingestellt hatte und es bei ihnen genau so ausgefüllt hatte und es dort keine probleme gab.

Ich bin berufsanfänger habe dadurch auch nicht gerade viel ahnung was und wie ich es machen soll weiss nur das es echt komliziert ist alles im mom...

Vorallem im Januar habe ich 60std gearbeitet. Der Monat hate 4 1/2 Wochen das heisst pro woche 13.33std.

Februar: genau 4 Wochen heisst 15std. pro Woche

März: 4 1/2 Wochen heisst auch pro Woche 13.33 std.

also habe mit meinem chef es eigentlich so immer ausgemacht das ich halt nicht über 15std. komme.

Was meinst ihr was kann ich machen und was sollte ich machen?

Ich hoffe mir kann jemand helfen

Danke schonmal im Vorraus
Patrick

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6637
Re: Kein leistungsanspruch??? vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 11
Hallo Patrick,

auf alle fälle Widerspruch einlegen, denn wenn das Amt auch sagt, das es wenig nützt, so wissen die doch, das sie in den meisten Fällen im Unrecht sind.
In Deinem Fall scheint ein Widerspruch große Erfolgschancen zu haben.
Lass Dich nicht klein kriegen.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#6661
Re: Kein leistungsanspruch??? vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 42
Hi Patrick,

leider hast du nicht vorher gepostet. Anspruch besteht nur wenn du "weniger" als 15 Stunden wöchentlich arbeitest. Widerspruch hilft nur, wenn dein Arbeitgeber bestätigt, das du unter "15" Stunden wöchentlich arbeitest. Ich vermute die ausgestellte Monatsbescheinigung läßt sich konkretisieren da ein Monat ja nun nicht unbedingt 4 Wochen beträgt. Grüßele Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom