Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Ruhen von ALG1????
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Ruhen von ALG1????
#6448
Ruhen von ALG1???? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo,

ich habe leider mit der Suche nichts entsprechendes zu meinem Problem gefunden. Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.

Sachverhalt ist folgender:

Ich habe auf Druck meines AG am 3.11.05 zum 31.12.05 gekündigt, bei dem ich 25 Monate beschäftigt war. Ich habe mich bei der Agentur arbeitslos gemeldet, aber den Antrag auf ALG1 noch nicht abgegeben, weil ich gestern erst die Arbeitsbescheinigung vom AG bekommen habe. Derzeit beziehe ich ALG2, weil mir das Amt eine Bescheinigung ausgestellt hat, dass ich wegen Selbstkündigung 3 Monate Sperrzeit bekomme und deshalb kein ALG1 beziehen kann. Nur am Rande, durch die Sperrzeit des ALG1 wird das ALG2 um 30% gekürzt für die Dauer der Sperrzeit. Soweit so gut, jetzt habe ich aber mächtig Panik meinen ALG1-Antrag nächste Woche abzugeben, denn eigentlich sollte ich dann für April ALG1 bekommen:

Ich habe zwar per 31.12.05 gekündigt, der ordentliche Kündigungstermin wäre aber der 30.6.06 gewesen. Eine Aufhebungs- oder Abwicklungsvertrag existiert NICHT, ich habe auch keinerlei Leistungen vom AG wegen der Kündigung erhalten (z.B. Abfindung. Auf mein Kündigungsschreiben mit Kündigung zum 31.12.05 hat mein Chef "zugestimmt" mit Datum und Unterschrift vermerkt.

Ich habe jetzt gelesen, dass die Agentur das ALG bis zum 30.6.06 komplett "ruhen" lassen kann, weil der ordentliche Kündigungstermin nicht eingehalten wurde. §142ff. SGBIII, ich meine sogar, dass im Falle des Ruhen des Anspruches ich sogar kein ALG2 mehr bekommen würde..........

Meine Frage jetzt, wie seht ihr das????? Wie wird die Agentur entscheiden??? Wenn ich keine Leistungen bekomme, gehe ich vor die Hunde und habe Panik ohne Ende........Bitte helft mir!!!
bangbooroo

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6450
Re: Ruhen von ALG1???? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
hallo!

ich kenn es so, das die sperzeit bei selbstkündigung 12 wochen beträgt und nicht länger, aber ich würde an
deiner schnellstmöglich den antrag auf arbeitslosengeld1 stellen und abgeben.

zur not würde ich mich noch einen anwalt für sozialrecht bzw. arbeitrecht nehmen und dem dein problem schildern,weil es handelt sich nach deiner beschreibung bei deiner kündigung für nötigung die durch deinen arbeitgeber ausgelöst wurde, in dem er von dir verlangt hat zu kündigen,deswegen rate ich dir,nehme dir einen anwalt.

wegen der kosten,gehe am besten zum amtsgericht und hole dir dort einen beratungsschein, falls du keine rechtschutzversicherung hast, der beratungsschein ist kostenlos und den bekommst in der regel gleich mit und da gehst du mit zu einem anwalt.

hoffe du hast erfolg!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom