Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Verheiratet - Pflicht zu >400 km entfernten Job?
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Verheiratet - Pflicht zu >400 km entfernten Job?
#5138
Verheiratet - Pflicht zu >400 km entfernten Job? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Hallo,
habe folgende Frage: Kann mich die Agentur für Arbeit dazu verpflichten, einen über 400 km entfernten Job anzunehmen, auch wenn ich dann von meiner Frau getrennt leben müßte? Bin übrigens Alg I-Bezieher.
Dankeschön für jeglichen Rat insoweit.
Gruß, Paul
Paul
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#5146
Re: Verheiratet - Pflicht zu >400 km entfernten Job? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
ist nicht schön sowas und einen rat kann ich dir auch nicht geben, aber es gibt familien die auch damit leben müssen. wir sind so eine familie, mein partner fährt auch 650 km und ist dann für 22 tage von zuhause fort. wir haben 2 kinder, 14 und 2 jahre alt.
glaub mir, es fällt absolut nicht leicht! aber wenn man finanziell mit dem rücken an der wand steht überlegt man sich es 3 mal! ich glaub aber zwingen können sie dich nicht dazu.
ich war dir sicher keinen hilfe, aber ich kann dir nur zeigen das es auch funktionieren kann und muss.

gruss scipetti
scipetti
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 12
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#5299
Re: Verheiratet - Pflicht zu >400 km entfernten Job? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo Paul,

mach Dir keinen Kopf. Verpflichtet ja, aber jeder Arbeitgeben weiss, das will keiner.
Beim Vorstellungsgespr'ch wuerde ich auch sagen, das dies nicht in Deinem Sinne ist, aber Du Dich eben bewerben musstest. Ist ja wohl nicht verboten, seine Gef[hle zu 'u-ern. Ablehnen darfst Du nicht, aber der Arbeitgeber liest ja auch zwischen den Zeilen. Und der hat auch keinen Bock, jemanden einzuarbeiten, der sich sofort orientiert.

FRank
Frank

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom