Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ALG 1 und zwangsumzug
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ALG 1 und zwangsumzug
#1677
ALG 1 und zwangsumzug vor 12 Jahren  
Hallo

bin seit 1.7.05 arbeitslos gemeldet
da ich bis jetzt noch nichts gefunden habe fragt mich das Arbeitsamt ob ich bereit bin umzuzihen wenn die was für mich finden wenn ich nein sage speren die mir das AlG1 geld

ich

bin 26jahre alt und wohne mit meiner Freundin im Obergeschoß im Haus meiner Eltern

kann mich das Arbeitsamt wirklich zwingen umziehen?

Mfg Alex

Danke
Alex

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1715
Re: ALG 1 und zwangsumzug vor 12 Jahren  
hat den keine einen Tip für mich
Alex

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1716
Re: ALG 1 und zwangsumzug vor 12 Jahren  
hallo alex! erst einmal kopf hoch. zwingen kann dich das amt nicht zum umziehen. die müßen ja erst mal eine andere tätigkeit für dich haben.ich würde dem amt das so klar machen,wo du jetzt wohnst hast du dein umfeld,freunde,familie,freundin usw. suche selber intensiv weiter nach arbeit.was machtst du denn beruflich? und du mußt wissen in andere städte gibt es auch arbeitslose.bewerbe dich normal weiter,nehme deine eigenbemühungen stellennagebote ect.mit zum amt und lege sie dem sachbearbeiter vor wenn du da ein termin hast.und eins noch,du hast die möglichkeit auch arbeitsangebote abzulehnen.nur mußt du dir einige fragen dann vom amt gefallen lassen warum und wiso du das machst. aber das würde ich dann spontan beantworten.also kopf hoch und laß dich nicht verrückt vom amt machen.
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1723
Re: ALG 1 und zwangsumzug vor 12 Jahren  
Hallo Alex,

mit den Änderungen durch die Hartz-Reformen wird die Möglichkeit eingeschränkt, Jobangebote auszuschlagen, denn von jedem Arbeitssuchenden wird verlangt, dass er flexibler auf den Arbeitsmarkt reagiert. Die von der Arbeitsagentur offerierten Stellenangebote müssen angenommen werden, auch wenn die neue Arbeit gar nichts mit der früheren Ausbildung zu tun hat - so kann auch einem gut Ausgebildeten ein Job zugemutet werden, für den er eigentlich überqualifiziert ist. Ebenso müssen andere Nachteile, wie längere Fahrtwege und Arbeitszeiten, in Kauf genommen werden.>>> Von Alleinstehenden bis 25 Jahren kann verlangt werden, sich bundesweit vermitteln zu lassen und umzuziehen. <<

Außerdem muss die angebotene Arbeit zumutbar sein; wenn du also aus gesundheitlichen Gründen diese Tätigkeit nicht machen kannst, kannst du sie ablehnen;)

Gruß
Remhagen
Remhagen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1783
Re: ALG 1 und zwangsumzug vor 12 Jahren Karma: 0
Hallo ,

auch ich bin seit dem 07.11.05 arbeitslos .
Werde erstmal Alg 1 beziehen .
Meine Arbeitsberaterin hat mir schon jetzt angeboten umzuziehen .
Ich bin mitlerweile 41Jahre alt und in dem Gebiet wo ich wohne aufgewachsen .
Sie meinte wenn ich das nicht annehme droht mir eine Sperre .
Falls es soweit kommt werde ich natürlich dagegen angehen , zur Not mit dem Gericht .
Das mit den 25 Jahren kann ja nicht sein , amsonsten würde Sie mir ja nicht drohen .
Es gibt übrigens im Grundgesetz einen Artikel ( Artikel 12 ).
Einfach mal auf www.datenschutz-berlin.de gehen , da unter Recht , Grundgesetz !

MfG Meikel
Meikel
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom