Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

alg nach 3 j noch beantragen
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: alg nach 3 j noch beantragen
#14054
alg nach 3 j noch beantragen vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
hallo,

mich würde interessieren, ob jemand etwas dazu sagen kann :

ich habe eine berufsausbildung, war danach (vor jahren auf 630,- DM basis) angestellt, und habe dann wegen der arbeitslosigkeit eine 3 jährige umschulungsmaßnahme vom arbeitsamt (in baden-württemberg) genehmigt bekommen.
da ich gesundheitliche einschränkungen habe, lief dies als rehamaßnahme über ein berufsförderungswerk, kostenträger war das arbeitsamt.
nach der umschulung meldete ich mich arbeitssuchend, erschien auch zu den terminen.

nun, nach 3 jahren erfahre ich von einem ehemaligen mit-umschüler, daß ich nach ende der umschulungsmaßnahme anrecht auf arbeitslosengeld gehabt hätte. für die rehabilitanten galt die umschulung als 'arbeit', auch gab es in dieser zeit abgaben an die rv und kk.

auf dem arbeitsamt nachgefragt, erhielt ich die antwort, man kann arbeitslosengeld nur bis max 4 jahre rückwirkend beantragen. somit bin ich kurz (ca 1 monat) vor fristende noch rechtzeitig.
allerdings konnte mir dort keiner weiterhelfen, da keiner bescheid wußte und es auch in frage stellten, daß ich anspruch gehabt hätte.

andere aus meinem jahrgang der umschulung (ebenfalls rehabilitanten) bekamen sehr wohl ein ganzes jahr arbeitslosengeld, unabhängig davon, ob sie direkt von der schule kamen, zuvor gearbeitet hatten, im rollstuhl saßen oder nicht.

nun bin ich natürlich am nachforschen...
angeblich hätte man mich damals auch darauf aufmerksam machen müssen - hat man aber nicht - ich wäre schließlich nicht so blöd gewesen, das abzuschlagen.

falls jemand hilfreiche informationen dazu hat, würde ich mich sehr freuen.
zb, daß diese umschulungs-/rehamaßnahme als arbeit galt, welche paragraphen evtl, oder derlei.
kenne mich leider zu wenig mit all dem aus.

danke + viele grüße, ilex<br><br>Post ge&auml;ndert von: ilex, am: 04/08/2007 01:58
ilex
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14059
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 02:52
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14064
Re: alg verjährungsfrist vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
hallo Hartzbeat,

vielen herzlichen dank für deine schnelle und ausführliche antwort !

Hast Du in den letzten 7 Jahren schon einmal einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben und die Anspruchsdauer nicht voll ausgeschöpft, dann erhöht sich Dein neuer Anspruch um diesen unverbrauchten Rest, maximal bis auf die Höchstdauer für das jeweilige Lebensalter. Betrug die Restanspruchsdauer des erloschenen Anspruchs mehr als 540 Tage, besteht der neue Anspruch in diesem Umfang.
danke - auch dies wußte ich nicht.

Das bedeutet, dass Du innerhalb dieser Frist auf eine nicht verbrauchte Anspruchsdauer zurückgreifen kannst, falls Du durch ein neues Beschäftigungsverhältnis oder durch andere Zeiten nicht erneut die Anwartschaftszeit erfüllst, d.h. neue Ansprüche erworben hast.
dh, dadurch daß ich inzwischen einen kleinen befristeten job hatte und nun wieder arbeitslos bin, wäre der anspruch von damals verloren ?
und würde in der höhe vermutlich auch nicht nach dem damaligen 'vollzeit-umschulungs-job' werden, sondern nach dem letzten job (1,5 j teilzeit (= 2 befristete verträge gewesen)) berechnet werden ?

übergangsgeld, hm *überleg* - ja, ich meine, das bekam ich.
könnte allerdings nicht sagen, ob das wegen beruflicher oder medizinischer reha war bzw ob ich es vom aa oder der kk bekam. *muß ich mich mal erkundigen

Generell rate ich Dir, sofort einen Antrag auf Arbeitslosengeld I zu stellen, da Du offensichtlich noch einen Restanspruch aus Deiner beruflichen Ausbildung sowie der nachfolgenden Beschäftigungszeit erworben hast.
mit übergangsgeld hätte ich also keinen anspruch, wenn ich dich (und den link) richtig verstanden habe ?
und hätte ich aus der beschäftigung vor der umschulung anspruch gehabt, so wäre dieser inzwischen eh verjährt.

ja, den antrag werde ich wohl auf jeden fall abgeben - schaden kann es mir ja wohl nicht.
werde nächste woche auch beim berufsförderungswerk nochmal nachhaken, da sie mir die anwesenheit bescheinigen müßten.
aber entscheidend ist dann wohl letztlich die frage, ob ich übergangsgeld hatte.

puh... *all sowas = gruselgruselgrusel*


dank dir vielmals, Hartzbeat !!
auch für die guten links !


ein schönes wochenende, ilex
ilex
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14065
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 02:50
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14068
Re: alg verjährungsfrist vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
guten morgen, Hartzbeat,

Zudem bekommt man nur Arbeitslosengeld, wenn man in den letzten zwei Jahren, mindestens 1 Jahr in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis tätig war.
bzgl der teilzeitarbeit bekomme ich alg.

wie es ausgeht, werde ich sicher noch hinschreiben - finde es auch schade, wenn man am ende nicht erfährt, ob etwas nun geklappt hat oder nicht.

sofern ich nicht wegen dem *glaube* damals erhaltenen übergangsgeld schnell abgefertigt werden, vermute ich jedoch, daß sich das alles noch etwas hinzieht.
mal sehen...

einen erholsamen sonntag allen und viele grüße, ilex


ps :
hier noch ein interessanter link :
www.123recht.net/Umsch%C3%BCler-Versiche...ngeld-I__a16191.html
absatz &quot;Umschüler haben Anspruch auf Arbeitslosengeld I&quot;

dabei steht ua :
Sollte die Arbeitsagentur die Zahlung von Arbeitslosengeld I nach Beendigung der Umschulung ablehnen – was leider häufig vorkommt – und den Umschüler auf den Übergangsgeld verweisen, stehen wir gerne mit Rechtsrat zur Verfügung.
zwar bin ich mir nicht sicher, wie + was, aber dieser satz läßt mich doch wieder aufhorchen - demnach hätte man evtl sogar trotz übergangsgeld alg-anspruch ?
hm, 10 € für beratungshilfe - könnte ich das prozedere abkürzen, wenn ich die selbst zahle ?
oder ist so etwas nicht für 'selbstzahler' gedacht ?
denn ich vermute stark, daß man meinen antrag wegen dem übergangsgeld ablehnen wird.

in wiki steht übrigens auch noch ein bißchen etwas dazu :
Sozialversicherungspflicht und Arbeitslosengeld [Bearbeiten]Bei betrieblichen Umschulungen sind durch die Arbeitgeber Beiträge zur gesetzlichen Arbeitslosenversicherung in Höhe von derzeit (2006) monatlich 1,59 Euro abzuführen (hinsichtlich Verfahren und Höhe siehe den Artikel in den Weblinks).

Daraus resultieren, nach Ende der Umschulungsmaßnahme neue Arbeitslosengeld I-Ansprüche des Umschülers. Häufig kennen sich weder die Arbeitgeber noch die Krankenkassen, an die die Beiträge abgeführt werden müssen und letztlich auch nicht die Arbeitsagenturen aus.

Der Umschüler erlangt den Arbeitslosengeld I-Anspruch (360 Tage) jedoch auch, wenn sein Arbeitgeber keine Beiträge abgeführt hat.


Post geändert von: ilex, am: 05/08/2007 09:58<br><br>Post ge&auml;ndert von: ilex, am: 05/08/2007 09:59
ilex
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14070
^ vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
^<br><br>Post ge&auml;ndert von: Hartzbeat, am: 04/09/2007 02:42
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom