Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

GEZ-Befreiung ?
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: GEZ-Befreiung ?
#9274
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 3 Monaten  
Hallo
Ich bin mir bei der Frage nach dem Status unschlüssig.
Ich habe einen Untermietsvertrag.

Muß ich jetzt bei der Frage nach dem Antragssteller

"Haushaltsvorstand"

oder

"sonstiger Haushaltsangehöriger" ankreuzen ??

mfg
Rudi
Rudi.H

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9275
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 3 Monaten  
PS:
Mir ist einfach nicht klar, was die GEZ jetzt genau unter Haushaltsvorstand und Haushaltsangehöriger versteht.
mfg
Rudi
Rudi.H

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9284
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 3 Monaten Karma: -1
Da mußt du "Haushaltsvorstand" ankreuzen, da du der Haushaltsvorstand des untervermieteten Wohnungsanteils bist. Derjenige, der dir ein oder zwei Zimmer untervermietet hat, gehört ja nicht zu deinem Haushalt, genau so wenig, als wenn du eine ganze Wohnung gemietet hättst.

Im übrigen bin ich wegen meiner GEZ-Befreiung ins Bürgerbüro unseres Rathauses gegangen. Dabei hatte ich das Original des ALG 2-Bescheides, Kopien aller Seiten des Bescheides und natürlich den Antrag auf Befreiung. Im Rathaus haben sie dann auf dem Antrag bestätigt, daß der Bescheid im Original vorgelegen hat (ist glaube ich rechts unten) und sie haben dann auch den Antrag auf Befreiung sowie die Kopien des Bescheides an die GEZ geschickt. Mußte ich also nicht mal selbst machen.

Post geändert von: Guru, am: 25/06/2006 19:05<br><br>Post ge&auml;ndert von: Guru, am: 25/06/2006 19:06
Guru
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 164
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10451
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 2 Monaten  
Hallo liebe Leute!
Was die Befreiung von den GEZ-Gebühren angeht, so habe ich im gesamten Forum ein wahnsinniges Durcheinander an Fakten und Halbwahrheiten gelesen. Dazu möchte ich folgendes mal ganz klar sagen:
1.) Man gibt NIEMALS seinen ORIGINAL HARTZ-BESCHEID zur GEZ, tut das NIEMALS! Der Bescheid ist das wichtigste Dokument überhaupt für einen Arbeitslosen, den gibt man NICHT aus der Hand! Wie oft braucht man den für alle möglichen Dinge und wenn der auf dem Postweg oder bei der GEZ verschwindet oder erst nach Monaten wieder kommt, dann habt ihr den Salat und müsst sehen, wie ihr zurecht kommt! Die GEZ akzeptiert beglaubigte Kopien. Aber aufpassen, nicht von jeder Beglaubigungsstelle. Wer beglaubigen darf, steht ganz genau beschrieben unter www.gez.de. Schaut dort unter dem Punkt Befreiung nach, da steht alles wirklich auch für den Dümmsten genau beschrieben. Auch wenn die Beglaubigung dann ein klein wenig kostet, man gibt NIEMALS NIEMALS NIEMALS seine Originaldokumente aus der Hand!!!
2.) Es behaupten immer wieder Leute im Forum, dass JEDER, der Hartz 4 bekommt, sich automatisch von der GEZ befreien lassen kann. DAS STIMMT SO EINFACH NICHT! Man kann sich erst befreien lassen, wenn man wirklich keinerlei Zuschläge mehr vom Amt bekommt. Viele von uns bekommen noch Zuschläge, die stehen extra ausgewiesen auf dem Bescheid. Wenn man zum Beispiel erst Arbeitslosengeld 1 bekommen hat, bekommt man noch eine Zeit lang befristet Zuschläge, damit man nicht gleich auf das geringe Hartz 4 Niveau runterfällt. Und erst wenn man wirklich nur noch das Minimum bekommt, also Wohnung plus Heizung plus die 345 Euro, dann erst kann man die Befreiung von der GEZ beantragen. Vorher nicht. Also, bevor ihr euch die Mühe macht, schaut erst mal genau auf euren Hartz 4 Bescheid. Jede Art von Zuschlägen stehen dort gesondert drauf!
3.) Ich weiß, dass es oft mühselig ist,sich durch Schriftkram durchzuwälzen. Aber die meisten Fragen kann man sich wirklich sparen, wenn man sich die Seiten der GEZ einfach mal genau durchliest. Dort steht ganz genau beschrieben, wer unter welchen Umständen eine Befreiung wie beantragen kann. Man kann sogar direkt dort den Antrag ausfüllen und sich ausdrucken lassen, geht ganz einfach und sieht toll aus! Deswegen: Macht euch bitte mal die Mühe, und geht auf die Seiten der GEZ und lest diese mit Ruhe genau durch, dann wisst ihr echt Bescheid. Dort steht ganz genau, wer beglaubigen darf, was man einreichen muss und wer die Befreiung bekommt.

Also Augen auf und gebt eure Originaldokumente niemals aus der Hand! Ihr kämt doch auch nicht auf die Idee, euren Pass oder die EC-Karte oder ähnliche Dinge einfach so zu verschicken, oder? Wenn da was wegkommt, seid ihr alleine dafür verantwortlich und habt den Ärger! Das macht man einfach nicht!!!!!!!!
Danke und Tschüssi!!!
tommygirl

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10455
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 2 Monaten  
Hallo tommygirl,

guter Beitrag !

Natürlich hat tommygirl mit ihrer Aussage dass Original niemals zu versenden völlig recht !

Am besten geeignet ist eine beglaubigte Kopie !

Danke tommygirl für den Hinweis auf eine mögliche GEZ Befreiung und die Auswirkungen von Zuschlag aus dem ALG 1.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10618
Re: GEZ-Befreiung ? vor 11 Jahren, 2 Monaten  
gez-befreiung-nur unter bestimmten voraussetzungen...

bravo.tommygirl.
effektiver beitrag.und genau recherchiert!
erst wenn die &quot;abfederung&quot; von alg1 auf alg2 wegfällt,nennt
sich&quot;befristeter zuschlag nach bezug von arbeitslosengeld&quot;
(halbiert sich nach 1 jahr,und fällt dann erfahrungsgemäss
ganz weg!)ist die befreiung bei der GEZ möglich!!

und jawohl,ja!
niemals original-dokus aus der hand geben!!
bei verlust haftet man selbst!!

justine
Justine

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , Tom