Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ALGII und Darlehen
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ALGII und Darlehen
#7408
ALGII und Darlehen vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Hallo, folgendes Problem habe ich: Die Bearbeitung meines ALGII Antrages (seit April 2005) hat auf Grund von fehlerhaften Bescheiden 1 Jahr gedauert. Da ich in dieser Zeit kein Geld bekommen habe und mich auch Krankenversichern mußte, war ich gezwungen ein Darlehen bei meiner Schwester aufzunehmen. Es geschah mit Vertrag. In einem Schreiben vom JobCenter wurde mir auch ein Darlehen in Aussicht gestellt, bis zum erneuten Bescheid. Aber nun erhielt ich diesen erneuten Bescheid (05.05.2006) und in diesem wurde die ALGII Zahlung abgelehnt auf Grund des Darlehns. Dieses wurde als Einkommen angerechnet. Hätte ich vor einem Jahr ALGII erhaltenbzw. der erstze Bescheid nicht grob fehlerhaft gewesen (mir wurde ALGI angerechnet,aber ALGI erthielt ich letzmalig im April 2004), hätte ich kein Darlehen aufnehmen brauchen. Nun werde ich auf Grund der schlampigen Antragsbearbeitung bestraft. Vielleicht könntet Ihr mir einen Rat geben. Vielen Dank!
Elmar

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7412
Re: ALGII und Darlehen vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: -12
Unter:
www.tacheles-sozialhilfe.de/adressen/default.aspx
finden Sie Soziaberatungsstellen in ganz Deutschland, da wird Ihnen geholfen!

1. Schritt:Widerspruch einlegen.
2. Schritt: nicht länger warten, das haben Sie viel zu lange, sondern zeitgleich Klage auf einstweilige Anordnung von AlgII vor dem Sozialgericht stellen. Aber auf dem Weg ist die HIlfe einer Soziaberatungsstelle sicherlich gut.
grottenolm
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 88
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#7414
Re: ALGII und Darlehen vor 11 Jahren, 6 Monaten  
hallo elmar!

nehme dir schnellstmöglich einen anwalt für sozialrecht
und schildere dem dein problem,die machen sich das meiner meinung nach von der arge ziemlich einfach in dem deinen antrag auf grund des darlehens ablehnen.

wegen der kosten für den anwalt gehst du zu amtsgericht
und holst dir dort einen beratungsschein,der ist kostenlos und mit dem gehst du zu einem anwalt für sozialrecht,der anwalt wird dann in deinem auftrag tätig,für den fall das du es willst,der hat auch ganz andere möglichkeiten.

mache die sache am besten schnellstmöglich mit dem anwalt,denn dies ist deinem fall die bessere hilfe um
die sache schnell in den griff zu bekommen.

für weitere fragen stehe ich zur verpfügung!

hoffe du hast erfolg!

gruß frank;)
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom