Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Ob ein Fahrzeug angemessen ist?
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Ob ein Fahrzeug angemessen ist?
#7211
Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo, liebe Leute!
Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich weiß, es wurde schon viel zum Thema geschrieben, aber das was ich suche, habe ich leider im Forum nicht gefunden. Ich habe immer noch nicht verstanden, ob ich Probleme mit dem ALG2 zu erwarten habe, wenn der Wert des Autos über dem Wert von 5.000 € übersteigt? Ich bin noch bis August arbeitslos. Komme dann in ALG II. Ich möchte gerne wissen, ob ich als Empfänger von Arbeitslosengeld II mein Fahrzeug behalten darf? Der Schätzwert des Autos beträgt momentan 7500 Euro. Das Auto befindet sich in meinem Eigentum bereits vor der Arbeitslosigkeit. Wir haben kein anderes Vermögen (Lebensversicherung, weitere Autos, Wertpapiere, Fonds, Aktien....). Das Alter der in meinem Haushalt lebenden Personen: ich – 53, Frau – 53, Sohn – 28 Jahre alt. Meine Frau ist erwerbslos. Der Sohn ist Student, wohnt in meinem Haushalt und bezieht auch ALG II – 330 Euro. Wer hilft mir dabei? Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?
Kevin

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7212
Re: Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: -6
Hallo Kevin!

In der Regel ist ein Auto "angemessen" wenn der Verkauf weniger als 5000 Euro bringt, ob es sich um ein neues oder altes Auto (kein Oldtimer)handelt.
Was nun als angemessen angesehen wird entscheidet letztlich der SB da er auch einen Vorteil im Besitz eines Áutos sehen kann wegen der Vermittelbarkeit und der flexibilität.
Das Auto müßte dann bei Antragstellung im Zusatzblatt 3 angegeben werden.
Gruß Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
#7216
Re: Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
hallo kevin!

mache dich bitte nicht verrückt, das auto wirst du auf jeden fall behalten dürfen, alleine deswegen schon,solltest du eine arbeit bekommen,mußt du ja irgendwie den weg zur arbeit bestreiten.

und selbst wenn der wagen zum jetzigen zeitpunkt noch 7500 euro wert ist,wird er bis august auch weiterhin an wert verlieren,deswegen einfach antrag auf alg 2 stellen und fertig.

wirklich zur not,aber nur zur not,wenn dir das amt die sache mit dem auto aufs brot schmieren will,schalte einen anwalt für sozialrecht ein,die beratung ist für alg2 empfänger ist kostenlos, am besten gehst du dann zum amtsgericht und holst dir einen beratungsschein,der
ist kostenlos und mit dem gehst du zu einem anwalt für sozialrecht.

aber alleine auch schon,da ihr kein anderes vermögen habt,wie du beschrieben hast,mache dir keine gedanken wegen den wagen.

selbst wenn der wagen als vermögen angerechnet wird,fällt die summe,die das auto noch wert ist in die freibetragsgrenze rein.

also kopf hoch,du schafst das schon.

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, mit den vielen punkten die ich aufgeführt habe.
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7221
Re: Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 7 Monaten  
hallo kevin!

hier noch ein urteil zu deinem thema,was du anwenden kannst.
Ein Bezieher von Arbeitslosengeld II muss seinen Mittelklassewagen nicht verkaufen, auch wenn der Verkaufserlös des PKW die Richtlinie der Arbeitsagentur von 5.000 Euro überschreitet.
So hat das Sozialgericht Aurich in einer einstweiligen Anordnung am 24. Februar 2005 entschieden. Geklagt hatte ein arbeitsloser, alleinstehender Lagerarbeiter, der am 24.01.2005 einen Antrag auf Gewährung von ALG II stellte. Dieser wurde von seiner zuständigen Gemeinde mit Verweis auf sein Vermögen – u . a. ein Skoda Octavia Kombi im Wert von 9.900 Euro – abgelehnt. Nach Ansicht der Behörde sei der Antragsteller nicht bedürftig, denn die vorhandenen Vermögenswerte überschritten den zulässigen Freibetrag. Dagegen legte der Arbeitslose Widerspruch ein und führte an, dass ein angemessenes Kraftfahrzeug kein verwertbares Vermögen sei. Zudem sei es für ihn besonders wichtig, da er in der Vergangenheit oft als Saisonkraft beschäftigt war und er es wegen fehlender öffentlichen Verkehrsmittel für die Stellensuche und Aufnahme einer Arbeit benötige. Der Antragsteller bekam vor dem Sozialgericht Aurich Recht. Die Richter verwiesen darauf, dass Arbeitnehmer angesichts gestiegener Mobilität und gestiegener Zumutbarkeitsforderungen immer weitere Strecken zurücklegen müssten, um ihre Arbeitsstelle zu erreichen. Deshalb sei ein Kraftfahrzeug generell von der Anrechung als Vermögen ausgenommen.
(Sozialgericht Aurich, Az. S 15 AS 11/05 ER)
Letzte Aktualisierung ( 12.02.2006 )
t und auch solltest!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7244
Re: Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: -6
Hallo Franky,

steht das schon in unserer Urteilsdatenbank?
Wenn nicht, kannst Du es bitte eintragen?

Danke
admin
NULL
Admin
Beiträge: 451
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7265
Re: Ob ein Fahrzeug angemessen ist? vor 11 Jahren, 6 Monaten  
hallo admin!

das urteil steht schon bei uns in der urteilsdatenbank,
habe ich dort selbst gefunden zu dem thema.

Gruß Frank

P.S. admin aber trotzdem danke für den hinweis!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom