Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Arbeiten wird bestraft.
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Arbeiten wird bestraft.
#7202
Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Arbeiten lohnt sich nicht.
Ich bin noch bis Juli arbeitslos. Komme dann in ALG II. Jetzt habe ich mir mit 58 Jahre einen Saisonjob besorgt und bekam sofort kein ALG I. mehr.
Der Antrag aufALG II wurde abgelehnt weil ich ja erst im Juli Anspruch habe.
Jetzt muß ich von 800,00 € alle begleichen was nicht geht.
Habe vor 3 Wochen nochmals meine Unterlagen bei der ArGe in Brunsbüttel eingereicht.
Nach drei Wochen habe ich angerufen eine 0180 Nummer und hing bis ich durchkam bestimmt 15 Min in der Warteschleife.
Was ja die nächste Sauerei ist.
Ich bekam die Auskunft , " ihre Sachbearbeiterin hat eine Besprechung " Sie ruft zurück.
Am nächsten Tag , War sie wieder in einer Besprechung.
Bis sie zurückruft kann es wegen der vielen Arbeit bis drei Tage dauern.
Ich bin 35 Km.hingefahren, eine Stunde gewartet und dann erfahren ,dass die Sachbearbeiterin in Urlaub ist.
Meine Papiere liegen noch unbearbeitet auf ihren Schreibtisch. Ihre Vertretung hatte leider noch keine Zeit sich darum zu kümmern.
Ich überlege,ob ich meine Arbeit wieder aufgebe.Dann bekomme ich noch drei Monate ALG I.Danach komme ich in Harz IV und werde noch etwas schwarz arbeiten. Dann habe ich das gleiche Einkommen oder mehr.

Da jammert Vater oder Mutter Staat das er pleite ist. Die wollen es doch nicht anders.
123321123

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7496
Re: Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Welchen Ausbildungsberuf hast du denn ? Vielleicht liegts daran -

Gruß
Peter
Peter

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7533
Re: Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten  
ja peter, da magst du recht haben. auch ich werde bestraft. bin alleinerziehender vater,mein sohn ist 11 jahre alt. ich bekomme ALG II monatlich 444,- euro und gehe noch dazu auf 400,- euro basis arbeiten. also ein monatliches einkommen von 844,- euro. wenn ich den ganzen tag zu hause sitzen würde, bekomme ich ALG II 792,- euro. wegen ca. 50,- euro mehr reiße ich mir den arsch auf, um 30km und das 9 mal im monat in die arbeit zu fahren. noch dazu die spritpreise. ich dachte ich kann so mit das arbeitsamt entlasten, damit sie nicht soviel zahlen brauchen an mich, aber im gegenteil. 400,- euro wirken sich nur aus, wenn man ALG I ist, da bleiben mir die 165,- euro zusätzlich. bei ALG II werden die gesamten 400,- euro angerechnet, somit ein plus von ca. 50,- euro. nein danke, mit diesen system. ehrlichkeit wird bestraft. na weiter so ihr herrn politiker.
antonello60

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7549
Re: Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Hallo antonello60,
bei der Berechnung Ihres AlgII-Anspruchs muss ein Fehler unterlaufen sein.
Sie dürfen von 400,-€ Einkommen auch bei AlgII 160,-€ behalten!
Wenn der Sachbearbeiter das nicht einsieht und die Widerspruchsfrist schon abgelaufen ist, melden Sie sich nochmal, es gibt noch andere rechtliche Möglichkeiten.
grottenolm

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7550
Re: Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
ja hallo, meine wiederspruchsfrist ist noch nicht abgelaufen.was ich nicht kapiere, das meine berechnungen, von 1.11.05 laufend gekürzt werden.
da stand ich auch schon auf 400,- euro basis. es hat sich bei mir finanziell nichts verändert. ganz kurz die daten. 1.11.05 - 28.02.06 = 554,00
1.03.06 - 31.03.06 = 535,67
1.04.06 - 30.04.06 = 444,00
1.05.06 - 31.10.06 = 444,00
bis 28.02.06 war ein befristeter zuschlag von Arbeitslosengeld 110,- euro.
ab den 1.03.06 - 31.03. 06 war ein befristeter zuschlag von Arbeitslosengeld 91,67,- euro.
ab den 1.04.06 kein zuschlag mehr. ab jetzt, laut aussage vom arbeitsamt, bekomme ich nur noch 444,00,-
euro jeden monat überwiesen.vielleicht können wir uns mal telefonisch unterhalten. ich hätte damit kein problem.die kfz haftpflichtversicherung wird ja jetzt auch berücksichtigt in der berechnung. und die freie pauschale von 100,- sind ja laut BGH auch noch dazu gekommen. warum dann die drastischen kürzungen bei mir. fahre 9 mal im monat zur arbeit. einfach 30 km. dann kann ich ja gleich zuhause bleiben.
vielen dank. antonello
antonello60
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#7669
Re: Arbeiten wird bestraft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
Die Berechnung bei ALG II und Nebenjob bis 400,-läuft so:

Grundfreibetrag: 100,-
Von dem Rest bis 400,- darf man 20% behalten

Gruß
Thomas
Thomas1970
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom