Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!!
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!!
#6056
ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!! vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Zukünftig soll es nur noch 225 EUR statt 345 EUR ALG-II für Hartz-IV geben
Arbeitslosengeld II soll für Nichterwerbstätige auf Asylstatus gesenkt werden.

Bonn. Dem Erwerbslosen Forum Deutschland liegen Informationen aus nicht näher bezeichneten Quellen vor, wonach das Bundesarbeits- und Sozialministerium und das Bundesstatistikamt eine Absenkung des ALG II auf 225 EUR favorisieren. Damit würde der Regelsatz der ALG II-Bezieher um 120 EUR/Monat sinken, sofern diese keiner allgemeinen oder anderen Tätigkeit nachgehen würden. Demnach wären auch die Nachrichten unterstützt, wonach der DGB die Bundesregierung in seiner Forderung nach einem Mindestlohn von 6 EUR/Stunde unterstützt. Für Menschen, die in Arbeitsgelegenheiten wären, gäbe es nur noch einen rechnerischen Stundenlohn von ca. 5,- EUR/Stunde. Für Menschen ohne Arbeit oder Arbeitsgelegenheit würde das ALG II auf den Stand der Asylbewerber abgesenkt, die nicht arbeiten dürfen und ohnehin schon völlig benachteiligt sind. Das Erwerbslosen Forum Deutschland fordert deshalb die Bundesregierung auf, den Menschen verbindliche Aussagen zu machen, die auch für die nächste Zeit, auch nach den bevorstehenden Landtagswahlen, gelten müssten. Auf vage Aussagen könne man sich nicht mehr verlassen, nachdem heute schon Informationen durchgesickert wären, wonach der Einkommens- und Verbraucherindex (EVS) Hinweise gäbe, dass die aktuelle Zahlung von ALG II angeblich zu hoch sei.

„Sollten sich diese Aussagen bestätigen, können wir die betroffenen Menschen nur noch auffordern, dass sie sich aktiv gegen die Politik unserer Regierung wehren. Hierbei darf der Protest nicht mehr nur politisch sein, sondern er darf und muss – in guter, gesunder und menschlicher Tradition – auch emotional und lebendig sein. Nur so kann der zurzeit politisch herrschenden Klasse klar gemacht werden, was benachteiligte Menschen in unserem Staat wirklich bewegt. Wir fordern die Menschen eindringlich zum friedlichen aber entschlossenen Protest auf. Die Bundesregierung täte gut daran, uns verbindliche und verlässliche Aussagen zu geben, was in nächster Zeit passieren soll. Irgendwelche Spekulationen sind wir nicht mehr gewillt hinzunehmen, “ sagte Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosenforum Deutschland. Die Initiative hat große Sorge, dass die heute bekannt gewordenen Spekulationen, dass der Einkommens- und Verbraucherindex (EVS 2003) für weitere Absenkungen instrumentalisiert werden soll und als Grundlage für ähnliche Schnellverfahren dienen könnte, wie es bei der Absenkung des ALG II bei jungen Erwachsenen geschehen ist. Entsprechende Forderungen gäbe es von Seiten der Arbeitgeber- und Industrieverbände immer wieder.

Zusammen mit vielen anderen Gruppen der sozialen Bewegungen soll neben der geplanten Großdemonstration am 03.06.2006 in Berlin besonders während der Fußball-WM der Protest gegen die Politik der Bundesregierung forciert werden, da der Stellenabbau und der Sozialkahlschlag nicht weiter hinnehmbar sei.

linkszeitung.de/content/view/16081/51/

www.rbi-aktuell.de/cms/front_content.php...5&idart=5487

www.n24.de/wirtschaft/wirtschaftspolitik...n2006031310032500002
sanetta
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 17
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6243
Re: ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!! vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Folgendes!

Habe das gleich Problem im Januar gehabt.
Aus heiteren Himmel wurden mir 120,77 von Arbeitslosengeld 2 abgezogen.
Als begründung hat der Sachbearbeiter kack dreist angegeben das ich nebeneinkünfte hätte.
Fakt ist aber das ich überhaupt keine nebeneinkünfte habe oder hatte.
Seid ich Arbeitslosengeld 2 beziehe Wohne ich wieder bei meinen Eltern da sich die Stadt Neuss verdammt schwer damit tut den Arbeitslosen die eigene Wohnung zu bezahlen.
Selbst wenn sie deutlich älter als 25 Jahre sind.
Das einkommen meiner Eltern liegt deutlich unter dem Sozialsatz!
Mir stehen also 345 Euro ALG2 zu!
Davon muß ich 144Euro abgeben für verpflegung was ja auch normal ist.
Normal könnte ich auch einen Mietzuschuß beantragen aber ich war schon froh das ich wenigstens die 345Euro bekommen hab.
Ein ganzes Jahr hatte ich ruhe bis Januar 2006!
Da wurden mir auf einmal wie oben erwähnt die 120,77 als nebeneinkünfte angerechnet.
Vor gut Zwei Wochen habe ich erfahren das die 120,77 als verpflegungsgeld abgezogen wurde.
Seid Januar lief ein wiederspruchs verfahren was sich bis März hingezogen hat.
Und erst nach einigen Telefonaten mit dem Ministerium für Arbeit und Soziales hat sich das ganze solangsam aufgeklährt.
Der Sachbearbeiter ist davon ausgegeangen das meine Eltern gesammt Einkommen beziehen die übern Sozialsatz liegen deshalb habe er das verpflegungsgeld abgehalten.
In den Akten steht aber schwarz auf weiss das Gegenteil.
Letzte Woche habe ich dann endlich einen Änderungsbescheid bekommen in dem sich der Sachbearbeiter 1000mal bei mir entschuldigt hatte!
Er sehe ein das er einen Fehler gemacht habe.

Fakt ist das diese Fehler erst passieren seid die Komunen die Anträge bearbeiten.

Einige von diesen ehemaligen Sozialamt Mitarbeitern kochen bei jedem Antrag nebenher ihr eigenenes Süppchen in dem sie versuchen alles abzuschmättern was bei denen auf dem Schreibtisch landet.

Die gehen davon aus das sich von 100 betroffenen 70 nicht wehren.
Nur es ist nun einmal fakt das jede dritte Klage beim Sozialgericht durch kommt.
Seid Januar haben die Sozialgerichte Arbeit ohne ende.
kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6244
Re: ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!! vor 11 Jahren, 8 Monaten  
Das Problem ist das der Deutsche einfach zu feige ist!

Protesste reichen einfach nicht aus!

Schaut euch die Jugend in Frankreich an die kämpfen für ihr Recht!
Hier bekommst du doch keine drei Deutsche unter einen Hut.

Das mit den 225 euro ALG2 ist doch für einige Arbeitslose schon realität!
Denen rechnet man einfach 120,77 verpflegungskosten an so wie man es bei mir gemacht hat und schon ist der Fall für die ARGE gegessen.

Ich stimme zu das wir uns wehren müßen!
Aber ich allein kann nichts bewegen!
Und solange der Deutsche vor allen die augen verschließt lohnt es sich ehrlich gesagt nicht nach einer Revolution zu schreien.
kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6291
Re: ALG II runtergekürzt auf € 225,00!!! vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Hallo Kai,
ich hätte da ein paar fragen zu deiner Derzeitigen Situation, ich mache gerade ein Projekt in der Schule zu diesem Thema und würd mich freuen wenn du zu einem Interview bereit wärst?! Wenn du magst kannst du ja mal unter "Allgemeines" und "Gefühlswelt eines Arbeitslosen" reinschauen.

Gruß dennis
schnuffi
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom