Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Trainingsmaßnahme
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Trainingsmaßnahme
#5541
Trainingsmaßnahme vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Meine Frau war im Vollzeitverhältniss als Fillialleiterin. Nach 6 Jähriger Erziehungszeit wollte sie als Vollzeit in den Beruf zurück. Der letzte Arbeitgeber hatte die Filliale geschlossen und hatte kein Ersatzangebot für meine Frau. Seit dem 29.01.2006 ist sie Arbeitslos gemeldet. Sie hat dem Arbeitsamt eine Vollzeitstelle als suchend angegeben. Die Möglichkeit hat sie, wenn sie eine Stelle findet, um mit dem Verdienst die Kinderbetreuung zu finanzieren.
Nun soll sie in 6 Tagen an eine Trainingsmaßnahme von 8-15:30 für 5 Wochen in "Word/ Excel/ Internet teilnehmen. Wir haben aber keine Möglichkeit die Kinder dafür abzugeben. Die Kinder haben von 8:30 bis 12:00 Kindergarten. 3x die Woche hat das 6 Jährige Kind eine Therpeutische Maßnahme während der Kindergartenzeit an einem anderen Ort. Meine Frau hat keine Möglichkeit in einer so kurzfristigen Zeit eine Obhut für die Kinder zu Organisieren ohne Einkommen um diese auch zu finanzieren. Selbst die Zahlungen in Höhe von 130 Euro je Kind würden die tatsächlichen Kosten für die Betreuung nicht auffangen. Hat jemand eine Idee oder gibt es dafür Urteile?
Vielen Dank im vorraus.
3UK

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5549
Re: Trainingsmaßnahme vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 3
Hi
leider ist es tatsächlich so daß das Amt knallhart argumentiert: wenn schon für diese Schulungsmaßnahme keine Betreuung organisierbar ist - wie dann für die umgehende Aufnahme einer Arbeitstätigkeit?!
D.h. deine Frau kann sich für Teilzeittätigkeit arbeitssuchend melden - bekäme dann auch Schulungsmaßnahmen angeboten, die halbe Tage "dauern".
Bei einer Meldung: Arbeitsuchend für eine Ganztagstätigkeit ist Voraussetzung, auch tatsächlich ganztags zur Verfügung zu stehen und das von 0 auf 100.
Du sagst es ja selber: eines euer Kinder wird mehrmals in der Woche therapeutisch behandelt.
Dies schließt ja die Ganztagstätigkeit deiner Frau im Moment per se aus.
Es gibt die Möglichkeit, extra Betreuungsgeld für die Zeit der Maßnahme beim AA zu erhalten - wie du selber schreibst. Problem ist nur:einmal ist es so viel Geld auch nicht und so schnell eine Tagesmutter zu organisieren.
Ich würde sagen: da hat euch das AA genau da gekriegt, wo es Berufsrückkehrerinnen mit Kindern gerne überprüft: an der Verfügbarkeit.
Entweder organisieren für die Zeit was das Zeug hält!
oder nur für Teilzeittätigkeit arbeitssuchend melden.

lieben Gruß kittie<br><br>Post ge&auml;ndert von: kittie, am: 22/02/2006 08:49
kittie
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 110
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#5553
Re: Trainingsmaßnahme vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: -6
Hallo 3UK und Kittie!

Kittie hat da vollkommen recht, das Amt will verfügbarkeit nachprüfen, diese Erfahrung habe ich auch gemacht und damit war ich in fast der gleichen lage wie 3UK.
Nach dem Erziehungsurlaub habe ich für mein Kind auch eine &quot;halbtagsstelle&quot; im Kindergarten gehabt obwohl ich mich beim Arbeitsamt mit vollzeit gemeldet habe, da es allerdings absehbar war das ich bald eine Maßnahme antreten werde was man ja mitbekommt wenn man sich mal so umhört, bin ich zur Kita Leiterin und habe mit ihr klar gemacht das sobald ich verfügbar sein muß das auch sofort bin und mein Kind in dieser Zeit den ganzen Tag betreut wird. Sämtliche Termine habe ich auf die Zeit nach 16 Uhr verlegt soweit dies möglich war, da ist man mir auch freundlich nachgekommen, was nicht ging, wurde verschoben, läßt sich ja nicht ändern.
Das war schon ziemlich stressig aber nur für mich, meinem Kind hat es sehr gefallen länger in der Kita sein zu können. Es war auch so das auf Antrag das Amt die Betreuungskosten für diese Zeit voll übernommen hat.
Auf alle Fälle lohnt sich ein Gespräch mit der Kita Leitung, ich glaube sogar das die Kita verpflichtet ist die Ganztagsbetreuung bei Nachweis einer Tätigkeit zu übernehmen, ob das heute noch so ist weiß ich nicht genau.
Grüße von Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom