Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Arbeitsagentur verklagen?
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Arbeitsagentur verklagen?
#4931
Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 1
Hallo an alle.

Ich hätte mal eine Frage bzgl. zum Verklagen der Arbeitsagentur.

Seit ca. einem halben Jahr beziehe ich jetzt ALG2.
In dieser Zeit hat mein persönlicher Berater es immerhin schon 3x geschafft mir nicht fristgerecht all meine Bezüge pünktlich zum letzten des Monats zu überweisen.
2x musste ich gezwungenermassen zu Ihm gehen um mein Geld mir dann persönlich auszahlen zu lassen.
Angeblich war immer etwas mit der Software defekt. Was ich allerdings nicht glaube, da er immer erst wieder meine Daten im System in meinem Besein einstellen musste. Meiner Meinung scheint er diesbezüglich auch nicht wirklich kompetent was Computer angeht.

Der Hammer ist jetzt dann diesen Monat. Wieder einmal wartete ich vergeblich auf die Zahlungseingänge der Arbeitsagentur zum Monatsende. Vergeblich!!!
Also habe ich wieder den Weg dorthin gewagt.
Dort sagte mir dann dass das Geld überwiesen wurde, aber erst am 1.2.2005 raus ist mit dem Hinweis dass die Überweisungen wohl ca. eine Woche dauern, da diese über die Bundeszentrale über Nürnberg laufen.

Heute ist schon der 7.2.2005 und mein Geld ist immer noch nicht auf meinem Konto eingegangen.

Ich habe weder eine Sperre noch Kürzung etc.

Jetzt zu meinem Anliegen.
Kann man die Arbeitsagentur verklagen?
Schliesslich wurden sämtliche fixe monatlich Posten wie Miete, Telefon, Strom etc. wieder von der Bank zwecks mangelnder Kontodeckung zurückgebucht.

Mal abgesehen von den persönlichen Unannehmlichkeiten fallen da ja auch für mich Rücklaufgebühren an bzw. Fahrtkosten zum Arbeitsamt um die Sache persönlich zu klären. Und das nicht zum ersten Mal.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?
Bzw. kann mir da jemand helfen?

Danke im voraus.
kiezhunter
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4957
Re: Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
hallo,
kenn mich lieder nicht aus aber vieleicht rausfinden wer dafür verantwortlich ist und dann bei dessem vorgesetzen beschweren!?
damit macht man sich aber glaub unbeliebt dort und es könnten sich die seltsamen vorgänge verschlimmern!

die beste methode "sack über den kopf und mit dem knüppel drauf",dann bekommst du einen neuen berater,diese aktion könnte aber ein nachspiel haben.

alternativ bekommt man beim gericht einen gutschein für eine rechtsberatung beim anwalt...

gruss
bamcas
bamcas
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4959
Re: Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo kiezhunter,

na ... das hört sich nicht gut an

Also .... erst einmal hast Du einen Rechtsanspruch auf pünktliche Auszahlung deiner Leistungen nach SGB II.

Das Amt ist verpflichtet das dir die Leistungen pünktlich zugehen, die Ausreden musst du nicht hinnehmen.

Für Schäden und Kosten aus Rückläufer etc. musst das Amt haften zufern diese die Schuld für die verspätete Zahlunge hat bzw. es dem Amt zuzuschreiben ist.

Mein Tipp:

Umgehend zum Amtsleiter deines Amtes gehen, und auf Ausstellung eines Barscheckes bestehen.

Ferner eine Zusammenstellung deiner Unkosten mit Belegen per Einschreiben (Portokosten nicht vergessen) an das Amt mit der Bitte um Übereisung dieser Beträge senden.

Weiterhin würde ich bei weiterem Verzug deiner Leistungen eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen diesen Sachbearbeiter einreichen.

Sollten deine Leistungen weiterhin nicht eingehen, so bliebe dir letztlich nur der Klageweg übrig, in diesem Falle würde ich dir einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 86 b Abs.2 SGG empfehlen, diese muss innerhalb von 14 Tg. ohne mündliche Verhandlung entschieden werden.
Diese Anordnung wäre an das Sozialgericht zu stellen.

Weiterhin könntest du bei deinem Amtsgericht einen Beratungsschein holen, dieser ist kostenfrei .... mit diesem kannst du dir einen Rechtsanwalt deiner Wahl nehmen und diesem Amt mal richtig auf die Füße treten.

Du siehst, es gibt viele viele Möglichkeiten ... deshalb nicht den Kopf hängen lassen .... also Kopf hoch nicht abwimmeln lassen .... und zur Not sind wir auch noch da

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4961
Re: Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo Hiezhunter,

Verklagen, nicht sofort. Du must erst nachweisen welche Kosten dir dadurch entstanden sind. Z.B. Mahnkosten, Reisekosten, Verzugszinsen per Anno,ect. dann dem AA eine Rechnung schreiben ohne MwSt. Du bist ja nicht Selbst und das Ständig. Darauf wird das AA reagieren und die zahlung NATÜRLICH ablehnen. Dann eine Mahnung, dann die Zweite Mahnung wenn vorher nix passiert ist, dann ausser gerichtliche einigung wenn das nix nützt, DAN DARFST DU KLAGEN. Wie in der freien Wirtschaft. Prost.

Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur ein Rat der auf meinem Mist gewachsen ist. Versuch macht klug. So wie bei mir und dem Sozi.

Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4967
Re: Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 3
der schon wieder,

wenn du nix weißt dan schreib lieber keine antwort damit hillfst du ambesten gruss heinz
Heinz59
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 73
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4972
Re: Arbeitsagentur verklagen? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Lieber Heinz 59

Wissen ist Macht, nix wissen macht nix.

Encyclopedia Britannica
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom