Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi
#2845
Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo,

Ich (Azubi) bin mit meiner Freundin, die seit einem Monat von Ihrer Ausbildung entlassen wurde, in einer Wohnung zusammen (auch erst siet diesem Monat). Mein Entgelt beträgt 332 Euro Brutto, 271 Euro auf die Hand. Dazu bekommen wir beide 154 Euro Kindergeld. Meine Mutter ist Hausfrau, mein Vater selbstständig, also ist ein BAB-Leistung meinerseits nicht möglich. Meine Freundin hat also ALG2 beantragt. Das Amt hat nun folgendes bewilligt.
+298 Euro Lebenserhaltungskosten.
+187 Euro Mietkosten
- 150 Euro Kindergeld
---------------------
Leistungen: 331 Euro.

Also bekommt Sie 331 Euro vom Hartz amt, sprich Wohnung müssen wir selber finanzieren von

271 Euro (mein einkommen)
331 Euro (ihre Hartz Förderung)
154 Euro Kindergeld Ich
154 Euro Kindergeld Sie

Die Miete beträgt 384 Euro (warm).
Mein vater weigert sich Leistungen zu zahlen.

Ich habe von mehreren Fällen bereits gehört das die Ämter viel kulanter gehandelt haben...
Haben wir irgendwelche Möglichkeiten etwas mehr zu bekommen? Rechtsweg gegen meine Eltern ist ausgeschlossen.

danke im vorraus.

Martin
Martin

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2847
Re: Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi vor 11 Jahren, 11 Monaten  
moin martin! wenn ihr wirklich der meinung seit, das ihr zu wenig geld bekommt, dann hat natürlich deine freundin die möglichkeit widerspruch bei ihrer zuständigen arge einzureichen, was ja noch lange nicht heißt das ihr mehr bekommt, aber ein versuch ist es werd. ihr habt eben das problem das eure kindergeld mit angerechnet wird, was in meinen augen auch sehr umstritten ist. du selbst hast natürlich noch die möglich einen antrag auf wohngeld zu stellen, alleine um schon mal prüfen zu lassen ob da anspruch für euch zur miete besteht,gehe am besten mal zur deiner zuständigen stadt und frage danach wie es ist mit beantragen von wohngeld. die antäge dafür dürftest du eigentlich gleich mit bekommen. oder versuche es mal online über eure stadt,vielleich besteht ja die chance das du dir die anträge runterladen kannst und dann nur noch ausfüllen mußt und bei deiner zuständigen stadt abgeben kannst. hoffe du hast erfolg und kannst mit meiner aussage was anfangen!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2855
Re: Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Hallo,

ja, werde Ich machen, danke.

Aber eigentlich bin Ich doch auch bedürftig mit 271 Euro Netto Einkommen? Mein Vater weigert sich ja Unterhalt für mich zu bezahlen und rechtsweg ist ausgeschlossen da Ich kein Geld für den Rechtsanwalt habe. Am 1.01.05 wird die erste Miete fällig... Musste von meinem ersparten schon die 900 Euro kaution bezahlen. Wieso übernimmt da das Amt auch nichts von?
Zudem bin ich mit meiner Freundin gerade mal knapp 3 Monate zusammen, wieso kommen die auf "eheähnliche Gemeinschaft"???
Hoffe man kann da noch was machen.

Martin
Martin

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2860
Re: Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi vor 11 Jahren, 11 Monaten  
zu punkt rechtsanwalt : gehe zu einem für familienrecht.......... dort bekommst du eine Pkh..... prozesskostenbeihilfe


zu punkto kaution : das muß die ARGE übernehmen ggf. als darlehen

zu punkto "eheähnliche gemeinschaft" : deine freundin soll einen widerspruch schreiben in diesen sie diese sache widerspricht, da ihr zu kurz zusammenseit...... füge ein schreiben bei,verfasst von dir, das du nicht gewillt und auch nicht in der lage bist sie in irgendeiner form zu unterstützen... die ARGEn gehen voreillig dazu über..............um geld zu sparen!!!!!
desweiteren kann deine freundin von dir keinen unterhalt einklagen..... das sprich auch gegen eine eäG. sie soll desweiteren auf etliche rechtsprechungen aufmerksam machen die schon rechtskräftig sind .ein zusammenleben von 3 monaten ist fakt um zu kurz um sie einer eäG gleichzustellen. richter gaben zB. einem mann recht, der abstritt eine eäG zu haben OBWOHL dieser mit einer frau 27 jahre zusammen wohnte.


gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2865
Re: Bedarfsgemeinschaft??- ALG2 Empfänger + Azubi vor 11 Jahren, 11 Monaten  
Es ist auch möglich, wenn rechtskräftige Bescheide vorliegen einen Überprüfungsantrag nach § 44 Sozialgesetzbuch X zu stellen, um eine Nachzahlung der von der Behörde vorenthaltenen Leistungen zu erreichen. Ein solcher Überprüfungsantrag ist auch dann möglich und anzuraten, wenn die Betroffenen sich bei der Beantragung von ALG II irrtümlich selbst als eheähnliche Gemeinschaft eingestuft haben.

LSG Sachsen Anhalt 22.04.05: zur eheähnlichen Gemeinschaft

LSG SAN Beschluss - 22.04.2005 - L 2 B 9/05 AS ER
Landessozialgericht Sachsen-Anhalt
Beschluss (rechtskräftig)
Sozialgericht Magdeburg S 22 AS 11/05 ER
Landessozialgericht Sachsen-Anhalt L 2 B 9/05 AS ER



gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom