Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Arbeitslosengeld II
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Arbeitslosengeld II
#4242
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten  
hallo petra! es ist wohl das beste wenn ihr zu einem anwalt für sozialrecht geht, wie schon gesagt. den widerspruch brauchst du nicht selbst zu schreiben,den schreibt auch der anwalt für dich den du beauftragst.

wie gesagt, last euch nicht unterkriegen und kämpft für euer recht.

und noch eines zu den argen und den sogenannten fallmanager,wenn die auf nett machen, das ist immer nur masche von denen. also laßt euch da nicht täuschen und geht lieber den weg über den anwalt.

wegen den kosten,macht es so wie in den vorberichten beschrieben. ich hoffe, ihr habt erfolg!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4510
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo

mein Sohn hat sich entschlossen erst mal selbst wiederspruch einzulegen (nachdem seine Wut verraucht ist) Wir haben uns Musterwiedersprüche runtergeladen und danach formuliert.
Er ist Freitag von seinem alten Arbeitgeber angerufen worden (Leiharbeit) das sie Leute suchen und ob er da wieder Arbeiten möchte. Er hat zugesagt und fängt Montag an zu Arbeiten.(Hoffentlich diesmal länger als 1 Monat)
Nun meine Frage: Wie muß er sich bei der ARGE abmelden?
Er hat kein Veränderungsformular bekommen.
Und noch ne Frage, wie ist das mit dem Arbeitslosengeld II für Januar, wird der Antrag (Wiederspruch) trotzdem weiterbearbeitet? Wir haben Angst das sie die Akte als erledigt betrachten.

Liebe Grüße
Petra

Danke an alle die sich hier im Forum immer um die Sorgen der anderen kümmern, obwohl sie wahrscheinlich selbst genug Probleme haben
Petra

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4512
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten  
hallo petra!

ich würde es auf den schriftlichen wege machen, schaue mal bitte links im blauen feld unter downloads, da kannst du dir eine veränderungsmitteilung runterladen und die gibst du bei der arge ab, entweder persöhnlich oder schickst das schreiben per post als einschreiben mit rückschein, so hast du auch was für die beweispflicht in der hand.

der antrag bzw der widerspruch haben ja nichts mit der abmeldung zu tun, weil diese schreiben noch aus der zeit sind, wo dein sohn anspruch auf alg2 hat oder auch nicht und werden deshalb auch weiter bearbeitet, wo ihr denn noch einen bescheid drüber erhalten werdet.

für den fall, das die bearbeitung länger als 3 monate dauert, habt ihr die möglichkeit beim sozialgericht eine untätigkeitsklage einzureichen.

und noch glückwunsch für dein sohn zu dem neuen job!!!

hoffe ihr habt erfolg!!!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4513
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Hallo Franky

Danke für die schnelle Antwort.
So richtig freuen kann er sich nicht über den Job, es ist eine dieser Firmen die Menschen wie Puppen behandeln und mit ihnen machen was sie wollen.
Aber es ist besser als gar keine Arbeit.

Liebe Grüße
Petra:)
Petra
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#4514
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten  
hallo petra!

dein sohn soll versuchen das beste draus zu machen!

wenn ihr noch weitere fragen habt, dann immer fragen.

habe selber mal 3 jahre in einer zeitarbeitsfirma gearbeitet und kann eigentlich nichts negatives dazu sagen, gut mann wird an unterschiedliche firmen verliehen,aber vielleicht hat dein sohn ja auch glück, das sich mehr daraus entwickelt und die tätigkeit länger als nur ein monat dauert!

besser einen job als hartz4 un den ärger mit den ämtern!!!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#4515
Re: Arbeitslosengeld II vor 11 Jahren, 9 Monaten  
Hallo Franky

Mit den unterschiedlichen Firmen hat er kein Problem, er hofft das er so an ein festes Arbeitsverhältniss kommt.
Mit der Firma hat er schon Erfahrung, das Problem ist das die manchmal einfach vergessen z.b. Krankheitstage zu bezahlen. Die erscheinen dann als entschuldigte Fehlzeiten auf der Abrechnung (unbezahlt)u.s.w

Aber du hast Recht besser so einen Job als hartz4

Liebe Grüße
Petra
Petra

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , Tom