Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

! ! ! RIESEN SAUEREI ! ! !
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ! ! ! RIESEN SAUEREI ! ! !
#275
! ! ! RIESEN SAUEREI ! ! ! vor 12 Jahren, 1 Monat Karma: 0
meine freundin bezieht alg1. sie hatte am dienstag (11.00 uhr) post vom amt mit einem termin für dienstag (10.00 uhr). da die post später bei ihr einging als sie beim amt vorstellig sein sollte, war dies jedoch nicht möglich. direkt nach eingang des schreiben informierte sie das amt tel. darüber und beam einen neuen termin. am samstag erhielt sie vom amt jedoch eine "sperre" wegen terminversäumnis. wie kann sie sich wehren. das ist doch eine riesen sauerei.

gibt es vielleicht gesetze hierfür?

danke an alle helfer
slowface
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#370
Re:! ! ! RIESEN SAUEREI ! ! ! vor 12 Jahren, 1 Monat  
hallo


das würde ich mir nicht gefallen lassen.

Wenn das ein Einschreibebrief wäre mit Zustellungsdatum dann wäre das was anderes.

In meinen Augen ist es eine Schickane..ich würde zum Rechtsanwalt gehen.
awos

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#375
Re:! ! ! RIESEN SAUEREI ! ! ! vor 12 Jahren, 1 Monat  
Hallo,

erst einmal kann ich die Aufregung verstehen, weiterhin konnte ich lesen das es sich hierbei um
ALG I und nich um ALG II handelt.
Vielleicht fiel dies dem Fehlerteufel zu.

Zum Rechtsanwalt würde ich vorerst nicht gehen, dies sollte als letztes Mittel wenn nichts mehr geht und man im Recht ist in Anspruch genommen werden.

Mein Tipp:
Falls es für den Termin, (so er am gleichen Tag wie der Posteingang war)keine Postzustellungsurkunde gibt,sollte man versuchen sich über den Postboten eine schriftl. Bestätigung über die ungefähre Zustellung geben zu lassen.
Weiterhin, ist es vielleicht möglich einen Verbindungsnachweis über das Gespräch mit dem Arbeitsamt von der Telekom zu besorgen.

Ansonsten, kann ich mir nicht vorstellen dass das Arbeitsamt einen so kurzen Termin anberaumt, wenn doch kann nicht erwatet werden das man diesen einhält.

Vorab würde ich Widerspruch in schriftlicher Form per Einschreiben einreichen und die vorgenannten Gründe anfügen.
Ferner würde ich beim Amt vorstellig werden und in einem sachlichen Gespräch versuchen die Sache aufzuklären.

Hoffe ich habe dir helfen könne, sollten weiterhin Probleme anfallen, dieses Forum wird versuchen euch weiterzuhelfen.
Liebe Grüße
Sabrina
Ps: Kopf hoch, wird schon werden.
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom