Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

minijob und alg 2- 100 € weniger- ist das richtig?
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: minijob und alg 2- 100 € weniger- ist das richtig?
#1850
minijob und alg 2- 100 € weniger- ist das richtig? vor 12 Jahren  
:dr
y:
Hallo ,

ich habe eine frage:
ich habe seit diesem monat einen minijob, äxten monat bekomme ich eventuell auch noch einen. ich bin sehr froh darüber und bin auch sofort zu meinen zuständigem amt gegangen und habe dieses gemeldet.
nur einen woche später bekomme ich einen neuen bescheid, in dem ich inzwischen etwas mehr als 100 € abgezogen bekam.
ich hoffe ja, die haben sich geirrt, denn das kann ja nun auch nicht sein, das man, arbeiten geht, wenn auch nur wenig und dann einem rcihtig viel abgezogen wird. auch habe ich in diesem bescheid gesehen, das ich garkeinen gas/stromkosten mehr bekomme.

bitte helft mir und sagt mir, was ich tun soll.
mich nervt das richtig dolle.

viele grüsse aus berlin
barbara
barbara

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1852
Re: minijob und alg 2- 100 € weniger- ist das richtig? vor 12 Jahren  
Hallo Barbara,

Unbedingt gegen den Bescheid Widerspruch einlegen und erklären, dass die Einkommensanrechnung und -bereinigung nicht nachvollziehbar sei.

Arbeitslose können jetzt( seit 01.10.05) mehr von ihrem Zuverdienst behalten. Künftig gilt ein pauschaler Absetzbetrag von 100 Euro. Das heißt, die ersten 100 Euro jedes Monatsverdienstes bleiben auf jeden Fall in der eigenen Tasche. Ab dem 101. Euro bis zu 800 Euro brutto können Arbeitslose 20 Prozent zusätzlich zum ALG II behalten. Wer mehr als 800 Euro verdient, bekommt davon zusätzlich zehn Prozent. Die pauschale Obergrenze für Freibeträge liegt bei Arbeitslosen ohne Kinder bei 1200, bei den anderen bei 1500.

Leider wissen wir jetzt nicht, was du bei deinem momentanen Minijob an Geld monatl. bekommst.
Es kann allerdings sehr gut sein, dass du für den 2. Minijob, denn du im nächsten Monat beginnen möchtest, umsonst arbeitest. ;)So wäre mir es beinahe gegangen.

Gruß
Remhagen

P.S.
Die höheren Zuverdienste für ALG-II-Empfänger sind beschlossene Sache. Doch obwohl das Gesetz am 01. Oktober 2005 in Kraft getreten ist, müssen viele Betroffene noch Monate danach mit den bisherigen, niedrigeren Freibeträgen leben. Grund ist eine Übergangsregelung, die den Arbeitsagenturen eine schrittweise Umstellung ermöglichen soll. Deshalb trotzdem Widerspruch einlegen um evtl. Ansprüche nicht zu verwirken.<br><br>Post ge&auml;ndert von: Remhagen, am: 21/11/2005 16:26
Remhagen

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1854
Re: minijob und alg 2- 100 € weniger- ist das richtig? vor 12 Jahren  
hallo babara! da kann ich remhagen nur recht geben.gehe in widerspruch,denn es ist bewiesen,das 70% der bescheide die von den argen erstellt werden sind falsch,es sind sehr viele sachen nicht nachvollziehbar.weil mann kann einzelne beträge die gezahlt werden nicht nachvollziehen wie die drauf gekommen sind.ich würde mir das an deiner stelle mit dem zweiten job nochmal überlegen,ist meine meinung. hoffe du hast erfolg!!!
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom