Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kürzung der Unterkunftskosten
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Kürzung der Unterkunftskosten
#14406
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -16
Hall:) Corri und willkommen im Portal,

Denn habe ich auch nur, das Wohnzimmer.. weiterhin steht da das zur Wohnfläche nicht das Bad und die Küche hinzugerechnet wird. Wenn ich die Fläche von beiden Räumen abziehe, ich habe 59,8 qm, dann komme ich ja schon an die 50 qm ran... oder sehe ich das falsch??

Angemessenheit der Wohnung
Das SGB II sieht in § 22 Abs. 1 vor: Leistungen für Unterkunft und Heizung (KdU) werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht soweit diese angemessen sind.

In § 27 SGB II wird der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit ermächtigt per Rechtsverordnung zu bestimmen, welche Aufwendungen für Unterkunft und Heizung angemessen sind.

Derzeit keine Rechtsverordnung!
Die Bundesregierung wird derzeit keine Rechtsverordnung über die Angemessenheit der Unterkunftskosten erlassen, sondern nur Empfehlungen über die Größe einer angemessenen Wohnung. Danach gelten als angemessen:

für 1 Person 45- 50 qm (Ausnahme Eigentumswohung!, = 75 qm)
für 2 Personen 60 qm
für 3 Personen 75 qm
für 4 Personen 85 90 qm
für jede weitere Person je 10 qm zusätzlich.

Die Kommunen entscheiden jedoch darüber, welche Wohnungsgröße in diesem Rahmen sie für angemessen halten. Dazu gibt es regional verschiedene Mietspiegel, die eine Kaltmiete/qm zugrunde legen.
(quelle: www.region-koeln.dgb.de/Themen/ALGII/Die...oelnerWohnungsmarkt/

Zur Berechnung von Küche, Bad und Terrasse:
"Wohnungsgröße in qm, hierbei zählen die qm der gesamten Wohnung einschließlich Küche und Bad . Balkone und Terrassen etc. werden zur Hälfte angerechnet in Anlehnung an die II. Berechnungsverordnung."
(Quelle: www.mieterverein-muenchen.de/reportage/harz4.htm[/url]

Von einer Ausgliederung der "Nebenräume" wie Bad, Küche etc aus dem Quadratmeterberechnung der Wohnung wird zwar fleißig in Foren diskutiert, was Handfestes sagt hierzu aber ein Anwalt:

"Weiter werden die Mietkosten durch die Behörden vorschnell gekürzt, ohne den genauen Einzelfall zu beachten. Der ALG 2 – Empfänger hat einen Anspruch auf Zahlung einer „angemessenen“ Miete. Was „angemessen“ ist, muss noch durch die Sozialgerichte entschieden werden. Folgende Werte gelten als mögliche Richtschnur: Eine Person = 45 – 50 qm; zwei Personen = 60 qm oder zwei Zimmer; drei Personen = 75 qm oder drei Zimmer; vier Personen = 90 qm oder vier Zimmer; wobei die Quadratmeter für Küche, Bad, Toilette und Flur nicht mitgerechnet werden dürfen."
http://www.ra-ehrmann.info/rechtsanwalt-...tuelles-hartz4-1.htm

oder hier zum Thema (Mitbenutzung)
"...Im Rahmen der LdU seien die aus der Regelleistung zu deckenden Kosten ...für die Mitbenutzung von Küche und Bad nicht berücksichtigungsfähig.
Auf den am 15.12.2005 erhobenen Widerspruch hin half die Beklagte mit Bescheid vom 30.12.2005 hinsichtlich der Kosten für die Mitbenutzung von Küche und Bad ab." d.h. in diesem Urteil musste die ARGE die Mitbenutzung von Bad und Küche sogar nachträglich in die Kosten der KdU/LdU aufnehmen, dem Antragsteller also zahlen.
(Quelle: www.sokolowski.org/blog/sozialrecht/alg-...er-unterkunft-und-de

oder hier: www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/355735.phtml

Ich hoffe, Du bist damit auf dem RECHTEN Weg...
und wünsche Dir RECHT viel Erfolg
HB)rtzbeat
Hartzbeat
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 225
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14416
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
Habe jetzt mal die Wohnung ausgemessen, also wenn Bad und Küche wirklich nicht dazugezählt werden dürfen, dann habe ich 50,02 qm, und bis 50 qm darf ich ja haben als Einzelperson.

Hier nochmal ein interessanter Link:

www.berliner-mieterverein.de/presse/sons...igesarchiv/fl136.htm

Da lese ich, das unabhängig von der Größe der Wohnung, eine Warmmiete von 360 Euro pro Person die Regelleistung ist. Bei mir sind sind 352 Euro, und jetzt wollen sie nur noch 265 Euro zahlen... die spinnen doch..
Corri01
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 16
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14456
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 1
Hallo Corri

Wer hat dir denn den Schwachsinn erzählt das Küche und Bad nicht dazu gezählt werden dürfen??

Den Link den du untenstehend angegeben hast, das zählt leider nur für Berlin, nicht für jeden hier in Deutschland >> dies zur Info für dich.

Liebe Grüße

Kiss
Midnightkiss
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 32
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14457
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: -6
Hmm Midnight da steht nix davon das das nur für Berlin gilt nur das dies der Berliner Mieterverein veröffentlicht hat heißt noch lange nicht das es nur für Berlin gilt.

Grüße

Tom
Tom
NULL
Moderator
Beiträge: 80
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#14463
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten Karma: 0
Wer mir das erzählt hat?? Ein schlaues Buch vom Steuer Verein, außerdem ist das ja auch im Netz zu lesen, von manchen Anwälten.

Und das das der Mieterverein Berlin veröffentlicht hat, hat nichts zu sagen, das gilt für ganz Deutschland.. aber die ARGE versucht sich ja immer aus soner Sache rauszuziehen.. wie immer...

Habe heute wieder einen Brief bekommen, soll 340 Euro zurückzahlen die ich angbelich zu Unrecht bekommen habe letztes Jahr. Es geht darum, meine Heizkosten haben 2006 300,22 Euro betragen, das Amt hat mir aber 639 Euro gezahlt. Jetzt wollen die das wiederhaben, die haben aber anscheinend vergessen, das sie nicht nur die Heizkosten übernehmen müssen sondern auch die kalten Nebenkosten, das heißt, ich muß selber bezahlen, den Strom und das Warmwasser.. das wars.. alles andere wie Kaltwasser, Müll, etc. muß vom Amt übernommen werden, haben sie bis jetzt ja auch immer gemacht und im Netz steht, was darunter fällt was sie übernehmen müssen, gibt es ja schließlich Urteile drüber... so langsam regen die mich echt auf... werde erstmal am Montag zum Anwalt hin..
Corri01
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 16
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#14466
Re: Kürzung der KdU/Zählen Bad + Küche ? vor 10 Jahren, 3 Monaten  
lies lieber den Leitfaden von Tacheles,
da steht alles richtig drin, was
man haben darf und was nicht.
Viele anderen Bücher sind fast wertlos,
nicht alle.
vierzehnnothelfer

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , Tom