Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

17J, bereits ausgezogen, arbeitslos
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: 17J, bereits ausgezogen, arbeitslos
#13507
17J, bereits ausgezogen, arbeitslos vor 10 Jahren, 6 Monaten Karma: 0
Hallo,

hab jetzt schon einiges gelesen, sehe aber nicht wirklich klar, hoffe, hier kann jemand helfen.
Kurz zur Sache:
Meine Freundin ist 17 Jahre, kommt ursprünglich aus Hessen und ist vor 6 Wochen zuhause ausgezogen. Nun wohnt sie in Berlin, dort besucht sie ab September auch eine Abendschule, Zusage hat sie schriftlich vorliegen.
Anfangs hatte sie auch einen festen Job, doch ihr Arbeitgeber droht seit zwei Wochen immer wieder mit Kündigung, weil sie aufgrund von Sonnenallergie nicht die Leistung bringt, die sie in den ersten 4 Wochen hatte. Wir gehen ehrlich gesagt davon aus, dass die Kündigung nächste Woche ausgesprochen wird, da sie nun auch noch zwei Tage krank geschrieben war.
In welchem Umfang hat sie den Anspruch auf Hartz IV?
Kann man von Ihr verlangen für 11 Wochen wieder zu den Eltern zu ziehen? Oder müssen die Eltern Geldleistungen übernehmen?
Ist eigentlich nicht gewünscht, ein Ziel des Auszuges war z.B. den Eltern finanziell nicht auf der Tasche zu liegen, da sie noch 5 Geschwister hat und ein Elternteil Langzeitarbeitslos ist. Finanzielle Unterstützung wäre also auch nur schwerlich möglich, auf keinen Fall sind sie in der Lage ihren Haushalt voll zu finanzieren, mehr als das Kindergeld ist nicht drin.
Habe leider keine genauen Informationen gefunden ob Unterhalt eingefordert werden muss (wäre wie gesagt finanziell nicht möglich, lediglich ein Einzug in die elterliche Wohnung, das halte ich aber für 1. unzumutbar und 2. für groben Unfug, da sie wie gesagt ab September in Berlin einen schulischen Ausbildungsplatz hat) oder ob gleich Hartz IV beantragt werden kann.
Ich vermute ja fast, dass die Eltern zuvor ihre gesamte Finanzsituation offenlegen müssen.
Grundsätzlich ist sie ja bereit für ihren Lebensunterhalt arbeiten zu gehen, was ohne Ausbildung als minderjährige in Berlin nur nicht so einfach ist.
Wäre schön, wenn hier jemand zur Aufklärung beitragen kann.
lg, hamaloge
Hamaloge
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13524
Re: 17J, bereits ausgezogen, arbeitslos vor 10 Jahren, 6 Monaten  
Man wird ihr sagen, daß sie bei ihren Eltern
wohnen und dort eine Abendschule besuchen kann.
Sie ist mit 17 nicht geschäftsfähig, kann also
keine Wohnung mieten. Ihre Eltern sind bis zu
ihrem 25. Geburtstag unterhaltspflichtig, sofern
sie keine abgeschlossene Ausbildung hat.
Warum muß es eine Schule in Berlin sein?
Das sind die Fragen, die man ihr stellen wird.
vierzehnnothelfer

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom