Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Sperrung des Abeitslosengeldes
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Sperrung des Abeitslosengeldes
#12437
Sperrung des Abeitslosengeldes vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo ich bräuchte da mal einen Rat!

Ich bin Mutter von zwei Kindern (5 Jahre und 2Jahre)
bin seit einem knappen halben Jahr alleinerziehend und bekomme demnächst mein drittes Kind. Das Arbeitsamt sperrt mir jetzt mein Geld da sie der Meinung sind ich würde mich nicht angemessen um einen Job bemühen obwohl ich vor der Schwangerschaft halbtags gearbeitet habe. Und aufgrund der jetzigen Risikoschwangerschaft den Job gekündigt habe. Das Arbeitsamt verlangt aber trotzdem das ich mich um einen Job bemühe.

Können sie das überhaupt verlangen???
Ist es überhaupt rechtens das sie mir jetzt die Leistung streichen???
Wäre nett wenn mir jemand antworten könnte.
nebelmondelfe
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 7
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12438
Re: Sperrung des Abeitslosengeldes vor 10 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
hi

kann dir leider diesbezüglich leider nur einen schwachen trost geben, aber was sich die erlauben ist der hammer.

erwähne mal das wort mutterschutz ???
leider weis ich nicht wann der greift;)

versuche einen beratungsschein beim amtsgericht zu bekommen, und hoffentlich haste du mehr glück mit einem guten anwalt.

ansonsten einstweilige anordnungen und klagen zusammen beim szialgericht einreichen kostet nix

und auf jedenfall überall einen wiederspruch machen.

wiederspruch beim der ARGE, zugleich eine einstweilige anordnung und klage beim sozialgericht.

hoffe die tips nutzen dir wenigstens

mfg
fredl71
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12519
Re: Sperrung des Abeitslosengeldes vor 10 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Und da bin ich noch einmal

Habe einen Einspruch eingelegt bei der ARGE da sie mir keine Geld gezahlt haben für Dezember.
Ende Dezember kam die Antwort.
Wenn ich weiter Leistung von der ARGE beziehen will muss ich an einer Trainingsmaßnahme zur Feststellung meiner Vermittlungsfaähigkeit teilnehmen.
Ich bin bald vom Stuhl gekippt als ich das gelesen habe.
Das beste an der Sache war das ich den Bescheid zwei Tage nach dem Beginn der Maßnahme bekommen habe.

Ich bei der Zuständigen Bearbeiterin angerufen und Ihr die Situation geschildert.
Der beliebteste Spruch dieser Bearbeiter. "Das ist nicht mein Problem wenden sie sich an jemand anders1"
bekam ich auch diesesmal zu hören.

Ich dann ein Tag später zu Arge hin mit einem artest meiner Ärztin das ich an dieses Maßnahme nicht teilnehmen kann aufgrund einer Risikoschwangerschaft und eigentlich abseluter Bettruhe.

Das Ende der Fahnenstange ist jetzt ich bin für weitere drei Monate gesperrt habe zwei Wochen Hausverbot und ich muss jetzt zu einem Amtsarzt.

Und das nennt man Bürokratie Deutschland!!!!!!!!!

Geht das noch mit rechten Dingen zu????
nebelmondelfe
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 7
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#12520
Re: Sperrung des Abeitslosengeldes vor 10 Jahren, 10 Monaten  
hallo!

echt ein unding was dir da wiederfahren ist, mit der arge, die denken auch die können die leute mit füßen treten, aber lasse dir das nicht gefallen, versuche dir hilfe bei familie und freunden zu suchen, auch wenn es nicht einfach ist, ansonsten denke mal darüber nach,gegen die sachbearbeiterin, wenn der nahme bekannt ist eine dienstaufsichtsbeschwerde einzureichen,denn die sind alleine schon vom gesetz verpflichtet dir zu helfen,anzeige wegen unterlassener hilfeleistung machen oder eben den schnellen weg sowie schon von fred beschrieben und zu einem anwalt für sozialrecht gehen und dir helfen lassen, hausverbot,sperre das ist doch alles lächerlich,die wollen oder kennen einfach keinen ausweg dir zu helfen,deswegen diese maßnahmen,echt der hammer!

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

gruß franky
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#12524
Re: Sperrung des Abeitslosengeldes vor 10 Jahren, 10 Monaten Karma: 0
Hey,
das ist schon brutal was die mit dir da gemacht haben. Zumal dass der Sachbearbeiter im Telefon war völliger schei... Kerl ist. Ich sagen eine Akte weint nicht Sie beklagt sich nicht,solange es von den Sachbearbeitern nicht kapiert wird das wir Menschen sind wird es wohl soweiter gehen. Jetzt zu deinem Atest vom Artz es sollte eine Krankmeldung sein und kein Atest. Wenn es eine Krankmeldung ist müssen sie die Sanktion rückgängig machen ob sie wollen oder nicht und lasst dich gleich bis zur Entbindung krank schreiben.
Gruss
renecl500
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 10
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom