Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ALG2 Neuberechnung - HILFE
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: ALG2 Neuberechnung - HILFE
#11596
ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Hallo.

Ich bin 23 Jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern. Das ALg2 wird seit kurzem für unter 25 jährige die bei den Eltern wohnen neu berechnet.

Ich habe nun einen Antrag auf Fortzahlung ausgefüllt und samt Lohnbescheinigung meiner Mutter und der anderen Formulare an die ARGE zurück geschickt. Jetzt wollen die aber doch keinen Antrag auf Fortzahlung sondern einen Neuantrag. (scheiss Bürokraten)

Ich habe vorher 345 Euro Alg2 bekommen.
Und jetzt soll ich angeblich nur noch 40 Euro Alg2 und 140 Euro Kindergeld bekommen.

In dem Brief den ich heute erhalten habe steht:


Beispiel:

Ihre künftige Regelleistung 276 Euro
Ihr Mietanteil 25 Euro
Ihr Gesamtbedarf 301 Euro
abzüglich Ihr sonst.Eink. 201 Euro
ungedeckter Bedarf 100 Euro

Durch den Kinderzuschlag in Höhe von 140 euro wird die Hilfsbedürftigkeit für Sie in Höhe von mtl. 100 Euro vermeiden, so dass vorrangig der Anspruch auf Kinderzuschlag durch Ihre Eltern zu verwirklichen ist.

b. Weiter ist zu beachten, dass für die gesamte Bedarfsgemeinschaft u.U. ein Anspruch auf Leistungen nach dem Wohngeldgesetz beim Amt für Wohnen und Stadterneuerung der Stadt Nürnberg,....... bestehen könnte. Durch das Amt für Wohnen und Staderneuerung wird dieser Anspruch nach einer entsprechenden Antragstellung durch eine qualifizierte Berechnung geprüft



Heißt das, daß ich nur noch 40 Euro Alg2 bekommen soll und dann noch das Kindergeld??
Vom Kindergeld würde ich sowieso keinen Cent bekommen. Das steckt meine Mutter ein.

Ich habe außer Alg2 kein Einkommen.
Und ich bekomme von meinen Eltern kein Geld.
Selbst wenn meine Mutter das Kindergeld bekommen würde, würde ich keinen einzigen Cent davon sehen.
Also was in aller Welt, soll/kann ich denn jetzt tun?


Ich bin wirklich verzweifelt.


Wäre wirklich super, wenn mir jemand helfen könnte.


Gruß
Guinness

Post geändert von: guinness, am: 25/10/2006 02:04<br><br>Post ge&auml;ndert von: guinness, am: 25/10/2006 02:05
Guinness
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11664
Re: ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren Karma: 0
Ich könnt echt dermassen kotzen...

Jetzt hab ich den verdammten Fortzahlungsantrag gestellt, aber jetzt wollen die statt dessen einen Neuantrag.

Dieser Neuantrag geht noch diese Woche raus.
Ich bin ja mal gespannt, wieviel Geld ich von diesen Unmenschen bekomme.<br><br>Post ge&auml;ndert von: guinness, am: 02/11/2006 01:17
Guinness
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11666
Re: ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren Karma: 0
Hallo Guinnes

Da steht drin, das deine Eltern WOHNGELD sowie KINDERZUSCHLAG beantragen sollen. anscheinend gehst du leer aus. nach dem Brief vom Amt.

Gesetzesänderungen für Unter –25 - Jährige:
•Einbeziehung der Unter-25-Jährigen in die Bedarfsgemeinschaft der
Eltern (zuvor nur bis 18 J.)
(§ 7 Abs. 3 Nr. 4 SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.7.06 oder nach Ablauf des Bewilligungsabschnittes)
•Absenkung der Regelleistung für unter 25-Jährige auf 276 EUR, wenn sie
mit ihren Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft leben. Die Regelleistung
hatte zuvor eine Höhe von 345 €. Somit eine Absenkung um 69 EUR.
(§ 20 Abs. 2 SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.7.06 oder nach Ablauf des Bewilligungsabschnittes)
Durch die Einbeziehung der U-25‘er in die Bedarfsgemeinschaft findet eine gravierende Ausweitung der
elterlichen Unterhaltspflicht gegenüber den volljährigen Kindern statt. Es werden damit die Selbstbehaltsgrenzen
(Düsseldorfer Tabelle u.ä.) nach dem bürgerlichen Recht unterminiert.
•Auszugs- und Umzugsverbot von Unter –25 –Jährigen mit der Drohung,
wenn Sie ohne Zustimmung der ARGE aus- oder umziehen jeglichen
Anspruch auf Unterkunftskosten bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres
zu verlieren.
(§ 22a S. 1 SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.4.06)
Wichtig: Das alte Recht (höhere Regelleistungen, höhere Selbstbehalte) ist ist bis Beendigung des
Bewilligungsabschnittes (§ 41 Abs. 1 S. 4 SGB II) weiterhin anzuwenden. Die gesetzlichen Änderungen
stellen keinen Anlass für eine Neuberechnung da, vielmehr gilt der Vertrauensschutz von § 48 Abs. 1
SGB X. Eine Verkürzung des Bewilligungsabschnittes würde dem Gebot der „weiten Auslegung“der
sozialen Rechte (§ 2 Abs. 2 SGB I) widersprechen.

ist wohl nach dem neuen Gesetz so. Du darfst nicht mal ausziehen, sonst gibts bis 25j folgendes :

Folgen vom ungenehmigten Umzügen von U 25‘ern:
&amp;#61607;Keine Übernahme von Unterkunfts- und Heizkosten bis zur Vollendung des 25-
Lebensjahres
(§ 22 Abs. 2a SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.4.06)
&amp;#61607;Beibehalten der reduzierten Regelleistung von 276 €
(§ 20 Abs. 2a SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.4.06)
&amp;#61607;Verlust des Anspruchs auf Erstausstattung für die Wohnung
(§ 23 Abs. 6 SGB II / &amp;#61664; wirksam ab 1.4.06)
Dabei ist zu beachten:
&amp;#61672; Das Auszugs- und Umzugsverbot gilt für junge Erwachsene, die zum Stichtag 17. Feb. 06 nicht
mehr im Elternhaus gelebt haben nicht (§ 68 Abs. 2 SGB II).
&amp;#61672; Diese Regelungen betrifft folglich nur U 25‘er die zum Stichtag 17. Feb. 06 im Elternhaus gewohnt
haben.
&amp;#61672; U 25‘er, die wieder ins Elternhaus zurückziehen und dann wieder ausziehen, sind von der Regelung
nicht betroffen, denn in der Gesetzesbegründung wird von »Erstauszug« (Ausschuss-Drs. 16[11]80
neu, S. 4) gesprochen.

sch*** regierung

Gruss Zippidoo<br><br>Post ge&auml;ndert von: Zippidoo, am: 30/10/2006 02:34
Zippidoo
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 55
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11720
Re: ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren Karma: 0
Ich habe den Neuantrag immer noch nicht raus geschickt, weil ich da einfach nicht durchblicke.

Bei Antragsteller hab ich meine Daten eingegeben und erst jetzt kapiert, daß meine Mutter die Antragsstellerin sein muß.

Scheiss Bürokraten.

Dieses Land wird gegenüber sozial schwachen immer lebensfeindlicher.
Guinness
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11721
Re: ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren  
hallo guinness!

sowie zippidoo schon beschrieben hat, stehen dir auch trotz das du mit deinen eltern eine bedarfsgemeinschaft bildest eine regelleistung zu und zwar in der höhe von 276 euro, sowie beschrieben.

und den antrag würde ich an deiner stelle anleine stellen, warum sollte denn die antragstellerin deine mutter sein, du bist 23 jahre und hast vorher doch auch leistung bezogen in höhe von 345 euro.

also laße dich nicht unterkriegen und ziehe die sache durch.

gruß frank;)
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#11722
Re: ALG2 Neuberechnung - HILFE vor 11 Jahren Karma: 0
Hallo Frank!

Meine Mutter muß den Antrag stelen, da ich jetzt nach der Gesetzesänderung zur Bedarfsgemeinschaftr meiner Eltern gehöre.

Ich komme mir irgendwie entmündigt vor.

Und wie ich schon unten geschrieben habe, werden vorraussichtlich 201 Euro abgezogen, da dies angeblich mein Einkommen sein soll.


Gruss
Guinness
Guinness
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , Tom