Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kosten für die Unterkunft
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Kosten für die Unterkunft
#11323
Kosten für die Unterkunft vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Hallo allerseits,

Es ist nämlich so, dass ich in mit meinem erwachsenen Kind in einer 3 Zimmer Wohnung lebe. Er bekommt seit kurzem Bafög ( Ausbildungsförderung ) ich nach wie vor Arbeitslosengeld 2. Nur was mich stört ist dass ich bei einer Miete von 558,28€ nur 165,32€ ausgezahlt bekommne....ICh dachte man kriegt eigentlich die Häfte der Miete ausgezahlt! ( Alo jetzt, von den angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung: in unserem fall sind es nur 496€, aber davon sollte ich nun wohl die Häfte kriegen ( 248€ ) aber wie gesagt stttdessen kriege ich nur ein drittel der Mitte ( 165, 32€)........Natürlich habe ich mich versucht zuerst bei dem zuständigen Amt zu erkundigen, aber vergeblich, ( "Von wegen, nehmen sie das einfach so hin und fragen sie nicht mehr nach")....
Also wollte ich hier im Forum nachfragen, ob das alles in Ordnung sei, was sie sich im Amt zusammenrechenen oder sollte ich dagegen vorgehen?

Bin für jede Hilfe schon mal im Voraus sehr dankbar!
Johannna
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11327
Re: Kosten für die Unterkunft vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 18
Hallo Johanna,

ohne vorgreifen zu wollen, halte ich die Berechnung der Miete und KDU für falsch.

Um jedoch abschließend dir eine korrekte Antwort geben zu können benötige ich folgende Angaben von dir:

Welche Leistungen in welcher Höhe bezieht dein Kind ?

Wieviele Personen leben in der Wohnung bei welcher qm - Zahl ?

Welche Leistungen erhälst Du außer der Regelleistung ? ( Nebenverdienste etc.)

Sei lieb gegrüßt von Rüdiger
Ruediger63
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 43
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11346
Re: Kosten für die Unterkunft vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 0
Hallo Ruediger63,

Ich danke dir schon jetzt für deine Hilfe,
und übersende die Angaben, die vielleicht zu vollständigen Klärung des Sachverhalts notwenduig sind...
Also:
1. Mein Kind bezieht Aubildungsförderung als Studierender mit ingesamt 420€ + 154€ Kindergeld?
(Weiß nicht ob er sonst noch was zusätzlich beantragen kann? Aber so weit ist es alles!
Insgesamt: 574€
2. In meiner Wohnung leben 2 Personen, also Ich mit meinem erwachsenen Kind. Die Wohnung hat insgeasmt 72qm!
...Also 2 Personen auf 72 qm Fläche !
3. Momentan erhalte ich 510€ ( 345€ + 165€ Wohngeld)
Regelleistung + ich mache seit drei Monaten ein 1€-Job
und erhalte dafür 120€ im Monat( sowie Rückerstattung des Fahrgelds und Bewerbungskosten). Das wars auch schon!........
Ich hoffe, die Angaben reichen aus!

Ich danke euch allen im Voraus!


Tschüß!!!
Johannna
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11347
Re: Kosten für die Unterkunft vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 18
Hallo Johanna,

danke für deine Informationen.

Mir scheint es als hätte die ARGE es wie folgt berechnet:

Miete: 558.- € / 72 qm = 7,75 € per qm X 60 qm = 465.- €

Regelleistung: 345.- € für Dich und 276.- € für deinen Sohn = Regelleistung gesamt 621.- €

Gesamtbedarf: Miete 465.-€ + Regelleistungen 621.- € = 1086.- €

Anrechenbares Einkommen: 154.- € Kindergeld + 420.- € Bafög = 574.- €

Berechnung der Leistungen:

Gesamtbedarf ( 1086.- € ) minus Einkommen ( 574.- € ) ergibt einen Restbedarf in Höhe von 512.- €

Ich denke mal das deine ARGE dies so berechnet haben, ausschlaggebend für diese Berechnung ist das dein Sohn nicht über 25 Jahre alt ist, und nicht bereits vor dem Stichtag 01.04.2006 aus der Bedarfsgemeinschaft ausgegliedert wurde.

Ansonsten würde die Berechnung soweit in Ordnung gehen, leider, würde dir gerne andere Zahlen oder eine andere Antwort geben. Sei lieb gegrü8t von Rüdiger
Ruediger63
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 43
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom