Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug
(1 Leser) (1) Besucher
Arbeitslosengeld II
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug
#10387
Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Ich habe anfang 2005 bei dem damaligen Sozialamt wegen einer Schwangerschaft einen mehrbedarf beantragt. Kurz nach Ostern wurde ich wegen einem nicht erscheinenden Termin bei gericht in u haft genommen wo dann ein urintest vorgenommen worde der negativ ausfiel. Ich gab dem keine großartige beachtung und beließ es dabei das ich mich bei meiner ärztin untersuchen lassen wollte. Bei dem beantragen des mehrbedarfs habe ich den mutterpaß eingereicht und der wurde auch kopiert. Allerdings muß dort kein name des arztes gestanden haben. Ich weiß es allerdings nicht da ich den nach der sache verbrand habe. Naja wie auch immer ich kam nach hause und bekam drei tage später blutungen somit war klar was passiert ist ich hab noch nen femtest gemacht der war auch negativ naja somit hatte sich das für mich mit nachwuchs. Ich informierte das amt auch darüber und dann kam auch nichts mehr davon. bis zum anfang diesen jahres also gut ein jahr später da wollte man auf einmal daten haben. Damit hatte ich dann ein prob den zum einem war das damals ein notfallarzt den ich danach nie wieder gesehen habe und dessen name ich absolut nicht mehr weiß zum anderen hab ich aufgrund dessen das ich so enttäuscht war den paß im dezember verbrannt um davon abschied zu nehmen. Ich bot der arge an die ausbezahlten leistungen in raten a 50 euro einzubehalten das passierte nicht vielmehr haben ich und mein lebensgefährte jetzt ne anzeige wegen betrugs und ich panische angst weeil ich bereits vorbestraft bin und jetzt angst habe weil mir keiner glaubt. Was soll ich tun?
Michaela

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10389
Re: Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo michaela!

ich würde dir raten dich von einem anwalt für sozialrecht vertreten zu lassen und dem dein problem zu schildern,dieses ist in deinem fall vielleicht die bessere lösung,wegen der kosten für den anwalt,gehst du am besten zum amtsgericht und holst dir dort einen beratungsschein,mit dem gehst du zu einem anwalt für sozialrecht,aber vielleicht haben ja auch noch meine kollegen und andere user tips,was du am besten machen kannst.

hoffe du hast erfolg!!!

gruß frank;)
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#10397
Re: Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 2
Ich würde auch mal die in frage kommenden Krankenhäuser abtelefonieren und deinen Sachverhalt schildern. Denn wenn ein Notarzt bei dir war, so ist dieser Vorgang protokolliert. Wie lange diese Protokolle aufbewahrt werden, weis ich nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher das es diese gibt, schon alleine aus Abrechnungsgründen, denn jeder Einsatz verusacht ja Kosten. Wenn du von dem Krankenhaus eine Bestätigung über den Notarzteinsatz bekommen kannst, haste was handfestes in der Hand!!

Gruß Heiko
heiko98527
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#10414
Re: Anzeige der ARGE wegen Schwangerschaftsbetrug vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: -6
Hallo Michaela, wenn du schwanger warst und auch schon in Besitz eines Mutterpasses warst der ja in der Regel nur nach erwiesener Schwangerschaft vom Frauenarzt ausgestellt wird bekommst du dort einen Beleg über die Schwangerschaft und deren vorzeitiges Ende (Arzt muß von der Schweigepflicht entbunden werden)im übrigen müßte doch auch deine Krankenkasse über den Vorgang informiert sein. Desweiteren weiße das amt auf deine Krankentage nach dem Verlust deines Kindes hin die du Aufgrund weiterer medizinischer Versorgung hattest.
Gruß Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , Tom