Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Antrag auf Fortzahlung abgelehnt
(1 Leser) (1) Besucher
Anträge / Bescheide
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Antrag auf Fortzahlung abgelehnt
#9647
Antrag auf Fortzahlung abgelehnt vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Hallo,

mein Bruder (21) lebt bei meinen Eltern, zahlt keine Miete und kann aber auch finanziell nicht von meinen Eltern unterstützt werden.
Er bekommt Hartz IV und musste einen Fortazahlungsantrag stellen
Gestern kam der Bescheid vom Antrag auf Fortzahlung - Abgelehnt.

Begründung:
Meine Eltern haben ein zu hohes Einkommen.

Meine Eltern leben in den neuen Bundesländern.
Mein Vater ist Rentner, meine Mutter macht Akkord Arbeit wo sie nicht mal 600 EUR im Monat raushat.
Jeder Mensch hat ja auch normale Abgaben...
Kredite, Auto, was auch immer und im Regelfall ist das auch nicht gerade wenig, aber das wird ja alles nicht mit angerechnet
Meine Eltern haben ein Haus und zahlen somit keine Miete, aber den Abschlag für´s Haus, also den Kredit inklusive Zinsen.
In der Begründung ist eine Auflistung beigefügt, was alles angerechnet wird. (Öffentlich Abgaben, Wassergeld, Gebäudeversicherungen, Grundsteuer, Instalthaltung und -setzung pauschal 10%, Sonstige Bewirtschaftungskosten - was auch immer damit gemeint wird)
Der Punkt "Dauernde Lasten" ist ohne Betrag aufgeführt - das wären dann der Kredit-Abschlag vom Haus.
Zählt das denn gar nicht?
Bei anderen steht dort der Mietbetrag

Was sind Regelleistungen? (auch aufgeführt, aber nicht weiter erklärt)

Was muss er jetzt tun?
Widerspruch? Innerhalb welcher zeit muss das geschehen und was passiert dann?
Gibt es noch irgendeine andere Form von Unterstützung vom Amt, die er beantragen muss / kann??? (Sozialgeld oder so?)
Was macht man wenn so ein Antrag abgelehnt wird? Kenne mich da nicht mit aus.<br><br>Post ge&auml;ndert von: Colli1303, am: 02/07/2006 17:27
Colli1303
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#9648
Re: Antrag auf Fortzahlung abgelehnt vor 11 Jahren, 4 Monaten  
hallo colli1303!

umgehend widerspruch gegen den bescheid einlegen,zum einlegen des widerspruches hat er vier wochen zeit,aber ich würde das an eurer stelle sofort machen.

regelleistung sind zb. die 345 euro die mann bekommt zum lebensunterhalt.

aber vielleicht ist es auch besser für deinen bruder sich einen anwalt für sozialrecht zu nehmen,wegen der kosten geht er zu seinem zuständigen amtsgericht und holt sich einen beratungsschein,der kostet so wie es im forum gesagt wird,entweder kostenlos oder kostet höchstens 10 euro,mit dem schein geht er zu einem anwalt und läßt sich beraten.

hoffe ihr habt erfolg!

gruß frank;)
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom