Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

umzugskostenbeihilfe
(1 Leser) (1) Besucher
Anträge / Bescheide
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: umzugskostenbeihilfe
#748
umzugskostenbeihilfe vor 12 Jahren  
hallo.habe mal eine frage zu den sogenannten umzugskosten.ich habe jetzt eine arbeitsstelle zum 1.12.05 gefunden muss aber dafür nach köln umziehen mit meiner familie,habe auch schon eine wohnung gefunden.wird mir dieser umzug bezahlt oder muss ich das alles selbst bezahlen denn das ist nicht möglich ,dann muss ich die stelle wieder absagen.?
apel frank

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#751
Re:umzugskostenbeihilfe vor 12 Jahren  
Zumindest Dahrlensweise könnten die Kosten übernommen werden. Einfach mal einen Antrag stellen, bzw. persönlich mit deinem SB die Situation bereden!
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#752
Re:umzugskostenbeihilfe vor 12 Jahren  
Dazu habe ich noch folgendes gefunden:

Mobilitätshilfen (MOBI)

Übergangsbeihilfe, Ausrüstungsbeihilfe, Reisekostenbeihilfe, Fahrkostenbeihilfe, Trennungskostenbeihilfe, Umzugskostenbeihilfe



Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, können durch Mobilitätshilfen gefördert werden, soweit dies zur Aufnahme der Beschäftigung notwendig ist.

Als Mobilitätshilfen können folgende Leistungen gewährt werden:



Übergangsbeihilfe, die den Lebensunterhalt bis zur ersten Arbeitsentgeltzahlung sichern soll. Sie kann als zinsloses Darlehen in Höhe von bis zu 1000 Euro erbracht werden und ist in zehn gleich hohen Raten zurückzuzahlen.
Ausrüstungsbeihilfe kann in Höhe von bis zu 260 Euro für die Anschaffung von Arbeitskleidung und Arbeitsgerät gewährt werden.


Bei auswärtiger Arbeitsaufnahme können gewährt werden


Reisekostenbeihilfe für die Fahrt zum Antritt einer Arbeitsstelle bis zur Höhe von 300 Euro,
Fahrkostenbeihilfe für die täglichen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle für die ersten sechs Monate der Beschäftigung
Trennungskostenbeihilfe für die ersten sechs Monate der Beschäftigung, wenn eine doppelte Haushaltsführung notwendig ist (bis zu 260 Euro monatlich),
Umzugskostenbeihilfe für Kosten, die für das Befördern des Umzugsgutes von der bisherigen zur neuen Wohnung entstehen. Voraussetzung ist u. a. , dass der Umzug durch die Aufnahme einer Beschäftigung bedingt ist, die außerhalb des zumutbaren Tagespendelbereiches liegt. Der Umzug muss innerhalb von zwei Jahren nach Aufnahme der Beschäftigung durchgeführt werden.


Für die Aufnahme einer Ausbildung können als Mobilitätshilfen nur Übergangsbeihilfe, Ausrüstungsbeihilfe, Reisekostenbeihilfe und Umzugskostenbeihilfe erbracht werden.

Zur Aufnahme einer Beschäftigung im Ausland sind Mobilitätshilfen nur für Bezieher von Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe möglich.


Anträge zu diesen Leistungen werden nach vorangegangener Beratung von den örtlich zuständigen Agenturen für Arbeit ausgegeben. Sie stehen nicht im Internet zur Verfügung.


Quelle: www.arbeitsagentur.de/vam/vamController/...s=false&ut=0
ramona34

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1291
Re: Re:umzugskostenbeihilfe vor 12 Jahren  
Habe fast das gleiche problem jedoch sagt jedes mal meine Beraterin das ich keine umzugsbeihilfe bekomme da dieser beruf in meinem ort auch zu genüge gibt (komisch alle sagen se aber ab) nuja und nun schau ich das ich heute vielleicht doch ein bisschen unterstützung bekomme in sachen überbrückungsgeld wenn einer vielleicht doch noch ne andere möglichkeit weis dann mir bitte per mail schicken

Gruss Ben
Benny

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom