Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

fahrtkosten neuer job
(1 Leser) (1) Besucher
Anträge / Bescheide
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: fahrtkosten neuer job
#6963
fahrtkosten neuer job vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo an alle, die sich um einen Job bemühen.
Habe eine Probearbeit aufgenommen.
Der Job liegt 100 km entfernt von meinem Wohnort.
Vergütung ist nicht vereinbart. Nach dem Monat könnte eine Festeinstellung entstehen.
Nun gebe ich täglich von dem hartz4 geld ca. 18 Euro aus, um dort hin und zurück zu kommen. Bei meinem Hartz4-Antrag habe ich angemerkt eine Probearbeit zu machen und dafür Fahrtkosten beantragen möchte, falls es ein Formular dafür gibt. Diese wurden nicht berücksichtigt. Ich bekomme also den regulären Satz. Ein Formular habe ich auch nicht bekommen. Gibt es da keine Unterstützung? Beim letzten Job, gab man an, dass es etwas gibt, aber da habe ich angeblich zu spät angefragt, weil ich da schon im Vertrag steckte.
Jetzt wäre es aber ja etwas anderes. Könnt ihr mir helfen?
vroni
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6964
Re: fahrtkosten neuer job vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: -1
Es müßte normalerweise eine Trainingsmaßnahme deiner ARGE sein.
Hast du denn von deinem zuständigen Vermittler die Formulare "Angebot einer Trainingsmaßnahme" und "Erklärungsbogen zur betrieblichen Trainingsmaßnahme" erhalten? Eine Trainingsmaßnahme wird immer schriftlich fixiert, wie lange sie dauern darf, welche Kosten du erstattet bekommst (Fahrkosten, Kinderbetreuungskosten, Berufskleidung etc...) und es steht natürlich auch die Rechtsfolgebelehrung drunter. Das Original des Angebotes wird dem Kunden übergeben und dient dazu, dass dieser nachweisen kann, dass er nicht schwarz beschäftigt ist, falls eine Betriebsprüfung durch das Hauptzollamt stattfindet. Die Durchschrift verbleibt nach Unterschrift beim Vermittler. Der Arbeitgeber erhält einen Erhebungsbogen, den er vor Maßnahmebeginn ausgefüllt an die BA oder ARGE zurücksenden muß. Damit garantiert er, dass der in Arbeitserprobung Stehende unfallversichert ist. Für den Arbeitsweg und natürlich für den Aufenthalt am Arbeitsort gilt die gesetzliche Unfallversicherung.

Kurz nachlesen kannst du es hier:
de.wikipedia.org/wiki/Trainingsma%C3%9Fn...f%C3%BCr_Arbeitslose

Falls du es nicht vorher mit deiner ARGE abgestimmt hast, kannst du Pech haben.
Leider gibt es Arbeitgeber, die so was regelmäßig machen, weil sie wissen, dass Arbeitsuchende sich auch auf kostenlose Arbeitsleistung einlassen, weil sie sich einen festen Arbeitsvertrag davon erhoffen -während dann auf Arbeitgeberseite ein Arbeitsvertrag in Wirklichkeit gar nicht beabsichtigt ist, sondern der nächste "zu Trainierende" kommt, Praktikant oder wie auch immer das genannt wird. Eine gesunde Skepsis ist also leider angebracht!

Solche Dinge sind im System der Arbeitsagentur nicht vorgesehen. Das Gesetz (SGB III) geht noch davon aus, dass ordentliche Arbeit auch ebenso bezahlt wird. Das SGB III kennt zwar Trainingsmaßnahmen und Arbeitserprobungen, aber damit sind nur solche gemeint, die im Auftrag der Arbeitsagentur von irgendwelchen Dritten (Weiterbildungsträgern) durchgeführt werden.
Guru
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 164
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6965
Re: fahrtkosten neuer job vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!
Super Auskunft. Da werde ich mal nachhaken.

Grüße
vroni
vroni
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 3
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6966
Re: fahrtkosten neuer job vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: -1
Aber wie schon geschrieben, muß es als Trainingsmaßmahme der ARGE deklariert sein, sonst gibts meistens nix. Also vorher immer zum Sachbearbeiter und dieses abstimmen.
Guru
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 164
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom