Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Erstaustattung Wohnung
(1 Leser) (1) Besucher
Anträge / Bescheide
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Erstaustattung Wohnung
#6808
Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo,

ich habe vorm Sozialgericht gewonnen und darf zum 01.05 trotz U25 bei meiner Mutter ausziehen (habe eine kleine Tochter)
Nun hat mein neuer Vermieter mir angeboten, seine ehemalige Küche zu übernehmen (ist alles noch TipTop erhalten) Spüle, Schränke, Waschmaschine...
Herd ist nicht dabei. Mich interessiert, ob ich da noch Geld für beantragen könnte. Die Möbel sind ja noch in der Wohnung und angeschraubt. Aber er würde mir einen Schuldschein ausstellen. Mich interessiert einfach, ob das möglich ist.
Denn bezahlen muß ich ihm die Küche ja auch.
Nicht das ich jetzt zusage, 200 Euro Schulden habe, weil das Amt sowas eh nicht macht.
Lese überall, dass das was beantragt wird nicht in der Wohnung sein darf. Aber ich hätte ja dann den Beleg, dass es vom Vermieter wäre.

lg Ilka
Wär schön wenn jemand Bescheid weiß. Muß sonst meinem Vermieter Bescheid sagen, dass ich sie nicht nehmen kann.
Bin eh gespannt. Durch die Klage beim Gericht werden die doch eh sauer auf mich sein beim Amt.
Inviolate
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6809
Re: Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo Inviolate ,

du solltest so vorgehen, das du erstmal das persönliche Gespräch mit deinem SB suchst. Nimm das Wohnungsangebot mit und einen Antrag auf Erstausstattung, eventuell auch noch einen Antrag auf Umzugskosten. Alles musst du dir schrifl. bestätigen lassen. Die Wohnung muss dir vom Amt erstmal genehmigt werden, dabei geht das Amt von der Angemessenheit aus. Schau dir vorab mal die KDU Reglements an
www.arbeitslosen.info/content/view/135/50/

Libe Grüße und viel Erfolg
ramona35
ramona35

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6810
Re: Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo,
also die Kosten für Unterkunft und Heizung sind angemessen und müssen vom Amt bezahlt werden, dass habe ich beim Sozialgericht durchgeboxt.
Mir gehts wirklich noch darum, dass ich Angst habe, die Küche abzahlen zu müssen beim Vermieter ohne Geld zu bekommen vom Amt, nur weil sie schon vorher drin waren.
Aber extra abbauen, warten bis evtl. was vom Amt kommt, nur um sie dann wieder einzubauen kann ja auch nich unbedingt die Lösung sein.
Weiß ja nich ob sie bei dem ganzen Streß mit mir überhaupt nochmal zu mir kommen
oder eben gerade deswegen.
Sonst brauche ich eigentlich nix.
Es ist wirklich nur die Küche. Das andere bekomme ich fast alles von Verwandten und Freunden.
Außer einem Bett. könnte man da evtl eine Schlafcouch beantragen? Weil ich Schlaf/Wohnzimmer kombiniert habe.
Und im Kinderzimmer ist altes Linoleum. Da ich im DG wohne ist das sehr fußkalt. Könnte man für dieses Zimmer Teppich beantragen?
Hab mal gelesen, dass das geht.
LG Ilka
Inviolate
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6816
Re: Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo Inviolate,

erst einmal Kopf hoch das bekommst Du schon hin !

Lt. § 23, Abs. 3 SGB II müssen alle zu Leben notwendige Dinge einschließlich Haushaltsgeräte in der Erstausstattung übernommen werden.

( Insbesondere Möbel,Betten, Schränke und Tische, Stühle sowie Sofa, Lampen,Gardinen,Herd und Kochtöpfe,Staubsauer,Bügeleisen sowie Kühlschrank und Waschmaschine.

Erstausstattung ist alles was in der Wohnung noch nicht vorhanden ist.

Was nun deine Küche betrifft, so würde ich einen Antrag auf Übernahme der Kosten bei deiner zuständigen ARGE stellen, sollten diese abgelehnt werden würde ich eine Benutzungspauschale der Küche des Vermieters in Höhe der Ratenzahlung für die Küche in Anschlag bringen.
Also durch die Hintertüre

Ob ein Teppisch genehmigt wird, naja einfach versuchen und einen Antrag stellen ..... die Regel zeigt allerdings wenn nicht unbedingt erforderlich wird ein solcher Antrag in den meisten Fällen abgelehnt.
Versuchen kostet nichts, also Antrag stellen !

So das hierzu, und nun Kopf hoch ..... ehhhhhh ich sehe dass , was hab ich gesagt? Kopf hoch !!!!

Liebe Grüße
Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#6824
Re: Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo,
okay ich probiere das jetzt mit Schuldschein, wenn nicht muß ich sie halt doch erstmal raus nehmen aus der Wohnung.
Mal sehen, ob sie jetzt nett zu mir sind oder nicht.
mit der Klage waren sie ja auch voll d***.
Es war von vornherein klar, dass ich gewinne, aber nein, da muß erstmal Klage eingereicht werden. Kostet ja nur alles Geld für den Staat...
War auch wieder sinnlos rausgegebenes Geld. Zwei Zeugen hatten einen ganzen Tag Verdienstausfall, Fahrtkosten und noch die Gerichtskosten...
Nur um am Ende dann eh zu verlieren. Aber mir solls egal sein, ich hab gewonnen...
Werde das Urteil dann mal hier einstellen.
Denn dieses neue Gesetz mit der Formulierung: schwerwiegend solziale Gründe und ähnlich schwerwiegende Gründe ist noch nicht wirklich im Internet definiert. Vielleicht hilft es dann anderen weiter, wenn ich das einstelle. Aber noch hab ich es nicht schriftlich, da es erst am Donnerstag war.
Inviolate
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#6841
Re: Erstaustattung Wohnung vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 42
Hi Inviolate,

also mit Küche abbauen würde ich garnicht in Erwägung ziehen. Der Übernahmepreis von 200 € ist wirklich top. Lasse dir von deinem Vermieter eine Bestätigung ausstellen, das die Küche für diesen Preis abzukaufen ist. Dann zum Amt. Erstaustattung steht dir zu und so billig kommen sie bei einer neuen Küche nicht davon. Sollte wirklich der Klageweg notwendig sein, sofort Darlehen bei der Arge beantragen. Als Mutter mit Kind können sie dich nicht ohne das Lebensnotwendige hängen lassen. Nur keine Bange, sei selbstbewußt und informiert freundlich und es klappt. Viel Glück Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , Tom