Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

seit 2 Jahren falsches Einkommen berechnet
(1 Leser) (1) Besucher
Anträge / Bescheide
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: seit 2 Jahren falsches Einkommen berechnet
#13045
seit 2 Jahren falsches Einkommen berechnet vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Hallo,

seit 2 Jahren wird mir immer ein Einkommen von 150 Euro abgezogen. Ich habe aber kein Einkommen. Kann ich rückwirkend das Geld zurückverlangen vom Arbeitamt? Da es schon seit über 2 Jahren falsch berechnet wird?

Viele Grüße Marcel81<br><br>Post ge&auml;ndert von: marcel81, am: 17/03/2007 12:42
Marcel81
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13054
Re: seit 2 Jahren falsches Einkommen berechnet vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: -6
Hallo Marcel,

Frage: Wieso fällt dir das eigentlich erst jetzt auf? *wunder*
Jedenfalls: Frag mal, wie die überhaupt dazu kommen dir ein Einkommen anzurechnen und woher der Betrag über 150,-€ genau stammt. Und dann leg Widerspruch gegen deinen Bewilligungsbescheid ein, wenn die dir das nicht plausibel erklären können (evtl. lebst ja mit jemandem zusammen, der/die Einkommen hat, das auf euch beide in der Berechnung aufgeteilt wird?).

Mit den Bewilligungsbescheiden von vorher dürfte es schwierig werden, da das ja schon lange vorbei ist...

Prüf immer genau, was in irgendwelchen Bescheidens steht!

LG vom Bergmännchen
bergmännchen
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 139
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#13063
Re: seit 2 Jahren falsches Einkommen berechnet vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
hatte Post bekommen mit einer Forderung wegen Heizkostenabrechnung vom Arbeitsamt. Habe darauf meine Bescheide mal jemand gezeigt der auch Arbeitslos ist und er hatte mich darauf angesprochen seit wann ich ein Einkommen von 150 Euro erziele. Was ich aber nicht habe. Ich wohne zwar bei mein Vater noch aber ich bin ja eine eigende Bedarfsgemeinschaft.

Habe heute eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingerecht sowie Wiederspruch nach §§ 28, 40 SGB XII und ein Antrag gestellt auf Überprüfung der Bescheide § 44 SGB X seit 01.01.2005 (danke für die Vorlagen auf eurer Seite).

Hoffe das es was bringt und das ich eine Rückzahlung bekomme, denn das Arbeitsamt prüft gerade bei mir rückwirkend seit 2005 meine Heizkosten und Sie fordern auch Beiteräge wieder zurück von mir.
Marcel81
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 2
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , Tom