Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Drohungen bei Maßnahme
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Drohungen bei Maßnahme
#9502
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten  
Es ist doch ganz einfach!

Merkt euch die Namen dieser Mitarbeiter!

Danach hängt ihr diesen Vorfall an die große Glocke!
Es gibt genug Zeitungen die sich um so etwas reissen.

Verteilt sogenannte Flugblätter in den ARGEN und um den ARGEN von mir aus mit Name und Adresse dieser Mitarbeiter.
Prangert diese Sachbearbeiter regelrecht an Anonym natürlich.
Aber es darf dort wirklich nur die Wahrheit stehen da man euch für die Wahrheit nicht belangen kann!

Beschafft euch ein Diktiergerät und zeichnet eure gespräche jedes mal auf damit ihr was gegen den Sachbearbeiter in der Hand habt.


Danach schickt offene Briefe an Menschenrechtsorganisationen!

Setzt euch mit dem Caritas Verband in verbindung und beteiligt euch an den sogenannten Maßenklagen!

Allein hier in Neuss klagen Zehntausende gegen die ARGE Neuss!

Wenn ihr schon nicht auf die Straße gehn wollt solltet ihr euch wenigstens zu wehren wissen.

Der Falke hat ebenfalls ein paar sehr gute Tips aufgezählt!
kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9532
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 1
@Falke,

da ich noch in ALG 1 bin habe ich zwar noch keine Argen Probleme nur was berichtet wird da geht einem doch der Hut hoch.

Ich habe mich aber in unserer Region umgeschaut wo man tätig ist.

Zum einen gibt es eine Arbeitslosenselbsthilfegruppe wo ich mich jetzt beraten ließ. Zum anderen laufen hier über die Gewerkschaft treffen. Muß mich nur noch näher informieren und weis dann wo man gemeinsam was machen kann.
Zumutbarkeiten
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 133
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#9535
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 42
Hi Zumutbarkeiten,

sachlich und rechtlich wirksam; einen Bericht über den Vorfall erstellen, diesen von allen "noch" mutigen Teilnehmern unterschreiben lassen und "zuvor" Informationen über den "Veranstalter" einholen. Ab zur betreffenden Arge und dies mit Leuten die selbstbewußt auftreten und auch Hintergrundwissen haben. Vielleicht gibt es ja eine örtliche Organisation bei euch. Das ist wiedereinmal ein Beispiel für "Machtausübung" aber oft; wenn man schaut wer dahinter steht ... findet man verflixt viel Dreck und solcher ist argumentativ sehr hilfreich;) laß die Mädels nicht hängen, viel Glück Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
#9562
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 2
Hallo Leute

Ich habe vorgestern und gestern auch noch mal alles versucht um die Frauen dazu zu bekommen, wenigstens eine Beschwerde an die ARGE zu verfassen. Aber die Frauen haben einfach zu viel Angst auch nur irgendwas zu tun. Was mich eigentlich etwas wundert, denn meine Flyer, auf denen ich ausfühlich zum Widerstand gegen Hartz 4 aufrufe, haben sie vor zwei Wochen überall in der Bildungseinrichtung aufgehangen (die hängen sogar noch)und alle Klassen (sind 3 Klassen a ca.25 Leuten) waren erschüttert über die Fakten, von denen sie nichts wussten und waren selber der Meinung das was passieren muss. Nun aber scheint die Einschüchterung wieder volle Früchte zu tragen. Einerseits kann ich viele Frauen verstehen, wenn sie sagen "Ich muss auch an mein Kind denken, es iss so schon schwer genug", andererseits habe ich manchmal den Eindruck das dieses Argument zu schnell hervorgebracht wird, nur um nichts machen zu müssen. Fakt ist, ich bin ein bissel entäuscht, gleichzeitig kann ich es aber auch nachvollziehen. Ich werde aber deswegen nicht aufhören, diese Klassen mit Informationen zu füttern, mit jeder dieser Infos wachen sie ein Stückchen mehr auf und merken hoffentlich das sie auch gerade für ihre Kinder etwas tun müssen.

Sang und klanglos untergehen kann ja wohl nicht unser aller Ziel sein!!!!!<br><br>Post ge&auml;ndert von: heiko98527, am: 30/06/2006 10:10
heiko98527
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#9569
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten  
Gibt es bei Euch keine Arbeitslosenselbsthilfegruppe? Die würden mit Sicherheit auch ermutigen?

Wie gesagt ich bin erst in ALG 1 aber da bei der politischen lage alles möglich ist, bin ich jetzt in die Gewerkschaft eingetreten. Für alle Fälle. Außerdem haben die auch Treffen von Arbeitslosen und da wollte ich jetzt regelmäßig hin.
Zumutbarkeiten

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#9684
Re: Drohungen bei Maßnahme vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 1
Aua,
aber warum es jetzt wieder 144 000 weniger Arbeitslose waren ist doch klar. Soviel Jobs werden garnicht in einem Monat geschaffen und mit Saisonbelebung ist es auch nicht zubegründen, wenn jeder richtig nachdenkt.

Nur so werden Mittel verschleudert statt den Personen zu helfen.
Zumutbarkeiten
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 133
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , , Tom