Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach
#8273
Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: -1
In diesem Thread wird dieser Contentartikel diskutiert: Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach

Ich weiß immer noch nicht was die jetzt wollen, wenn sie doch schon jetzt massive Veränderungen zu Ungungsten der ALG2 - Bezieher gemacht haben, wobei ich mich nach wie vor frage wie sie die Einstellung der Leistung bei nur 80000 Missbräuchen (wie sie diese festgestellt haben ist auch schon mal gesagt worden, durch Telefoninterviews) rechtfertigen wollen. Vor allen stellt sich die Frage wo dann noch gekürzt werden soll, denn beim Wohnzuschuss könnten sie bei einer seriösen Nachforschung nur feststellen das sie mit dem existierenden System weit darunter liegen, also eigentlich zu wenig ansetzen. Bei den Kosten zum Lebensunterhalt dürfte etwas ähnliches herauskommen, daher weiß ich nicht wo sie hin wollen.
Auch das die Telefongrundgebühr nicht befreit ist, wird ja nicht erwähnt, aber es wird verlangt das jeder Arbeitslose nach Möglichkeit telefonisch zu erreichen sein soll. Eine weitere Frage stellt sich wenn es um die Stromkosten geht, es ist doch wohl fast alles davon äbhängig (Licht, Kühlschrank, Ofen) und das gehört dazu um seine Arbeitskraft zu erhalten und dieses sollte doch unser angestrebtes Ziel sein und nicht wie man einen "am Boden liegenden noch mehr treten" kann, dazu wurden sie nicht gewählt.
Sie wollen der Jugend Fairness und Toleranz beibringen und zeigen fast tagein tagaus wie man es nicht machen sollte, schämen sollten sie sich.
hagestolz
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 54
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8284
Re: Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 2
Was muss in den Kopf dieser Frau vor gehen die auch nur wie alle den Kapitalismus und das von Klassenkampf in der Schule hatte wie alle im Osten mit dem einheitlichen Bildungssystem!Wie kann ich einen Staat reformieren,
falls sie das wirklich will ,auf den Knochen der Armen der Ärmsten ????
Arbeit wird es nicht mehr geben.Heute sind die Maschinen so modern das schon eine sehr große Menge an Leuten überflüssig ist!Bedenke man den es gibt schon den elektronischen ,Verkäufer ,Pförtner und in der Produktion sind die Automaten die fast schon die Arbeit von 300 Leuten erstzen.Am Ende braucht's nur 2-3 Mann zum bedienen so fallen immer mehr Arbeitsplätze weg!
Das Problem entstand schon im 17 Jahrhundert bei den Webern welche die Webstühle zerklopften,nur ist man es nie konkret angegangen.Heute löst man es nicht ,indem man auf die Überflüssigen einprügelt,es hätte schon früher kapitale Beteiligung gehört was die Arbeiterklasse verpasst hat! Im Osten wurde das Problem gelöst,indem man der Technik und den fortschritt hinterher hinkte,da arbeiteten die Menschen noch mit der alten Technik vom Kaiser und vorwiegend manuell.
Man könnte es vielleicht durch die 3 Tage Woche oder durch Grundsicherung mit Ehrenamtsarbeit oder so angehen. So richtig weis ich es auch nicht.Abere eins ist klar die moderne Technik verdrängt den Arbeiter immer mehr und die Regierung der das bekannt ist will dieses Problem nicht lösen !
Weil ein jeder nur an sich selbst denkt ,für mich wird es schon reichen! So werden die Probleme immer weiter vor sich her geschoben und nie gelöst !Wohin mit den Leuten die ,die Maschine verdrängt ??
Andromeda
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 114
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8285
Re: Mit Hartz IV auf dem Weg zum Koalitionskrach vor 11 Jahren, 5 Monaten Karma: 2
Was muss in den Kopf dieser Frau vor gehen die auch nur wie alle den Kapitalismus und das von Klassenkampf in der Schule hatte wie alle im Osten mit dem einheitlichen Bildungssystem!Wie kann ich einen Staat reformieren,
falls sie das wirklich will ,auf den Knochen der Armen der Ärmsten ????
Arbeit wird es nicht mehr geben.Heute sind die Maschinen so modern das schon eine sehr große Menge an Leuten überflüssig ist!Bedenke man den es gibt schon den elektronischen ,Verkäufer ,Pförtner und in der Produktion sind die Automaten die fast schon die Arbeit von 300 Leuten erstzen.Am Ende braucht's nur 2-3 Mann zum bedienen so fallen immer mehr Arbeitsplätze weg!
Das Problem entstand schon im 17 Jahrhundert bei den Webern welche die Webstühle zerklopften,nur ist man es nie konkret angegangen.Heute löst man es nicht ,indem man auf die Überflüssigen einprügelt,es hätte schon früher kapitale Beteiligung gehört was die Arbeiterklasse verpasst hat! Im Osten wurde das Problem gelöst,indem man der Technik und den fortschritt hinterher hinkte,da arbeiteten die Menschen noch mit der alten Technik vom Kaiser und vorwiegend manuell.
Man könnte es vielleicht durch die 3 Tage Woche oder durch Grundsicherung mit Ehrenamtsarbeit oder so angehen. So richtig weis ich es auch nicht.Abere eins ist klar die moderne Technik verdrängt den Arbeiter immer mehr und die Regierung der das bekannt ist will dieses Problem nicht lösen !
Weil ein jeder nur an sich selbst denkt ,für mich wird es schon reichen! So werden die Probleme immer weiter vor sich her geschoben und nie gelöst !Wohin mit den Leuten die ,die Maschine verdrängt ??
Andromeda
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 114
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom