Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 123456
THEMA: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000
#8520
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 2
Das mit dem organisieren ist so eine Sache. Hier in Suhl sitze ich im wahrsten Sinne auf dem trockenen. Die Menschen hier, so scheint es zumindest, haben resigniert. Erst vor kurzen ist ein junger Kerl aus dem 6.Stock gesprungen und hat knapp überlebt. Organisationen habe ich hier noch keine gefunden,Montagsdemos sind meines Wissens schon lange nicht mehr und wenn ich auf den Seiten der thüringer "Die Linke" schaue, dann herrscht im Veranstaltungsplan gähnende Leere. Ja und das in der jetzigen nun wirklich heiklen Situation.Ich selbst fühle mich nicht dazu in der Lage etwas zu "organisieren", also suche ich weiter um wenigstens für mich was zu bewegen!!!
heiko98527
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8524
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Na Leute,

ist ja alles toll ... doch wenn ihr selbst den Kopf in den Sand steckt ... was sollen die anderen dann ??

Das Motto " Die tun ja nix dann tue ich auch nix " gilt nicht, wenn ihr was verbessern wollt dann kämpft auch darum, kämpft für euch,kämpft für andere,kämpft für eure Kinder und deren Kinder.

Schaut, ich habe Arbeit mein Mann hat Arbeit und trotzdem kämpfe ich mit euch, für euch für eure Kinder und für meine Kinder ....
Nicht aufgeben Leute, dass ist doch das was der Staat möchte .... dumme Sklaven denen es schlechter geht als den Leibeigenen vor mehreren hundert Jahren.

Wollt ihr das ??? Bestimmt nicht, 5 Millionen Arbeitslosen brauchen keine Medien, die kommen von alleine und stellen Fragen unbequeme Fragen dann an die Politiker.

Also Ärmel hochkrempeln und organisieren !!!

Liebe Grüße
eure Sabrina
Sabrina

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8538
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 2
Dafür das du als arbeitendes Mitglied der Gemeinschaft für unsere Belange interessierst und darüber hinaus auch versuchst zu helfen, hast du meine grenzenlose Anerkennung. Leider ist nur zu oft ganz anderes von arbeitenden Menschen zu hören. Was deinen Aufruf angeht, ich gebe dir ja nur zu gerne recht. Aber du musst auch eine Sache sehen. Versuche mal Menschen tu motivieren, die nur noch einen leeren Blick haben, einfach alles in sich abgeschaltet haben und nix mehr hören und sehen wollen. Ich kenne leider viele von denen und es tut weh zu sehen was aus Menschen werden kann, mit denen man noch vor einigen Jahren unbeschwerte Partys gefeiert hat. Was ich mir vorstellen könnte, das einige durchaus bereit wären, sich einen Sprengstoffgürtel umzubinden und in die ARGE zu rennen, dort ein paar verhasste Menschen mitzunehmen und das eigene Elend zu beenden. Ich weis, das hört sich richtig krass an, aber irgendwie habe ich das Gefühl das die Verzweiflung und das zunehmende Elend einige dazu bereit machen wird. Ich kann nur hoffen das ich mich da irre, aber wenn man so durch die Forenwelt im Netz surft, sind mir schon einige dieser verzweifelten Menschen über den Weg gelaufen. Aber zurück zu dem angagieren. Natürlich werde ich alles versuchen um mich irgendwie einzubringen. Das geht mittlerweile auch gar nicht mehr anders, ich MUSS irgendwie tätig werden. Das ist auch der Grund warum ich erstmals in diesem Forum schreibe und versuche mich auszudrücken.
heiko98527
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8546
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 11
Hallo zusammen,

hier in Mecklenburg sieht es nicht anders aus als in Thüringen und speziell in Schwerin nicht anders als in Suhl. Nur aufgeben hat keinen Sinn.
Heiko, Du sagst, Du bist nicht der Typ zum organisieren, aber das stimmt nicht, Deine Postings hier sind schon ein Teil des organisierens. Die Menschen werden nicht zu kommen, sondern wir müssen auf die Menschen zu gehen und mit ihnen reden, us ihre Sorgen anhören und dann gemeinsam beraten was zu tun ist. Du und ich wir wissen das sich etwas ändern muß, die Menschen um Dich herrum auch, aber keiner will den Anfang machen. Jeder wartet das der andere beginnt.
Was willst Du bewirken, wenn Du in die ARGE "einmaschierst". Du bewirkst gar nichts, denn die ARGE ist nur das Werkzeug. Wenn Du einem Maurer die Kelle wegnimmst, holt er sich eine andere und Du hast nichts gewonnen.
Du mußt nicht auf die "Linken" schauen, die werde Dir auch nicht helfen. Bei uns regieren sie mit und was kommt für uns, dem Mecklenburger, dabei raus? Nichts!!! Auch der "Linken" geht es nur um Macht und nicht um das Volk. Schaut Euch doch nur unsere Bundeskanzlerin an. Sie kommt aus dem Osten, sie muß doch die Menschen hier kennen. Ich hatte die Hoffnung, dass nun etwas in den neuen Ländern bewegt wird. Pustekuchen !!! Hier bewahrheitet sich das alte Sprichwort: Geben den Deutschen nur 1 Gramm Macht und er vergisst seine Herkunft. Denn ein muß man mal ganz deutlich sagen, das Studium von Frau Merkel haben wir bezahlt und so kritisch wie Frau Merkel der DDR jetzt gegenübersteht, kann sie nicht gewesen sein, denn dann hätte sie ihr Studium in der DDR vergessen können. Das nur neben bei.
Wir brauchen eine Organisation, da hat Heiko vollkommen Recht aber ich habe mich um gesehen, wer ist ernsthaft gewillt unseren Kampf zu unterstützen?
Ich habe keine offizielle Partei gefunden die ernsthaft mit ziehen würde. Die Gewerkschaften wollen nur verhandeln, da kommt aber auch nichts bei raus.
Die Zeit des Verhandels ist vorbei. Mit Grauen verfolge ich die Entwicklung der Gesundheitsreform.
Die vorgeschlagenen Modelle werden nur eines bewirken, wer krank wird muß sterben.
Auch der Kombilohnvorstoß von Baden-Würtemberg 400 € für die Arbeitgeber und 200 € für die Arbeitnehmer ist ein Witz und ein Schlag ins Gesicht.
Wenn wir in Deutschland etwas verändern wollen und müssen, dann ist die erste Voprraussetzung, das sich das ganze Volk auf seine revolutionären Werte besinnt.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#8548
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 2
Hallo Falke

Von Aufgeben kann gar keine Rede sein!!! Wie gesagt habe ich seit kurzen angefangen in den Foren zu stöbern und nun auch meine eigenen gedanken einzubringen. Ich fange also gerade
erst an und zu verlieren haben wir eh nix mehr. Aber wenn es bei dir in Schwerin genauso aussieht wie hier, dann weist du auch wie schwer es ist. Man iss von haus (hartz) aus schon zu hause mehr oder weniger gefangen
und hat einen inneren Drang etwas zu tun, findet aber keine noch so kleine Gruppe organisierter Gleichgesinnter. Da stellt sich mir auch immer wieder die Frage, was ist mit uns Ostdeutschen passiert, das wir anscheinend schon wieder vergessen haben, was wir
alles erreicht haben. Eins kann mir keiner erzählen das es DAS ist wofür er 1989 auf die Strasse gegangen ist.Was das organisieren angeht, vielleicht sollte ich ne Webseite (Forum) für Thüringen konzipieren, auf der sich wie hier auch die Betroffenen treffen und verabreden können, diese natürlich verlinkt mit Seiten wie diesen um auch andere Menschen zu erreichen. Das Webseiten erstellen iss schließlich mein (zur Zeit nicht ausgeübter)Beruf und ein erster Schritt um die Menschen zusammen zu bringen.


Was das Beispiel mit der ARGE angeht, ich weis das man damit gar nichts erreicht, eher den Eliten in Berlin nur noch mehr Gründe in die Hände spielt uns zu drangsalieren.Aber wenn du so durch die Foren surfst, also nicht nur hier, dann wirst du früher oder
später Menschen "treffen" denen man in ihren Beiträgen anmerkt, das sie aus lauter Hilflosigkeit schon fast soweit sind. Da wird die Baader-Meinhof-Gruppe hochgelobt und als Mittel verklärt denen in Berlin zu zeigen das Verzweiflung herrscht. Ich finde
das auch hoch bedenklich, bin aber auch so viel Realist das ich glaube das es, sollte es zu weiteren Verschärfungen uns gegenüber kommen, die letzten Hemmungen fallen. Ich für meine Person hoffe das es nie soweit kommt, denn es schadet uns allen.

Was nun die Linke angeht, wem ausser ihnen sollen wir den in der jetzigen Zeit unsere Unterstützung geben??? Es ist ja nun nicht so das wir die Zeit hätten auf ne neue Partei zu warten, denn so schnell wie die Entwicklung zu unseren ungunsten voranschreitet
haben wir schlicht und einfach keine Zeit mehr.Auch wäre eine neue Partei den gleichen Zwängen des Systems ausgesetzt und müsste sich anpassen, zumindest auf eine Art bei der sie sich nicht politprofil-Rückrat bricht.Ich habe das schon in einem anderen beitrag
geschrieben, wenn man noch länger wartet, können wir uns alle schon mal nach Kühlschrankkartons umsehen und ein trockenes Plätzchen unter den Brücken reservieren.
Bei den Kürzungen die im Herbst sicher anstehen, ist dieses Bild noch nicht mal übertrieben. Große Demos oder gar bundesweite Demos müssen von zentraler(nicht unbedingt ortszentral)Stelle organisiert werden,
das ist nun mal auch ein großer Personal und Kostenaufwand den nur eine Partei schultern
kann. Und in der heutigen Parteienlandschaft gibt es da nur die eine. Was man tun sollte,
sie permanent daran zu erinnern das sie Ihre Ideen nicht nur im Bundestag vorbringen,
sondern dies auch mit den menschen auf der Strasse tun.Ich für meine Person habe schon mehrere
Mails an den Berliner Bundesvorstand geschickt und man höre und staune sogar persönliche
Antworten bekommen.
Wir das bei euch oben mit der Linken abgeht, kann ich nicht sagen.Ich war auch LEIDER schon lange nicht mehr an der Küste *seufz. Aber man muss der Linken
auch ein Zugeständnis machen. Was nützt es wenn man Ländermäßig oder gar nur kommunal was zu sagen hat, aber verpflichtet ist, Bundesbeschlüsse der neoliberalen und Beschlüsse der EU umzusetzen.Das hemmt eigene Initiativen massiv. Das sollte uns aber nicht davon abhalten sie immer wieder per Mail/Post darauf hinzuweisen das wir gerne viel mehr basisorientierte(Demos) Arbeit sehen wollen, denn das gesprochene Wort im Bundestag hilft uns nicht weiter.
Auch um Ihnen klar zu machen das sie ganz schnell jegliche Unterstützung verlieren, wenn sie die Menschen in kleinen Gruppen auf der Strasse buchstäblich im Regen stehen lassen.
heiko98527
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8555
Re: BERLIN 3. Juni 2006 - Heute waren wir 15000 vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 2
Schaut, ich habe Arbeit mein Mann hat Arbeit und trotzdem kämpfe ich mit euch, für euch für eure Kinder und für meine Kinder ....

Oh wie gnädig !! Es helfen viele mit die kein Hatz IV sind ,aber schmieren es den AL nicht ständig aufs Brot sieh ich habe und Du nicht !!
Wenn ich helfe ,helfe ich oder lasse es sein !
Also Ärmel hochkrempeln und organisieren !!!

Das klingt fast als würde man zu einem Häftling aus dem KZ Buchenwald nach der Berfreiung sagen ,warum bist Du so dünn ?? Hättest Du mal mehr gegessen
dort .
Von was sollen sich den Hatz IV orgnisieren ?? Von dem bischen Geld das sie haben müssen sie pausenlos Bewerbungen abschicken und das kostst ,ebenso Telefon und Vehrsmittel? Hat schon mal jemand von 4 € am Tag gelebt ?? Es ist nun unsere Aufgabe den Al unter die Arme zu greifen und zu helfen und zu organisieren ,
sie zu motivieren Ihnen bei zu stehen im Kampf um unser aller Gerechtigkeit !! Ein Hatzer ist doch schon gebeutelt genung !!
Andromeda
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 114
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 123456
Moderation: admin, , , , , , Tom