Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin!
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 123456
THEMA: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin!
#8222
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo an die mit Hartz IV erlich leben und nicht an die Hartz IV empfangen und den Großteil Ihrer Zeit mit Schwarzarbeit verbringen.

An solche Veranstaltungen nehmen nur solche Hartz IV betroffene teil die auf erlicher Art einen evtl. Zuverdienst haben aber keiner der Schwarztarbeitet tut warum auch! diesen Schmarotzer sollte mann das Handwerk legen mit samt den Arbeitgebern und nicht nur eine Geldstrafe.

Auch was die Parteien und Gewerkschaftsleute an diesen Demos betrifft, wird wieder eins klar hier wird auf den Rücken der Betroffenen vorteile für Ihre Machenschaften gesucht und gefunden zumindestens von denen die sich in dieser so HOCH GELOBTEN REPUBLICK mit Ihrer so ach so schönen Demokratie und Freiheit sich keine eigne Meinung über diese Politik machen als zukünftige Wähler ausgemacht.

Wie schon in den vorhergehenden Darlegungen, der Deutsche hat nur einen großen Rand wenn er anderen sagen will wie schlecht Sie doch leben und was Sie machen sollten damit Sie ohne Bevormundungen leben kann. Aber in seinem eigenen Land lässt er sich verschaukeln und veräppeln das sich die Balken biegen.

Was ist mit der gelobten Demokratie und Freiheit? Sie ist nur da an dem Tag der Wahlen dann gibt es nichts mehr für die Bürger in diesem so Hochgelobten Land für seine Wähler zutun, und alles was dann geschied ist im NAMEN DES VOLKES. OOOOOHHHHH ist das nicht herlich uns geht es ja so gut 40 Jahre gearbeitet das alles für den Wohlstand der Bananenrepublik und damit die die im Namen des Volkes dann alles tun nicht mit 345,00 € in saus und braus leben müssen, nein Sie müssen sich mit 12000,00 € im Monat rumquelen.

Wann werden endlich wird der DEUTSCHE BÜRGER wach bzw. MÜNDIG.

Ein Solidarstaat sind wir nicht und werden es nicht werden solange der Bürger sich von der Politik und seinen Helfern Honig um den Mund schmieren läst.

Nur etwas zum nachdenken.

Gruß fritze
fritze

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8223
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 11
Hallo Fritze,

mitz Deinem Ruf nach Demokratie triffst Du den Nagel auf den Kopf.

Das Wort Republik beinhaltet den Begriff Demokratie.
Es stellt sich die frage, ist die Bundesrepublik eine Demokratie? Ich sage nein! Die Regierung arbeitet genauso diktatorisch wie die damalige DDR Regierung.
Durfte das Volk entscheiden über die EU? Nein ! Hat das Volk über die Euro-Einführung entschieden? Nein !
Konnte das Volk über die EU-Verfassung abstimmen? Nein !
All diese existenziellen Entscheidungen wurden dem Bundesbürger durch die Kohl-Regierung und durch die Schröder-Regierung auf gezwungen! Demokratie gibt es wirklich nur am Wahltag.
Selbst die Parteibasen der regierenden Partein heben bei Abstimmungen brav den Arm obwohl sie vorher lauthals wetterten.
Abstimmungen im Bundestag werden abgesprochen und wenn alles nichts hilft geben eben einige Politiker
mehrere Wahlkarten ab, wie bei der Verabschiedeung der Hartz4-Verschärfungen oder beim Kongo-Beschluß kürzlich geschehen. Das nennt man dann in Deutschland Demokratie. Aber es ist das gleiche Spiel wie in der damaligen DDR, die in der deutschen Bundespolitik heute als Diktatur verpönt ist.
Demokratie heiß Volksbestimmung, wir sind das Volk und wir bestimmen unser Schicksal. Kämpfen wir alle gemeinsam und erobern unsere verloren gegangen Demokratie zurück !

Zum Thema "Schwarzarbeit" habe ich eine eigene Meinung und mache hier drastische Unterschiede.
Ein Familienvater, der verzweifelt nach Arbeit sucht und keine findet, dem werfe ich keine "Schwarzarbeit" vor, wenn er beim Nachbarn für 50 € die Wohnung malert um seinen Kindern vieleicht ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen oder ganz einfach um ihnen einmal das auf den Tisch zu stellen, was für Dich, für mich und für Millionen anderer Menschen selbstverständlich ist.
Aber Firmen, die illegal ausländische Arbeiter beschäftigen, da sind wir einer Meinung, diesen Firmen sollte stehenden Fußes das Gewerbe entzogen werden.
Auch wird immer von "Schwarzarbeitern" geredet im Zusammenhang mit Arbeitsuchenden. Wer spricht über die "Schwarzarbeiter", die am Tag in ihre Arbeit ihren Arbeitsverhältnissen nach gehen und Abends ohne 2. Steuerkarte zusätzlich malochen gehen? Über die spricht niemand ! Warum auch? Gibt es etwa soetwas wie legale "Schwarzarbeit"? Auch diese Leute erzeugen in einem nicht unerheblichen Maße Schaden an der Wirtschaft. Warum wird hier rüber nicht gesprochen? Sollte ich etwa denken, dass es dann auch einige viele Politiker treffen würde? Aber warum sonst wurde über diese "Scharzarbeiter" noch kein Wort verloren.
Ja Fritze, dieses ist ein unendliches Thema, dass eine wahnsinnige Kausalkette mit sich führt.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#8232
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Falke,

kurz zu den Schwarzarbeitern die ich meine. Es geht um die Mitbürger die " ach so Früh steh ich nicht auf, die Arbeit ist so schwer, die Stinkt usw." oder die die Jahre lang in der ehemaligen Sozi waren wo mindestens 70% auf diese Art gelebt haben und die die arbeiten wollten durch die voreingenommene Gesellschaft abgestempelt wurden als Schmarotzer.

Es kann aber nur jemand Schwarzarbeiten, nicht unter NACHBARSCHAFTSHILFE, der Schwarzarbeiten zulässt. Dieses ist nun mal der Unternehmer und kein anderer der die Gesellschaft betrügt. Er beschäftigt Arbeitnehmer mit der Steuerkarte irgend eines Familienangehörigen oder Bekannten oder Freund und das im großem Stil und keiner will etwas davon wissen?.

Auch ist es immer verwunderlicher, dass die Bevölkerung sich das Geseusel der regierung und seine Helfer anhören.

Länger Arbeiten ergibt mehr Arbeitsplätze: 40 Stunden Woche z.B.
38 Std/Wo x 4,33 Wo ~ 164,54 Std/Mon
40 Std/Wo x 4,33 Wo ~ 173,20 Std/Mon

Aber diese Berechnung sagt auch alles über die Pisastudie aus, warum soll jemand schlauer sein als die Regierung.

Oder die Regierung will Arbeitsplätze schaffen WIE?, sie hat keinen Einfluß in die Privatwirtschaft. Wieviel Arbeitssuchende hat die Bundesregierung in die staatlichen Unternehmen eingestellt.

Oder der Tenor: Liebe Mitbürger (Leibeigene) Ihr müsst auf Urlaub, Lohn, Zuschläge welcher Art auch immer versichten um Arbeitsplätze zu schaffen.

Der Arbeitnehmer hat auf vieles versichtet aber Arbeitsplätze wurden nicht geschaffen.

Oder wie kann ein Unternehmen wo ja soviele Zusatzkosten die Unternehmen belasten, mit Abbau von Arbeitsplätzen die Gewinne ins unendliche steigen.

In anderen Ländern ist der Lohn noch höher (nur mal in der EU gesehen) wo Deutschland am ENDE der FAHNENSTANGE ist Ihre Waren an den MANN bringen, aber in Deutschland geht es nicht.

Tenor der Wirtschaft an die Regierung: Gebt uns Geld dann werden wir für die Zeit für die wir finanziellen Ausgleich bekommen einpaar SKLAVEN einstellen um Sie dann mit dem letzten Tag der Zulagen betriebsbedingt zu künndigen.

Wann endlich wacht das Deusche Volk auf und zieht wenn es zu wichtigen Anlässen die das Volk betreffen den SCHWANZ ein.

Hallo Falke,

es müsste ein neues Thema mit allen Gegendarstellung die die Regierung der Bevölkerung vorgaugelt eröffnet werden, wo in sachlicher und tatsächlichen Argumenten diskutiert wird eröffnet werden.

Diskutieren alleine hilft nun mal nichts sondern es müssen Argumente her die von jedem verstanden werden.

Gruß fritze
fritze

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8239
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten  
fritze schrieb:
Hallo an die mit Hartz IV erlich leben und nicht an die Hartz IV empfangen und den Großteil Ihrer Zeit mit Schwarzarbeit verbringen.

An solche Veranstaltungen nehmen nur solche Hartz IV betroffene teil die auf erlicher Art einen evtl. Zuverdienst haben aber keiner der Schwarztarbeitet tut warum auch! diesen Schmarotzer sollte mann das Handwerk legen mit samt den Arbeitgebern und nicht nur eine Geldstrafe.

Auch was die Parteien und Gewerkschaftsleute an diesen Demos betrifft, wird wieder eins klar hier wird auf den Rücken der Betroffenen vorteile für Ihre Machenschaften gesucht und gefunden zumindestens von denen die sich in dieser so HOCH GELOBTEN REPUBLICK mit Ihrer so ach so schönen Demokratie und Freiheit sich keine eigne Meinung über diese Politik machen als zukünftige Wähler ausgemacht.

Wie schon in den vorhergehenden Darlegungen, der Deutsche hat nur einen großen Rand wenn er anderen sagen will wie schlecht Sie doch leben und was Sie machen sollten damit Sie ohne Bevormundungen leben kann. Aber in seinem eigenen Land lässt er sich verschaukeln und veräppeln das sich die Balken biegen.

Was ist mit der gelobten Demokratie und Freiheit? Sie ist nur da an dem Tag der Wahlen dann gibt es nichts mehr für die Bürger in diesem so Hochgelobten Land für seine Wähler zutun, und alles was dann geschied ist im NAMEN DES VOLKES. OOOOOHHHHH ist das nicht herlich uns geht es ja so gut 40 Jahre gearbeitet das alles für den Wohlstand der Bananenrepublik und damit die die im Namen des Volkes dann alles tun nicht mit 345,00 € in saus und braus leben müssen, nein Sie müssen sich mit 12000,00 € im Monat rumquelen.

Wann werden endlich wird der DEUTSCHE BÜRGER wach bzw. MÜNDIG.

Ein Solidarstaat sind wir nicht und werden es nicht werden solange der Bürger sich von der Politik und seinen Helfern Honig um den Mund schmieren läst.

Nur etwas zum nachdenken.

Gruß fritze



Wieviele Faulenzer und Schmarotzer kennst du den eigendlich?
Oder beziehen sich deine Aussagen nur auf die Medienhetze die zur Zeit erfolgreich durchgeführt wird?
Die Bundesregierung hat bisher noch keine Stichhaltigen Beweise liefern können die ihre Theorie des Sozialschmaotzers stützt!

Hier stellt man den Arbeitslosen unter Generalverdacht und das kann es doch wohl nicht sein.

Die große Kostenexplosion bei Hartz 4 war doch das die Bundesregierung überhaupt nicht wusste wieviele Arbeitslose es in Deutschland wirklich gibt!

Dazu kommt noch das die Städte einfach jeden Sozialhifeentfänger Arbeitsfähig geschrieben hat ganz egal ob er Arbeiten konnte oder nicht!

Und das Thema Schwarzarbeit gab es es auch schon vorher das hat rein garnichts mit Hartz 4 zu tun!

Ausserdem kommen die Meisten Schwarzarbeiter aus Polen da wir Deutsche selbst für die Schattenwirtschaft zu teuer sind!
Kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8249
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 11
Hallo Fritze,

Du hast vollkommen Recht und ich stehe hinter dem Beitrag von Dir.

Kai, ich verstehe Dich und Deinen Unmut, aber mit der "Brechstange" werden wir niemanden helfen.
Natürlich muß die Regierung merken das sie zu weit gegangen ist, aber fliegende Steine und brennende Autos, sind der Sache nicht dienlich. Im Gegenteil das gibt dr Regierung neuen Zündstoff für Hetzkampanien.<br><br>Post ge&auml;ndert von: Falke, am: 04/06/2006 17:30
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#8253
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Falke schrieb:
Hallo Fritze,

Du hast vollkommen Recht und ich stehe hinter dem Beitrag von Dir.

Kai, ich verstehe Dich und Deinen Unmut, aber mit der &quot;Brechstange&quot; werden wir niemanden helfen.
Natürlich muß die Regierung merken das sie zu weit gegangen ist, aber fliegende Steine und brennende Autos, sind der Sache nicht dienlich. Im Gegenteil das gibt dr Regierung neuen Zündstoff für Hetzkampanien.&lt;br&gt;&lt;br&gt;Post geändert von: Falke, am: 04/06/2006 17:30


Kai,unsere Verbrecherische Bundesregierung fordert es ja nahezu heraus das erst Autos in Flammen aufgehen müssen und Kaufhäuser geplündert und in Brand gesteckt werden!
Sie wollen es doch so haben ,indem sie ausprobieren wie weit sie noch gehen können !
blos ,wenn es einmal soweit ist und &quot;die Zeit ist reif dafür&quot; ,dann kracht es richtig !
klausboeck1

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123456
Moderation: admin, , , , , , Tom