Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin!
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 123456
THEMA: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin!
#8363
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin! vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Hallo Kai,

Du fragst was die letzte Demo gebracht hat? Es waren ca. 20.000 Menschen vereint auf den Beinen, und haben ein Zeichen gesetzt. Sicher, verändern lässt sich dadurch noch nichts, aber es ist ein kleiner Anfang. Jetzt heißt es weitermachen, durchhalten, und alle Menschen überzeugen, dass dieser Ort >die Straße< der einzig wahre Ort ist, um positive Veränderungen zu erwirken/erzwingen. Jetzt ist unser aller Kampfgeist gefordert.

Z.B. habe ich heute vor dem Jobcenter ca. 30 wartende Leute gezielt angesprochen, sich umgehendst zu informieren wenn die nächste Demo ist und ihnen bewusst gemacht, dass es ihre verdammte Pflicht ist, gegen diese menschenunwürdigen Gesetze und Bedingungen vorzugehen.

Gruß
Rebecka

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8369
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin! vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Rebecka schrieb:
Hallo Kai,

Du fragst was die letzte Demo gebracht hat? Es waren ca. 20.000 Menschen vereint auf den Beinen, und haben ein Zeichen gesetzt. Sicher, verändern lässt sich dadurch noch nichts, aber es ist ein kleiner Anfang. Jetzt heißt es weitermachen, durchhalten, und alle Menschen überzeugen, dass dieser Ort >die Straße< der einzig wahre Ort ist, um positive Veränderungen zu erwirken/erzwingen. Jetzt ist unser aller Kampfgeist gefordert.

Z.B. habe ich heute vor dem Jobcenter ca. 30 wartende Leute gezielt angesprochen, sich umgehendst zu informieren wenn die nächste Demo ist und ihnen bewusst gemacht, dass es ihre verdammte Pflicht ist, gegen diese menschenunwürdigen Gesetze und Bedingungen vorzugehen.

Gruß


Aber was hat dies gebracht?

Wir hätten die Macht etwas zu verändern aber wir nutzen diese nicht!

Warum eigendlich nicht?

Feiheit,Gleichheit/Einheit,Brüderlichkeit!

Sind diese Werte etwa so urealistisch?

Muß uns erst der Franzose diese Werte vorleben damit wir begreifen wie man etwas verändert?

Ich denke wir sind Deutschland!

Ist dies etwa nur ein Werbesloagen gewesen um für einen kurzen Moment die Stimmung in unserm Land anzuheben?

Oder will man mit diesem Werbespott etwa nur die Leute verdummen?

Warum verhalten wir uns nicht als weren wir ein Deutschland?

Jetzt sag ich dir mal was:

Ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein und dies auch ohne ein Nazionalsozialist zu sein!

Es wird langsam Zeit das die restlichen Deutschen wieder so etwas wie einen Nationalstolz entwickeln!

Und dies nach dem Motto freiheit,gleichheit/einheit,brüderlichkeit!

Vereint sind wir stark!
kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#8378
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin! vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: -6
Erst mal möchte ich eins vorwegstellen, ich bin meiner Meinung nach ein ruhiger, freundlicher u. friedliebender Mensch. bisher war ich immer etwas verstört wenn ich hier im Forum las das hier indirekt zu radikaleren Mitteln aufgerufen wurde um uns zu wehren.
Als ich mir nun heute Mittag auf RTL das Mittagsmagazin anschaute, kam mir aber wesentlich mehr hoch als nur der Hut und in mir machte sich ehrlich gesagt eine bis daher nie dagewesene Wut breit, das unsere Politiker in mancher Hinsicht unfähig sind wissen wir alle aber nun hatte ich das Gefühl hier wirds persönlich. Die sitzen da und entscheiden über mein Wohl und Wehe als Hartz Empfänger, da wird disskutiert und depattiert. Und was tun einige unserer entscheidungsfreudigen Oberen? Die sitzen da, tauschen Fußballbildchen und disskutieren aufs heftigste aber leider nicht über mein Problem. Mir kamen da komischerweise die blödesten Gedanken, einfach in eine solche Sitzung reinstürmen und mal wie ein Paukenschlag dazwischenfahren, die ganze Bande mal aufrütteln.
ÄÄHH hatte ich schon bemerkt das ich im Grunde ein friedliebender Mensch bin?
Ich bitte euch das nicht als einen Aufruf zu irgendwelchen Aktivitäten zu sehen aber anhand solcher Bilder wie sie da gesendet wurden muß ich mal wieder feststellen wir werden nur noch Mißachtet, wie ein fünftes Rad am Wagen, das ist empörend wie hier über Schicksale entschieden wird.
Mal nebenbei, habt ihr eine Ahnung was mit einem normalen Arbeiter passieren würde wenn er eine solche Arbeitsmoral an den Tag legen würde?
ich grübel derweil weiter, Gruß tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
#8395
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin! vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Hallo Kai,

ich versuch`s zu erklären.

Aber was hat dies gebracht?
>Es ist ein Anfang! Du weißt, aller Anfang ist schwer und Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut.

Wir hätten die Macht etwas zu verändern aber wir nutzen diese nicht!
>Es braucht immer Vorreiter, und Deutsche verhalten sich nun mal in der Masse wie Schafe, also muss man sie zusammenbringen und dann laufen sie auch in vorgegebene Richtung. Die Geschichte hat uns das gelehrt.

Warum eigendlich nicht?
>Weil die breite Masse naiv ist, sie glauben noch an Wunder oder aber haben sich selbst schon aufgegeben. Gerade das nutzt man ja hier aus.

Feiheit,Gleichheit/Einheit,Brüderlichkeit!
>Soziale Gerechtigkeit!!!!!!!!!!

Sind diese Werte etwa so urealistisch?
>Natürlich nicht, aber in einer Ellebogengesellschaft finden diese keine Bedeutung.

Muß uns erst der Franzose diese Werte vorleben damit wir begreifen wie man etwas verändert?
>Schau dir doch mal die Ärztestreiks an, die gehen weiter trotz WM, Patienten werden nur ungenügend versorgt und man pfeift sogar auf notwendige Versorgung bei einem Notfallprogramm. (kam gestern ein Bericht im TV)

Ich denke wir sind Deutschland!
>Frag dich doch einfach, wer ist mit WIR gemeint?
Hast du schon einen ALG II Empfänger in einem dieser Werbeslogan sehen können?

Ist dies etwa nur ein Werbesloagen gewesen um für einen kurzen Moment die Stimmung in unserm Land anzuheben?
>Jetzt sag mir nicht, bei dir hat dieser Slogan irgendeine Wirkung gezeigt?

Oder will man mit diesem Werbespott etwa nur die Leute verdummen?
>Man will mit aller Macht ein Zusammengehörigkeitsgefühl erwecken.

Warum verhalten wir uns nicht als weren wir ein Deutschland? Jetzt sag ich dir mal was:
Ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein und dies auch ohne ein Nazionalsozialist zu sein!
Es wird langsam Zeit das die restlichen Deutschen wieder so etwas wie einen Nationalstolz entwickeln!
Und dies nach dem Motto freiheit,gleichheit/einheit,brüderlichkeit!
Vereint sind wir stark!

>Du, ich hatte noch nie ein Problem stolz und aufrichtig zu sagen, ich bin Deutsche. ICH muss mich für gar nichts schämen. Geschichte ist Geschichte, und ein kluger Mensch lernt aus Fehlern, da müssen sich alle Nationen kräftig an der Nase zupfen.

Gruß
Rebecka
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 5
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8439
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Ber vor 11 Jahren, 4 Monaten Karma: 0
Volker1954 schrieb:
Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin!

Nr. 6

Wäre natürlich auch dabei inklusive weiteren die ich noch überzeugen werde.

Vieleicht könnte man das auch auf eine Webpage schalten und im WWW verbreiten. Dazu wäre ein Sponsor der den Webspace zur Verfügung stellt sowie jemand der die Seite professionell gestaltet. Der Link der Seite zum Aufruf sollte dann massenweise verbreitet werden (z.B. deutschlandweit in sämtlichen Foren) so das jeder regelrecht darüber stolpert.

macht Vorschläge. Bedenkt aber die Zeit drängt.

mfg Volker


Man sieht hier mal wieder deutlich wie ernst es Euch ist. Das Deutsche Schnarchzapfen Volk verdient es nicht anders so zu leben. Labbert und heult weiter in den Arbeitlosen Foren rum und gut ist. Einer freut sich darüber bestimmt, nämlich der Betreiber dieser Seiten ;)Ich gebe es auf und verabschiede mich weil es reine Zeitvergeudung ist hier noch weiter was zu schreiben. Bye

Volker<br><br>Post ge&auml;ndert von: volker1954, am: 09/06/2006 19:10
Volker1954
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 21
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#8460
Re: Veranstaltung einer Großangelegten Demo in Berlin! vor 11 Jahren, 4 Monaten  
Tammy schrieb:
Erst mal möchte ich eins vorwegstellen, ich bin meiner Meinung nach ein ruhiger, freundlicher u. friedliebender Mensch. bisher war ich immer etwas verstört wenn ich hier im Forum las das hier indirekt zu radikaleren Mitteln aufgerufen wurde um uns zu wehren.
Als ich mir nun heute Mittag auf RTL das Mittagsmagazin anschaute, kam mir aber wesentlich mehr hoch als nur der Hut und in mir machte sich ehrlich gesagt eine bis daher nie dagewesene Wut breit, das unsere Politiker in mancher Hinsicht unfähig sind wissen wir alle aber nun hatte ich das Gefühl hier wirds persönlich. Die sitzen da und entscheiden über mein Wohl und Wehe als Hartz Empfänger, da wird disskutiert und depattiert. Und was tun einige unserer entscheidungsfreudigen Oberen? Die sitzen da, tauschen Fußballbildchen und disskutieren aufs heftigste aber leider nicht über mein Problem. Mir kamen da komischerweise die blödesten Gedanken, einfach in eine solche Sitzung reinstürmen und mal wie ein Paukenschlag dazwischenfahren, die ganze Bande mal aufrütteln.
ÄÄHH hatte ich schon bemerkt das ich im Grunde ein friedliebender Mensch bin?
Ich bitte euch das nicht als einen Aufruf zu irgendwelchen Aktivitäten zu sehen aber anhand solcher Bilder wie sie da gesendet wurden muß ich mal wieder feststellen wir werden nur noch Mißachtet, wie ein fünftes Rad am Wagen, das ist empörend wie hier über Schicksale entschieden wird.
Mal nebenbei, habt ihr eine Ahnung was mit einem normalen Arbeiter passieren würde wenn er eine solche Arbeitsmoral an den Tag legen würde?
ich grübel derweil weiter, Gruß tammy



Friedlich zieht bei den hohen Herren in Berlin aber nicht!
kai

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123456
Moderation: admin, , , , , , Tom