Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Bedarfsgemeinschaft.
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Bedarfsgemeinschaft.
#7699
Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 1
Hallo Leute,
hab da mal eine sehr brisante Frage.
Hab mich letztes Jahr von meiner Freundin getrennt und bin bei meinen Oldies eingezogen.
Meine Oldies und meine Ex wohnen im selben Hauseingang, was schon alleine ein sehr großes Problem für das Amt darstellte.

Den Kontakt haben wir deswegen auch aufrecht erhalten und sind uns wieder näher gekommen.
Jetzt sind wir am überlegen, ob wir wieder zusammen ziehen wollen, aber die Sache anders regeln wollen.

In einem Urteil (AZ: L5B 1362/05 AS ER) vom LSG Berlin steht, das eine eheähnliche Gemeinschaft ausgeschlossen werden kann, wenn man nicht länger als 1 Jahr zusammenlebt.
Auch habe ich hier im Forum gelesen, das man getrennte Anträge stellen soll, wenn man sich nicht gegeseitig unterstützt.

Nun meine Frage:
Wenn das Urteil zutrifft und ich mit meiner Ex wieder zusammenziehen sollte, kann man unsere vorige Beziehung mit einberechnen, also so, als wären wir eine eheähnliche Bedarfsgemeinschaft?
racerwhv
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 90
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7700
Re: Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 3
HI
was wäre denn, wenn du alles offiziell so läßt wie es zur Zeit ist: du wohnst bei deinen Eltern.
Wo du zu Besuch bist und wie lange, bleibt ausschließlich dir überlassen
Das wäre etwas einfacher als dieses hin und her.

Gruß kittie
kittie
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 110
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#7705
Re: Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 1
Hm, na ja, dadurch, das ich bei miener Ex ausgezogen bin und bei meinen Oldies eingezogen bin haben die mich gut um einen drittel geschröpft.
Aber darum geht es mir ja nicht.

Will ja wissen, wenn ich wieder mit ihr zusammen ziehe, ob die "alte" Beziehung mit angerechnet wird, rein vom Gesetz her.
Wenn nicht, stellen wir einen getrennten Antrag. Sind zwar dann ein Paar, wollen aber nicht als finaziell voneinander Abhängig dastehen.
racerwhv
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 90
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7747
Re: Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten  
hallo racerwhv!

denkt doch mal drüber nach beim zusammen ziehen eine wohngemeinschaft zu gründen,denke das wird doch bestimmt in eurer situation das beste sein,jeder stellt seinen antrag auf alg 2 und fertig.

hoffe ihr habt erfolg!

gruß frank:cheer:
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7750
Re: Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 42
Hi racerwhv,

also gegen eine Bedarsgemeinschaft sehe ich nichts, was dagegen spricht. Der Unterschied zur ehel. Gemeinschaft sind simpel; jeder sein eignes Konto, Kosten geteilt aber es darf zusamen gekocht werden. WG erfordert da schon mehr; getrennt Kühlschrankfächer usw. ... der Preis ist nicht hoch - statt 345€ für jeden gibt es dann eben 311 € für jeden da man beim gemeinsamen kochen durchaus spart und vielleicht auch Spaß hat;) ... ist auf jeden Fall die ehrliche Sache denn ihr wollt wohl kaum getrennte Zimmer bewohnen? Mein persönlicher Rat; faire Bedarfsgemeinschaft und gut wird es werden. Grüßele Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
#7775
Re: Bedarfsgemeinschaft. vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 1
Danke für die bisherigen Antworten.

Also eine WG kommt schon mal garnicht in Frage, weil ich dann wieder die Schnüffler an den Hacken habe, weil die ja dann prüfen ob es sich wirklich um eine WG handelt. Und da meine Ex und ich eh schon ein Paar waren, wird es sehr schwierig dies auch als WG rüberkommen zu lassane.

Ich denke, eine BG wäre am sinnvollsten, werden aber darauf drängen, das jeder seinen Antrag stellt und auch jeder für seine Kosten verantwortlich ist.

Wir hatten schon damals das Problem, das die uns quasi in einen Topf geschmissen haben, das Geld auf mein Konto überwiesen haben, obwohl bei meiner Ex damals einige wichtige Kosten abgebucht wurden, haben dann das Konto soweit aufgefüllt, das die Verbindlichkeiten vom Konto abgebucht werden konnten. War dem Amt aber ein Dorn im Auge und wollten uns gerade um diesen Betrag kürzen, weil es ja ein Einkommen darstellen würde...... So ein Schwachsinn, haben wir denen gesagt. Und dies ist auch Grund warum wir uns getrennt haben, eigentlich ist das Amt schuld das wir uns damals trennten.......
racerwhv
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 90
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , , Tom