Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umziehen???
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Umziehen???
#7467
Umziehen??? vor 11 Jahren, 6 Monaten  
Hallo,
ich bin neu hier und wollte mich erstmal vorstellen,
ich heiße Manuela und komme aus Berlin und habe jede menge Fragen auf dem Herzen.
Meine Familie (4 Personen) und ich würden gerne umziehen von Berlin City (3,5 Zimmer)nach Brandenburg Rand Berlin. Wir haben dort eine wunderschöne Wohnung mit Garten gefunden die auch preislich echt nicht den Rahmen sprengt. Vorher 635.-Eur für 86 qm und die neue soll 680.- für 100 qm kosten.Außerdem ist ind unserer momentanen Whg. das halbe Zimmer (Kinderzimmer) echt super klein für meine Tochter 2,70 m + 2,90 m. Aber nun zu meinen Fragen wie sieht das aus darf ich einfach umziehen wann und wohin ich will oder kann mir das Jobcenter da einen Strich durch die Rechnung machen? Ich habe gehört das wenn ich mich in meinem Wohnraum verbessere und die Miete anspechend ist währe das kein problem? Aber man weiß ja nie so genau bei dem was man so über 5 Ecken hört. Problem ist auch das unser Fallmanager um es mal vorsichtig auszudrücken ein ...loch ist, und er uns eh schon auf dem Kiecker hat. Aber ich habe die Nase voll von meiner Gegend und meine Familie und ich wünschen uns ein schönes Plätzchen.Was währe denn wenn ich einfach umziehen würde und mich dann beim Brandenburger Jobcenter einfach anmelde? Könnten sie mir mein Geld verweigern? Oder mit welchen Konsequnezen müßte ich rechnen? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Manuela und Familie
bunnypower

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#7472
Re: Umziehen??? vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: 1
Hallo Manuela,
zu Deiner Frage siehe Auszüge aus meinem Skript:
C.2.12
(6) Als angemessen gilt für Singles eine Zwei-Zimmer-Wohnung von 45 bis 50 QM. Für zwei Personen ist es eine Drei-Zimmer-Wohung mit etwa 60 QM, für drei Personen eine Drei-Zimmer-Wohung mit zirka 75 QM und für vier Personen eine 4-Zimmer-Wohnung mit bis zu 90 QM. Für jede weitere Person kommen 10-15 QM oder ein Raum hinzu. Zu beachten ist in allen Fällen, dass Küche, Bad und WC nicht zu den vorgenannten Räumen zählen.


C.2.13 Wohnungsumzug

Bezieher von Arbeitslosengeld II, die während des Leistungsbezugs in eine andere Wohnung umziehen, sollen vor Abschluss des neuen Mietvertrages eine Zusicherung des Leistungsträgers einholen (§ 22 Abs. 2 SGB II). Diese vorherige Zusicherung ist keine Voraussetzung für die Übernahme von Kosten für Unterkunft und Heizung, sondern soll lediglich sicherstellen, dass die Kosten der neuen Wohnung angemessen sind. Die Einholung dieser vorherigen Zusicherung nach § 22 Abs. 2 SGB II ist daher auch keine Verpflichtung, sondern eine Obliegenheit. Ein Verstoß gegen diese Obliegenheit hat lediglich zur Folge, dass die Leistungen für Unterkunft und Heizung sofort und ohne Übergangsfrist (§ 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II) auf das angemessene Niveau abgesenkt werden können

Es wird klargestellt, dass Mietkautionen bei "Hartz IV" ab 1.4.06 nur noch darlehensweise erbracht werden (§ 22 Abs. 3 Satz 3 SGB II, neue Fassung).

C.2.14 Wohnungsumzug bei volljährigen Hilfebedürftigen unter 25 Jahren

Bei volljährigen Hilfebedürftigen unter 25 Jahren ist neben dieser vorherigen Zusicherung ab dem 1. April 2005 eine weitere vorherige Zusicherung erforderlich: Sie brauchen eine vorherige Zusicherung dafür, dass sie überhaupt umziehen dürfen (§ 22 Abs. 2a SGB II, neue Fassung). Diese Zusicherung ist keine bloße Obliegenheit, sondern eine Verpflichtung und gleichzeitig eine Voraussetzung für die Übernahme von Kosten für Unterkunft und Heizung. Volljährige Hilfebedürftige, die noch nicht 25 Jahre alt sind und ohne diese "zusätzliche" vorherige Zusicherung des Leistungsträgers umziehen, erhalten bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres keine Leistungen für Unterkunft und Heizung mehr und auch keine Kosten-erstattung der Erstausstattung der Wohnung. Sie werden außerdem weiterhin der elterlichen Bedarfsgemeinschaft zugerechnet obwohl sie nicht mehr zuhause wohnen. Unter liegen da-durch weiterhin den gegenseitigen Unterhalts-verpflichtungen aus der elterlichen Bedarfsge-meinschaft. Der Regelsatz wird gleichzeitig von 345 € auf 276 € gekürzt.

Nach § 22 Abs. 2a Satz 2 Nr.1-3 SGB II (neue Fassung) muss diese "zusätzliche" vorherige Zusicherung bei volljährigen Hilfebedürftigen unter 25 Jahren erteilt werden, wenn:

der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,oder der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist,
oder ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.

Ist einer dieser Tatbestände erfüllt, kann ausnahms-
weise auch von dem Erfordernis der "zusätzlichen" vorherigen Zustimmung abgesehen werden, wenn es dem Betroffenen aus wichtigem Grund nicht zumutbar war, diese Zusicherung einzuholen.

Dein Umzug müste klappen, die Umzugs-Kosten sollten ebenfalls übernommen werden
Grüße
aaahaaa
aaahaaa
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 23
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
[img size=150]Wertvolle[/img] Informationen und Hilfestellung in den Phasen "Beendigung des Arbeitsverhältnisses" über die Zeiten der "Arbeitslosigkeit" (ALG1 u. 2)dem Weg in die "Selbständigkeit" oder der "Bewerbungsoptimierung"
www.was-wenn-arbeitslos.de
 
#7500
Re: Umziehen??? vor 11 Jahren, 6 Monaten Karma: -6
Hallo bunnypower, bevor du umziehst ist es wichtig dir die Genemigung hierfür vom Amt zu holen, dafür sind Kostenvoranschläge der Miete wichtig, sonst kann es passieren das Amt verweigert dir später den Mietzuschuss, es ist auch möglich dass das amt weitere Kosten zb. für den Umzug übernimmt aber wie gesagt immer erst mit den evtl. zu erwartenden Kostenvoranschlägen das OK einholen.
Gruß Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom