Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Kaffefahrt zum Arbeitsvermittler
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Kaffefahrt zum Arbeitsvermittler
#5660
Kaffefahrt zum Arbeitsvermittler vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: 0
Gestern war ich auf einer Infoveranstaltung eines hiesigen Arbeitsvermittlers.
Genauer gesagt es waren 3 Unternehmen (Arbeitsvermittler).
Das ist schon interessant wie in dieser Branche das Geld verdient wird.
Da werden die Leute eingeladen, ohne genau zu wissen worum es geht. Teilweise ueber die Arge teils privat ueber Zeitungsannonce.
Da waren da ca. 15 Personen welche auf Arbeitssuche sind.
Es ging um Personal (Produktionshelfer) in der Lebensmittelbranche (Grillfleisch).
Stellenbeschreibung:
-verpacken von Grillfleisch etc.
-Dauernachtschicht von 17-01Uhr
-Kuehlschranktemperaturen
-natuerlich Ueberstundenbereitschaft
-befristet auf 6 Monate
-6,15 EURO/Std.
-Auf die Frage nach Erstattung der Fahrtkosten wurde dies verneint mit dem Hinweis das beim letzten mal aber eine Praemie im nachhinein bezahlt wurde.*lach* (Hirzu muss man wissen das viele einen Anfahrtsweg einfach von ca.50-60Km haetten.
Gleichzeitig wurden Frageboegen an alle Personen ausgegeben wo alle relevanten Daten aufgenommen wurden. In diesen Frageboegen wurde ueber die "angestrebte Taetigkeit" gesprochen. Und so ganz nebenbei wurde gleichzeitig ein Vermittlungsauftrag unterschrieben in welchem sich die Personen verpflichteten einen Vermittlungsgutschein einzureichen.(Sie wurden nicht auf die Kopie hingewiesen).
Man kann sich ja nun gut vorstellen wenn einer vorab unterschrieben hat und sagt diese Stelle ab ... davon erfaehrt natuerlich die Arge ... Sanktionen? ... der Arbeitsvermittler hat ja nun den Vermittlungsauftrag ... die nachste Vermittlung zu gleichen Konditionen wird der Arbeitsuchende dann warscheinlich nicht mehr ablehnen. Somit hat der Vermittler das Geld aus dem Gutschein sicher.
Ich empfinde es als Sauerei so mit abhaengigen Personen umzuspringen.
Vor allem in Bezug auf die oben genannte Stelle ... hier haben wir (bei Dauernachtschicht / Ueberstundenbereitschaft / Kuehlschranktemperaturen / befristet auf 6 Monate / Kein Fahrtkostenzuschuss)bei einer Vollzeitstelle kein Existenz sicherndes Einkommen.
----------------------------------------------------------------------
Zitat: Man wird ferner im allgemeinen finden, daß die Löhne dieser Männer ein gewisses Verhältnis zum Preis der notwendigen Lebensmittel haben, so daß ein Mann mit zwei Kindern fähig ist, seine Familie ohne Zuflucht zur Pfarreiunterstützung zu erhalten."

"A Defence of the Landowners and Farmers of Great Britain", Lond. 1814
-----------------------------------------------------------------------
!!!schaut euch mal die Jahreszahl an!!!

Wenn das so weiter geht koennen wir in 10 Jahren froh sein wenn wir vom Arbeitgeber was zu essen bekommen ... und vielleicht ne warme Decke.

Uebrigends als wir gingen kamen die naechsten Interessenten (auch ca 15)
----------------------------------------------------
Bevor jetzt jemand auf mich einschlaegt... ich habe mit meiner Frau auch schon fuer ca.2EURO/Std. gearbeitet.(Sie macht Einraeumservice in einem Lebensmittelmarkt)im November und Dezember wurden die Lieferungen soviel das dies mit der vorgegebenen Anzahl der Stunden nicht zu schaffen war ... also hab ich Ihr geholfen.Wir haben sogar zu zweit mehr Zeit gebraucht als die Fa. bezahlt...Am Schluss waren es ca.2EUR/Std/Pers fuer Nov Dez.
Gruss Richy
Richy
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.“
Marcus Tullius Cicero, röm. Politiker 106 - 43 v. Chr.
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom