Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Die neoliberale Ausplünderung der Unterschichten!
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Die neoliberale Ausplünderung der Unterschichten!
#6613
Re: Die neoliberale Ausplünderung der Unterschicht vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Was soll man dazu noch sagen ...
Da passt der alte Spruch:

Wasser predigen und Wein saufen!

Richy
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.“
Marcus Tullius Cicero, röm. Politiker 106 - 43 v. Chr.
 
#6635
Re: Die neoliberale Ausplünderung der Unterschicht vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 11
Hallo zusammen,

man kann nur eine Gesunde Massenbasis aufbauen, wenn ein Volk einig ist und das ist in Deutschland nicht gegeben. Solange die Grenze noch in den Köpfen besteht und solange es noch untzerschiede zwischen Ost und West
gibt und ich meine nicht nur in der Wirtschaft, solange wird das deutsche Volk nicht in der Lage sein, seine Rechte einzufordern. Das weiß die Politik, denn sie hat vor nichts mehr Angst als vor der Einheit des Volkes.Warum wohl werden auf vielen Gebieten drasstische Unterschiede per Gesetz gemacht? Denkt nur an die Lohnpolitik. Die Leute im Osten erhalten immer noch für die gleiche Arbeit weniger Lohn, haben aber die gleichen Ausgaben zum Leben, teilweise sogar höhere. Was passiert, wenn die ostdeutschen Arbeiten gleichen Lohn für gleiche Arbeit einfordern, dann gehen im festen große Teile der Arbeiterschaft auf die "Barikaden".
Es muß gelingen, eine Solidaritätsbereitschaft ins Volk zu bekommen. Auch ein westdeutscher Arbeiter muß sagen, "ich gehe für meinen Kollegen im Osten auf die Strasse, denn er tut das gleiche für mich". Die Zeit dafür ist überreif, aber wo bleiben denn die sogenannten Linkspartein wie PDS und WASG. Sie sitzen jetzt inm Bundestag, also was gehen ihnen jetzt noch ihre Wahlversprechen an.
Deutschland braucht eine Partei, die in der Lage ist das gesamte Volk zu organisieren. Es müssen Ideeale geschaffen werden, an die das Volk glauben kann und vor allen die es mit dem Volk ehrlich meinen.
Aber wer ist in der Lage das Volk zu organisieren? Die Antwort ist einfach: Das Volk muß sich selbst organisieren wenn es seine Ziele erreichen will. Es gibt keinen Gott der uns aus dieser Miesere herraus holt, dass müssen wir selber tun und dafür ist die zeit reif, wenn nicht schon überreif.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , , Tom