Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?!
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?!
#3463
Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 1
Leute, wie weit wird das noch gehen?
Jetzt sollen Harz-Empfänger zu Erntehelfer motieren.

Meinen die, sie hätten damit Erfolg?
Ganz zu schweigen von den bemitleidenden Bauern, die sicher mit vielen Harzlern ihre wahre Freude dabei haben werden. Dazu zähle ich mich auch, denn wenn ich für solche Arbeiten herangezogen werde - das gebe ich hier durchaus zu - wird meine Motivaton sicher sehr hoch sein....

Sicher bin ich ein ideales Arbeitstier für diesen Bereich. Als gelernter Bürokaufmann und Jahrelang in diesem Beruf tätig erfülle ich bestimmt die Voraussetzungen für eine Erntehelfer-Tätigkeit. Ich gebe zu, noch nie praktisch gearbeitet zu haben.

Außerdem fühle ich mich durch solche Aktionen echt derb gedemütigt und - ich weiß nicht wie ihr das seht - stehe ich dem Arbeitsmarkt ja in diesem Zeitraum auch nicht zur Verfügung.

Und noch was (Vielleicht hat ja von euch jemand dafür eine Idee): Wer zahlt die Arbeitskleidung (habe ich ja für so was nicht) Und: Bekomme ich "Waschgeld", erhöhte Zuschläge, weil ich ja wahrscheinlich 2x am Tag duschen muss, etc.


Ich bin überzeugt, dass die Reformen keinesfalls zur langfristigen Besserung der Arbeitsmarktsituation führen, sondern das erreichen, was wir schon vor gut 60 bis 100 Jahren hatten: Die Arbeitslosen werden (mit Absicht?) stetig, aber sicher in eine Randgruppe gezwängt. Ich sehe schon die Zeit vor uns, wo Menschen bildlich gesprochen mit dem Zeigefinger auf uns zeigen. Wir nicht mehr Wert sind und "Zwangsarbeit" auf den Feldern verrichten müssen. Fehlt ja noch, dass wir in irgendwelchen Barraken hausen müssen und einmal am Tag eine Suppe bekommen...

Gut, ich habe dies alles jetzt sehr übertrieben, aber weit davon weg sind wir nicht mehr.

Würd mich über Antworten freuen!
Giesecke1
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 49
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#3464
Re: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten  
Giesecke1 schrieb:
Leute, wie weit wird das noch gehen?
Jetzt sollen Harz-Empfänger zu Erntehelfer motieren.

Meinen die, sie hätten damit Erfolg?
Ganz zu schweigen von den bemitleidenden Bauern, die sicher mit vielen Harzlern ihre wahre Freude dabei haben werden. Dazu zähle ich mich auch, denn wenn ich für solche Arbeiten herangezogen werde - das gebe ich hier durchaus zu - wird meine Motivaton sicher sehr hoch sein....

Sicher bin ich ein ideales Arbeitstier für diesen Bereich. Als gelernter Bürokaufmann und Jahrelang in diesem Beruf tätig erfülle ich bestimmt die Voraussetzungen für eine Erntehelfer-Tätigkeit. Ich gebe zu, noch nie praktisch gearbeitet zu haben.

Außerdem fühle ich mich durch solche Aktionen echt derb gedemütigt und - ich weiß nicht wie ihr das seht - stehe ich dem Arbeitsmarkt ja in diesem Zeitraum auch nicht zur Verfügung.

Und noch was (Vielleicht hat ja von euch jemand dafür eine Idee): Wer zahlt die Arbeitskleidung (habe ich ja für so was nicht) Und: Bekomme ich "Waschgeld", erhöhte Zuschläge, weil ich ja wahrscheinlich 2x am Tag duschen muss, etc.


Ich bin überzeugt, dass die Reformen keinesfalls zur langfristigen Besserung der Arbeitsmarktsituation führen, sondern das erreichen, was wir schon vor gut 60 bis 100 Jahren hatten: Die Arbeitslosen werden (mit Absicht?) stetig, aber sicher in eine Randgruppe gezwängt. Ich sehe schon die Zeit vor uns, wo Menschen bildlich gesprochen mit dem Zeigefinger auf uns zeigen. Wir nicht mehr Wert sind und "Zwangsarbeit" auf den Feldern verrichten müssen. Fehlt ja noch, dass wir in irgendwelchen Barraken hausen müssen und einmal am Tag eine Suppe bekommen...

Gut, ich habe dies alles jetzt sehr übertrieben, aber weit davon weg sind wir nicht mehr.

Würd mich über Antworten freuen!



Meine Antwort ist: Wer Geld vom Staat bezieht muß arbeiten. Der Arbeitgeber ist der Staat. Also muß man auch die Jobs machen die der Arbeitgeber fordert.
Wer den Job nicht machen will kann Harz4 einfach abbestellen. So einfach.

Was unterscheidet dich eigentlich von einem Polnischen Bürger? Hat dieser keine Ausbildung?

Nein, auf dem Land arbeiten... das sollen mal schön die Polen machen. Die Deutschen machen sich doch nicht die Hände schmutzig.
Realist

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3465
Re: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 1
Hallo Realist!

Ich respektiere Deine Meinung. Aber ich habe mit meiner Vermutung nicht ganz unrecht: Vielleicht bist auch Du einer, der eines Tages mit dem Finger auf uns zeigt.

Weißt Du eigentlich, wie lange ich einbezahlt habe? Bist Du in einer solchen Situation wie ich oder viele hier im Forum?

Nur weil ich derzeit vom sozialen Netz abhängig bin, soll ich "moderne Sklavenarbeit" verrichten? Damit will ich keinesfalls polnische Arbeiter "abstempeln", nur wählte ich einst meinen Ausbldungsberuf, wie viele andere auch. Hätte ich mich geeignet dafür gefunden, in der landwirtschaft zu arbeiten, hätte ich diesen Bereich gewählt.

Anders würde ich die Sachlage sehen, wenn es den H4-Empfängern frei gestellt wäre, eine solche Helferarbeit zu fairen Konditionen anzunehmen. Aber nicht unter Zwang wie damals vor 60 Jahren...
Giesecke1
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 49
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#3466
Re: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten  
du willst anscheinend nicht arbeiten nur kohle vom staat kassieren und sich auf unsere kosten ein schönes leben machen.
bei jedem stück brot welches du kaust würde ich mal an die denken welche ihr steuern dafür bezahlen damit es dir gut geht wir gehen malochren und du schlafen.
auch erntehelfer ist arbeit und nicht nur für polen sondern auch für menschen die nur auf unsere kosten urlaub machen ich würde mich schämen geht schaffen
heinz
Rollmops

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3467
Re: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten  
noch eins was schreibst du? wie zwangsarbeit vor 60 jahren aber das geld nimmst du auch ohne zwang oder:angry:
du bist nur faul mit ausreden nur beim kassieren brauchst du keine ausrede
heinz
Rollmops

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#3468
Re: Erntehelfer - soziale Demontage beabsichtigt?! vor 11 Jahren, 10 Monaten Karma: 1
Schönes Leben? Mit 630 Euro? Hm.
Ich will mir kein schönes Leben machen. Bin ständig auf Arbeitssuche, nehme an allen Fortbildungs-Maßnahmen teil, hatte bereits mehrere Praktikas und bemühte mich auch um Umschulung, die aber nicht mehr so leicht bewilligt werden.

Die die letzten zwei Beiträge von Besuchern kamen, bin ich mir nicht sicher, ob ihr in meiner oder in der Situation von vielen hier seid. Nicht alle AL sind Schmarotzer.
Giesecke1
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 49
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: admin, , , , , , Tom