Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ?
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ?
#5426
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 8 Monaten Karma: 42
Tja, ich habe nachgedacht und komme doch immer zu dem gleichen Ergebnis; wenn die "Betroffenen" endlich für sich selber einstehen ... und nicht denken irgentwer macht das schon ... hätten wir einige Probleme weniger. Und "Arbeitslosenpartei" wäre vielleicht Diskussionsthema für Politiker und Manager. Grüßele Farnmausi
Farnmausi
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 612
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Natürlich spreche und rate ich nur aus persönlicher Erfahrung
 
#5682
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Also ... ich wuerde diese Idee auch unterstuetzen bzw. bin dabei. Allerdings denke ich auch das dies viel weitreichender sein muesste als nur die Arbeitslosen.
Denn mit Deutschland geht es abwaerts, egal was die Politik und/oder Lobby uns weiss machen will.
Die Industrie interessiert es doch sowieso nicht was hier in Deutschland passiert ... man hoert sie doch schon ueberall schreien "2 Milliarden Konsumenten im Osten". Wenn z.B. Mercedes oder wie die heissen droht Stellen abzubauen wenn gewisse Bedingungen nicht erfuellt werden, und die Produktion zu verlagern, wuerd ich sie ins Ausland gehen lassen aber die wuerden in Deutschland nicht ein Auto mehr verkaufen duerfen.
Elektrolux macht hier einen Standort dicht und verlagert die Produktion nach Polen ... glaubt ihr denn der durchschnittliche Pole hat das Geld sich die Geraete zu kaufen?... wenn es so ist das die Polen so viel verdienen das sie sich das leisten koennen, wird die Produktion in Polen dicht gemacht, denn dann ist dort die Arbeitskraft auch zu teuer. Kurzum ich wuerde jedem Unternehmen, welches seine Produktion ins Ausland verlegt, ein Einfuhrverbot ueber deren Waren verhaengen.
Es kann doch zum Beispiel nicht sein, ich will im Supermarkt Kartoffeln kaufen ... bekomme dort aber nur welche aus Neuseeland und Australien ... die werden um die halbe Welt gekarrt ... frueher haben wir sowas vor Ort angebaut.
Wenn ich dann diese Sprueche hoere "Deutschland ist Technologiestandort" konnte ich ... klar die Technologie wird von einer Hand voll Wissenschaftler entwickelt, produziert und gefertigt wird dann wieder in Billiglohnlaendern. Die Bevoelkerung dieser Laender kann sich aber wiederum diese Technologien nicht leisten... wenn sie es koennten wird dann die Produktion wieder verlagert ... weil es dort nun wieder zu teuer geworden ist.
Und noch eins ... Technologie koennen wir nicht fressen ... die macht nur ganz bestimmte Personen satt.
Ich denke man muss wieder anfangen regional die kleinen und mittelstaendigen Unternehmen zu foerdern und fordern ... diese sind die einzigen die Arbeit schaffen koennen und nicht die grossen "ich hab alles was dich gluecklich macht Konzerne". Auftraege mussen wenn moeglich regional vergeben werden. und und und ... Und ganz wichtig Politiker duerfen nicht fuer die Wirtschaft arbeiten ... ich glaube naehmlich, dass dies das groeste Problem ist welches wir in Deutschland haben.
Das musste jetzt mal raus ... ich hab als mal so ne riesen Wut wenn ich ueber das ganze Thema nachdenke ... vor allem dann, wenn ich daran denke wie wehrlos sich die Bevoelkerung in den letzten zehn Jahren(speziell in den alten Bundeslaendern) hat fast alles abnehmen lassen was ueber Jahrzehnte vorher erkaempft wurde. Fuer mich erweckt es den eindruck wie ein Schaf welches sich willen- und wehrlos zur Schlachtbank fuehren laesst.
Richy

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5683
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Und ... ja ich weiss ...
naemlich ... denn ich bin nicht ...

Will net mehr Besucher sein *heul*

Post geändert von: Richy, am: 26/02/2006 14:10<br><br>Post ge&auml;ndert von: Richy, am: 26/02/2006 14:18
Richy
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 20
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer gef&uuml;hrt werden, die ihm anvertraut sind, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist.“
Marcus Tullius Cicero, r&ouml;m. Politiker 106 - 43 v. Chr.
 
#5720
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 7 Monaten  


ja deutschland braucht eine arbeitslosenpartei und ich wäre einer der ersten, die dabei sein würden...bitte um mehr infos wenn so etwas tatsächlich in die wege geleitet werden soll!!!vielleicht müssen wir uns wirklich selber helfen wenn es niemand anderes tut!!! eine wirklich gute anregung die gründung so einer partei...ich stehe voll dahinter!!!!

euer sascha
sascha

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5722
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 7 Monaten  
hallo zusammen!

die idee währe ja nicht so schlecht mit der partei,aber ob mann durch die gründung einer arbeitslosenpartei was erreichen würde ist die frage.

Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5723
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei vor 11 Jahren, 7 Monaten  
Hallo,

wie gründet man einegtlich eine Partei?
Hat jemand genaue Infos?

VG
Klaus
Klaus

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: admin, , , , , , Tom