Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ?
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ?
#2676
Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 11
Hallo alle mit einander,

Hadley hat in seinem Beitrag (Fragen und Problem), wohl mehr unbewust und spaßhaft ein sehr ernst zu nehmendes Thema angesprochen. Er fragte wie es wäre eine Arbeitslosenpartei zu gründen, mit dem Ziel diese wieder auf zu lösen.Na gut, dieses wieder auflösen ist Spaß. Aber ernsthaft, ich denke bereits seit Monaten über genau die gleiche Frage nach.
Meine Antwort ist ja, wir brauchen in Deutschland so eine Partei, die sich ausschließlich für die Interessen der Arbeitslosen in unserem Land einsetzt und diese Partei müßte eine gesunde Oppositionspolitik im Bundestag leisten. Ich gehe davon aus, dass eine solche Partei bei den nächsten Wahlen die 5% - Hürde weit überschreitet, denn die Linke hat es mit 4 Mio Stimmen geschafft rein zu kommen.
Ich finde es interessant zu der Frage zu diskutieren:
BRAUCHT DEUTSCHLAND EINE ARBEITSLOSENPARTEI ?<br><br>Post ge&auml;ndert von: preiskralle, am: 12/12/2005 12:06
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#2912
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 11 Monaten  
... Deutschland benötigt weniger eine Arbeitslosenpartei als vielmehr eine neue Regierungs- und Staatsform, eine Staatsform die auf Demokratie
und einer einheitlichen sozialen Verfassungsform aufbaut, so wie es im Grundgesetz manifestiert ist.
Diese wird aber mit Füssen getreten und mehr oder weniger abgeschafft und die mehrheitl. Bevölkerung,
über Jahrzehnte medieneinheitlich verdummt, bemerkt nicht einmal mehr deren wertvollsten Verlust.
tom bun

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2913
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 11 Monaten  
ich bin dabei.................. für die partei!!!!!

es gibt eine partei für rentner, für links, rechts, oben , unten und dergleichen.... wird mal zeit das sowas kommt, da ja sehr viele arbeitslos sind und diese arbeitslose mit füßen getreten werden!!!!


ich möchte in diesem bezug noch was ansprechen:
es wäre , wenns soweit ist , schön auch auf alleinerziehende AL intensiver dahingehend einzugehen!!!!


gruß manu
manu

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#2978
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 11 Monaten Karma: 0
Hallo zusammen,

ich wäre auch für eine Arbeitslosenpartei!
Es setzt sich ja sonst niemand für uns ein.
Sollen wir uns denn alles gefallen lassen?Ich denke nicht,wir müssten mehr zusammen halten und was tun.Einer alleine schafft sowas nicht.
Unsere Politiker sollten mal einen Selbsttest machen und mal einen Monat von Alg2 leben.Dann wüssten sie mal wie das ist,wenn man sich nichts mehr leisten kann.
Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer,aber wen von den Herren in Berlin interressiert das schon,die haben ausgesorgt.
In einigen unserer Nachbarländer geht es doch auch anders!Und warum gab es wohl bei uns keine Volksabstimmung für den Euro?Weil die guten Herren in Berlin genau gewusst haben,dass der Euro abgelehnt wird.
Was meint ihr denn dazu?

Gruß danny.
die_danny
NULL
Junior Boarder
Beiträge: 36
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5009
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 9 Monaten  
näääää, der schon wieder. Hmmmmm, wat der nur immer willl.

Ja, die Arbeitslosenpartei.

Liebe Sabrina,

wie wäre es mit einer Abstimmung, was die Partei angeht.Mal sehen wieviel Leute da mit machen. brauchen tun wir min. 400 Leute, also Mitglieder.
Auszug:
Informationen zur Gründung einer Partei
Was ist eine Partei?
§ 2 Abs. 1 Parteiengesetz definiert Parteien als Vereinigungen von Bürgern, die dauernd oder für längere Zeit für den Bereich des Bundes oder eines Landes auf die politische Willensbildung Einfluss nehmen und an der Vertretung des Volkes im Deutschen Bundestag oder einem Landtag mitwirken wollen. Diese Vereinigungen müssen außerdem nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse, insbesondere nach dem Umfang und der Festigkeit ihrer Organisation, nach der Zahl ihrer Mitglieder und nach ihrem Hervortreten in der Öffentlichkeit eine ausreichende Gewähr für die Ernsthaftigkeit dieser Zielsetzung bieten.

Einige Anforderungen
Die innere Ordnung von Parteien muss demokratischen Grundsätzen entsprechen. Weitergehende und detaillierte Regelungen hierzu sind im zweiten Abschnitt des Parteiengesetzes niedergelegt.

Hinsichtlich der Mitgliederzahlen einer politischen Vereinigung, die gemäß § 2 Parteiengesetz als Partei gelten will, hat das Bundesverfassunggsgericht in einer Entscheidung eine im Aufbau befindlichen Vereinigung mit 400 Mitgliedern als Partei anerkannt (BVerfGE 24,332). Bei einer Vereinigung mit nur 55 Mitgliedern hat der Deutsche Bundestag in einer Wahlprüfungsangelegenheit die Parteieigenschaft dagegen verneint (Beschluss vom 26.02.1970 zur Drucksache VI/361,StenBer. S.1657).

Weitere Hilfe
Parteien haben sich beim Bundeswahlleiter anzuzeigen und dort eine Reihe von Unterlagen (z.B. die Satzung und das Parteiprogramm) zu hinterlegen. Offene Fragen zur Gründung einer Partei können deshalb mit dem Bundeswahlleiter, 65180 Wiesbaden, Telefon: 06 11/ 75-23 45 geklärt werden. Allgemeine Informationen sind auch im Internet unter der Adresse www.bundeswahlleiter.de zu erhalten.

Beim Bundeswahlleiter kann außerdem ein Anschriftenverzeichnis aller Parteien und politischen Vereinigungen, die nach dem Parteiengesetz bei ihm bereits Parteiunterlagen hinterlegt haben, angefordert werden.

Rechtliche Grundlagen
Grundlage aller Regelungen ist das Parteiengesetz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (Bundesgesetzblatt I, Seite 149 ff), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 28. Juni 2002 (Bundesgesetzblatt I, Seite 2268).


Gruß Roman
Hupelmann

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#5039
Re: Braucht Deutschland eine Arbeitslosenpartei ? vor 11 Jahren, 9 Monaten Karma: -6
Meine Stimme für diese Partei stünde Felesenfest,ist auch anzunehmen das es einen riesen Zulauf an Wählern geben würde, bei der Arbeitslosenquote. Wir wären doch selbst alle froh darüber wenn endlich mal einer aufstehen und sich für uns stark machen würde, warum denn dann nicht einfach wir selbst, kennen doch unsere Probleme am besten, das wäre doch ohne Zweifel DIE Idee, würde sich lohnen dran zu bleiben, dürfte aber auch nicht übers Knie gebrochen werden, Grüße Tammy
Tammy
NULL
Gold Boarder
Beiträge: 203
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Wir brauchen mehr Arbeitsplätze, nicht mehr Druckmittel gegen Arbeitslose ( Heinrich Franke)
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: admin, , , , , , Tom