Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

arbeitslos und spenden
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: arbeitslos und spenden
#1741
arbeitslos und spenden vor 12 Jahren  
Hallo,
ich habe eine Webseite und möchte eine Möglichkeit einbauen, dass mir andere Leute denen z.B. die Seite gefällt etwas spenden können. Ich brauche das Geld um die laufenden Kosten für die Seite usw. bezahlen zu können. Darf man das als Arbeitsloser oder muss ich das dann dem Amt melden? Könnte ich dadurch Probleme bekommen?

Gruß Horst
horst

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1742
Re: arbeitslos und spenden vor 12 Jahren  
moin horst! du mußt jede art einkommen der arge melden.das wird dir dann angerechnet abzüglich freibeträge,noch ein tip lasse kein geld über dein konto laufen,für den fall das die kontoauszüge sehen wollen.paß auf mit dem was du machst.auch wenn das eine tolle sache sein mag mit deiner internetseite.
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1745
Re: arbeitslos und spenden vor 12 Jahren  
Hallo Horst,
ich denke auch, dass du vorsichtig sein solltest, denn du darfst von den Spenden lediglich 10 % behalten und mußt wohl noch ein Gewerbe o.ä. anmelden, wenn du so etwas machst. Jedenfalls empfehle ich dir www.dot.tk. Dort kannst du eine Homepage kostenlos ins Netz stellen, es sind auch noch viele HP-Namen frei. Die Endung deiner HP lautet dann tk. Du brauchst dann nur noch Webspace zum Beispiel kostenlos von freenet.de Die Sache mit den Spenden würde ich mir gut überlegen.
Gruss
Waldfee
Beispiele: www.kater-blacky.tk
www.mysvatba.tk
Waldfee

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#1763
Re: arbeitslos und spenden vor 12 Jahren Karma: 11
Hallo Horst,

die "Spenden" gelten als Einnahmen,die Du auch versteuern mußt.Zweitens muß jeder Spendenaufruf bei der zuständigen Behörde angemeldet werden (auch private).Drittens wirst Du diese Genehmigung nicht bekommen,sondern müsstest Dir einen Gewerbeschein holen,da Du mit Deiner Webseite Geld verdienst.Das kann Dazu führen,dass Du ab einem bestimmten Einnahmebetrag nicht mehr als arbeitslos giltst.
Also überlege es Dir dreimal ob Du dieses Risiko eingehen willst.
Ferner solltest Du wissen,dass täglich Steuerfander der Finanzämter das Internet durchforsten und es nur eine Frage der Zeit ist,bis sie über Deine Seite stolpern.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom