Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Meister machen trotz ALG 1
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Meister machen trotz ALG 1
#13205
Meister machen trotz ALG 1 vor 10 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo,

ich möchte kurz Hallo sagen und mich vorstellen, ich bin 35 Jahre alt und gelernter KFZ-Mechaniker, seit Jahren habe ich fundierte Kenntnise im KFZ-technischem Bereich ausserdem im Lagerwesen sowie im Ein- und Verkauf. Trotzdem und 40 Bewerbungen macht es keinen Spaß zu Hause zu sitzen. So komme ich auch gleich zu meinen Sorgen, bei vielen der Arbeitsangebote und deren Vorstellungsgesprächen habe ich des öfteren gehört das viele bzw. alle Mitbewerber den Meistertitel tragen (Anmerk.:Ich bewarb ich als KFZ-Mechaniker!!!). Nun also möchte ich auch zu der Gruppe der "überqualifizierten" gehören und einen Meistertitel erwerben. Zeit genug wäre ja für die Meisterschule. Desweiteren würde ich dort meine (wirklich meisterlichen) Kenntnisse den ,in Deutschland, notwendigen Titel geben um wieder selbst meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Meine Fragen nun:
Wie stelle ich das in bezug auf meine Arbeitslosigkeit an ?

Gibt es irgendwelche Förderung ?

An wen wende ich mich in der Agentur für Arbeit ?

Vielen Dank im vorraus
FordFairlane
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13214
Re: Meister machen trotz ALG 1 vor 10 Jahren, 7 Monaten  
hallo fordfairlane!

da du sicher arbeitslosengeld beziehst, was ich ja deinem posting entnehmen konnte, stellt sich nur die frage, wie du dir das selber denkst mit der meisterschule, ich sage mal, um deinen anspruch auf arbeitslosengeld nicht komplett zu verlieren, mußt du ja auch weiterhin dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen,so heißt es im amtsdeutsch, also gibt es wohl nur die möglichkeit die meisterschule am abend oder an den wochenenden, meisten samstags auszuüben. oder eben du machst dich mal bei der handwerkskammer oder der ihk schlau bezüglich einer ganztagsschule, also vollzeit, dieser widerrum auch mit dem sogenanten meisterbafög vergütet wird, was du dann bei bestandener meisterprüfung zum teil wieder zurück zahlen mußt.

aber ich sage mal, der erste ansprechpartner sollte erst die agentur für arbeit sein, denn dort hast du vielleicht auch schon die möglichkeit näheres zu erfahren, förderung und eben der weitere anspruch deines arbeitslosengeldes.

ich würde mal deinem zuständigen sachbearbeiter fragen, für den fall das du einen hast, ansonsten bei der info fragen und dann denk ich mal, wirst du schon dem richtigen ansprechpartner zugewiesen.

hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!

gruß franky
Franky

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#13218
Re: Meister machen trotz ALG 1 vor 10 Jahren, 7 Monaten Karma: 0
Hallo Franky,

danke für deine Antwort, ja an das Meister-BaFög habe ich auch gedacht es gibt auch die möglichkeit soetwas wie unterhaltsgeld zu beantragen sollte man die Vollzeitschule machen, allerdings max. 614€ was ja sehr wenig ist.
Meine Gedanken waren folgende: Durch die ewigen Absagen, bin ich zu dem Schluß gekommen das viele Arbeitgeber eher einen "mitarbeitenden" Meister einstellen, mit dem Gehalt eines KFZ-Mechanikers, statt einen guten Mechaniker der effektiv seine Arbeit verrichtet um so Ihr Gewissen zu beruhigen das ja jetzt Ihre Arbeit "meisterlich" wird. Das soll nicht heißen das ich etwas gegen den Meistertitel habe, nein, eher im Gegenteil das soll heissen das jeder Arbeitgeber seine Arbeitnehmer nach seiner Qualifizierung einsetzen sollte und nicht die höchste Qualifizierung suchen um Ihn später in einer einfacheren Tätigkeit einzusetzen. Was sich sicherlich schlecht auf das Betriebsklima sowie die motivation von allen auswirkt.

Ein Beispiel:
Ausgeschrieben war eine Stelle als KFZ-Fachkraft, also Bewerbung geschrieben (mit allen Kenntnissen und Fähigkeiten, inhaltlich zur Stelle usw.), persönlich abgegeben und gleich ein VorVorstellungsgespräch gehabt.
Nach einem unglaublich langem Monolog darüber das hier alle den Kopf voll haben und das es immer drunter und drüber geht, kam endlich der Teil wo es über die eigenliche Tätigkeit ging und zwar: Fahrzeuge an Kunden ausgeben,Mietverträge vorbereiten,Fahrzeughereinnahme und Schadensbeurteilung. Ich versicherte Ihm das ich diese Tätigkeit bereits in der Vergangenheit getan hätte und das die Schadensberurteilung ebenso zu meinem Fachgebiet gehört. "Das klingt ja alles sehr schön" hörte ich, nur dann kam das ABER "Sie haben es hier ja mit Mitbewerber zu tun die schon Ihren Meister haben" Darauf war ich bereits vorbereitet und sprach:"Das ist mir bewusst,nur möchte ich auf meinen Lebenslauf und Zeugnisse verweisen wo ja meine bisherigen Tätigkeit beschrieben ist also denke ich das ich für diese Stelle Qualifiziert bin" Erstaunen auf der andern Seite und hektisches blättern in meinen Unterlagen dann kam: "Aber Sie haben nur KFZ-Mechaniker gelernt oder?" Ich bejahte. Er: "Ja,hm... wissen Sie, es haben sich viele Meister auf die Stelle beworben und ich habe auch schon eine Bewerberin, die auch Meister ist, in die engere Wahl genommen" Ich fragte ob die Stelle den überhaupt noch vakant ist? Er:"Naja, eigentlich schon" aber wenn diese Frau zusagt werde ich Sie nehmen" Ich, ein bischen verwirrt
: "Also Sie haben eine Bewerberin schon vor der Stellenausschreibung und suchen eigentlich einen KFZ-Meister? Er: "Naja eigentlich schon" Ich:"Aha" Darauf sagte er noch, das ich mich ja gut ausdrücken könnte und das er sich, auf jeden Fall, telefonisch bei mir melden würde. Es folgte KEIN Anruf und die Unterlagen kamen per post eine Woche später.
(p.s. Das Bruttogehalt betrug 1100€ monatlich!!!)

Nun ja, so oder ähnlich liefen meine Vorstellungsgespräche ab.Ich frage mich eines immer wieder: Welcher Arbeitgeber stellt in diesem Land noch Menschen ein ? Das ich motiviert bin, engagiert, loyal, das ich Spaß an der meiner Arbeit habe, meine Kinder ernähren muß, wen interssiert das heute noch ? Daher werde ich auch meinen Meistertitel machen, um mich später als KFZ-Mechaniker bewerben zu können.

Viele Grüße FordFairlane
FordFairlane
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 4
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom