Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Ausbildung - Unterstützung bei Hartz
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Ausbildung - Unterstützung bei Hartz
#13131
Ausbildung - Unterstützung bei Hartz vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Hallo zusammen,

möglicherweise wurde das Thema schon angesprochen, und im Zuge dessen entschuldige ich mich für doppelte Threads. Ich habe leider nichts gefunden, und hoffe zudem im richtigen Forum zu sein.

Das sind die Fakter:

Ich bin mittlerweile 26 Jahre jung (oder alt wie man will), und habe es leider in meinem Leben verpasst eine Ausbildung zu machen. Es ist aber nicht so das ich keine Berufserfahrung habe. Ich habe in Irland gelebt, in England als Supervisor gearbeitet, und hier und da als Freelancer für 3D-Arbeiten am PC.

Leider gilt in Deutschland noch immer das was auf dem Papier steht, das ist zB in England ein wenig anders, da zählt eher das was man egal woher kann.

Genug des philosophierens, das Arbeitsamt konnte, oder wollte mir in dieser Beziehung nicht helfen, bis 25 hätten sie es wohl getan. Nun ist es ganz einfach so das wenn ich nicht auf ewig Chancenlos bleiben will muss eine Ausbildung her. Kann ich da in irgendeiner Form auf die ARGE bauen, da ich jetzt ins Hartz4 gehe?

Ich weiss nicht ob ich zwingend mit 26 auf dem freien Arbeitsmarkt noch aus Eigeninitiative einen Ausbildungsplatz finde, immerhin gibt es genug Jugendliche die suchen. Ich habe hier aber keine Erfahrung.

Ich wäre dankbar um jede Hilfe, damit ich das endlich mal in Angriff nehmen kann.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!

Grüsse vom,

Phaeton
Phaeton
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 6
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13136
Re: Ausbildung - Unterstützung bei Hartz vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: -6
Hallo Phaeton,

auf die Arge würde ich in Sachen Ausbildung nicht unbedingt bauen. Es liegt tatsächlich am Alter - bis 25 gibt es einige Fördermaßnahmen, über 25 Jahren kommst du dafür nicht mehr in Frage. Deine einzige Chance ist das eigeninitiative Bewerben auf Ausbildungsstellen - allerdings mach dir nicht sooooo viele Hoffnungen, dass das klappen muss. In Deutschland herrscht ein riesiger Lehrstellenmangel, und es sind tatsächlich hunderte Jugendlicher in irgendwelchen berufsvorbereitenden Maßnahmen "geparkt", weil die nach der Schule keine Lehrstelle bekommen haben und nun in der Warteschleife sitzen!
Du solltest vielleicht vor allem die Lehrstellen bewerbungsmäßig beackern, bei denen du gegenüber "normalen" Jugendlichen punkten kannst durch z.B. Erfahrung, Volljährigkeit (also: Du darfst auch spätabends oder nachts arbeiten, Jugendliche nicht!!!), evtl. auch Führerschein (falls du hast).

Viel Glück! LG Bergmännchen
bergmännchen
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 139
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#13138
Re: Ausbildung - Unterstützung bei Hartz vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
Grüsse dich Bergmännchen,

ich bedanke mich zunächst einmal für deine Antwort, auch wenn es irgendwo nicht das war was ich erhofft hatte zu hören.

Auch wenn die Versäumnisse als solches in meiner Vergangenheit liegen, und zumindest auf dem Blatt durch mich "verschuldet" wurden, so ist es trotz allem irgendwo schade das man als +25 jähriger dort dermassen allein gelassen wird. Natürlich soll mir nirgendwo der Allerwerteste hinterher getragen werden, aber es ist doch nunmal auch so das ich mit +25 ebenso noch lange Jahre auf dem Arbeitsmarkt verbringe wie ein +17 jähriger. Warum werden solche Leute nicht gezielt gefördert, denn letztendlich entlastet man doch so das System, bzw hat zumindest die Chance dazu. Aber das ist wohl zu viel der Philosophie...

Die gute Frau beim Arbeitsamt sagte damals trocken zu mir, das wenn ich schon eine Ausbildung hätte es auch mit +25 möglich wäre eine Umschulung zu machen, aber ohne Ausbildung keine Umschulung. Das impliziert letztendlich das ich "allein" da stehe.

Im Umkehrschluss bedeutet das für mich nur, das mir über kurz oder lang widerum nur das Ausland bleibt, was irgendwo schade ist, da man dort nichts anders macht, ausser das man schaut was kann jemand, und nicht was hat er vor 10 Jahren in der Schule gelernt.

Ach sowas ärgert mich, ists wahrscheinlich gar nicht wert drum.

Ich danke dir jedenfalls erneut!

Beste Grüße von,

Genesis
Phaeton
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 6
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom