Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

nach studium arbeitslos...
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: nach studium arbeitslos...
#13124
nach studium arbeitslos... vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: 0
hallo alle miteinander
ich bin noch nicht erbeitslos, wollte mich aber frühzeitig mit dem thema auseinandersetzten. ich schildere euch zuerst einmal meine situation und hoffe ihr könnt mir dazu ein paar fragen beantworten...
ich studiere im moment auf lehramt und werde wahrscheinlich im juli 08 fertig sein. jedoch kann ich erst im februar 2009 ins referendariat einsteigen. somit wäre ich ein halbes jahr "nichts". ich werde versuchen die zeit mit einem nebenjob zu überbrücken, was jedoch schwierig ist, weil die firmen bei mir in der gegend studenten und schüler wegen den geringeren abgaben bevorzugen.
nun zu meinen fragen:
habe ich überhaupt einen anspruch auf arbeitslosengeld? dazu kommt noch, dass ich aufgrund meines studiums ausgezogen bin. würde ich unterstützung bei der miete bekommen?

vielen dank schon mal im vorraus für eure antworten,

viele grüße, sarah sue
sarah sue
NULL
Fresh Boarder
Beiträge: 1
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#13133
Re: nach studium arbeitslos... vor 10 Jahren, 8 Monaten Karma: -6
Hallo Sarah Sue,

auf Arbeitslosengeld hättest du keinen Anspruch, weil du ja keine Versicherungsbeiträge gezahlt hast. Auf ArbeitslosengeldII (also "Hartz4") hättest du aber für die Zeit Anspruch, sofern du bedürftig im Sinne des Gesetzes bist. Dh., wenn du z.B. ein dickes Sparbuch auf deinen Namen hast und über den Vermögensfreigrenzen liegst (150,-€ pro Lebensjahr, mindestens aber 3.100,-€ - zuzüglich 750,-€ Pauschale für notwendige Anschaffungen), müsstest du dieses übersteigende Vermögen erst aufbrauchen, bevor du als bedürftig giltst und Anspruch hast. Hängt auch davon ab, ob du alleine wohnst oder mit einem Partner in einer Bedarfsgemeinschaft. Dann würde das Einkommen / Vermögen des Partners mit berücksichtigt!

LG vom Bergmännchen<br><br>Post ge&auml;ndert von: bergmännchen, am: 26/03/2007 08:06
bergmännchen
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 139
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: admin, , , , , , Tom