Forum
Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Die grüne Schleife - jetzt reichts!
(1 Leser) (1) Besucher
Allgemeines
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Die grüne Schleife - jetzt reichts!
#11106
Re: Die grüne Schleife - jetzt reichts! vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: -8
Falke schrieb:
... die grüne Schleife schon als Aufkleber oder Anstecknadel?[/quote]

Nö, lieber Falke, bisher gibts die nur als selbstgebastelte grüne Schleife und als Bild(er) im Internet, nämlich hier:

grueneschleife.50webs.com/Werbematerial.htm

Aber Deiner Initiative sind keine Grenzen gesetzt.

Viele Grüße

Torsten
Torsten
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11116
Re: Die grüne Schleife - jetzt reichts! vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 1
@Falke

ich weis nicht. Die Engländer sind das bestüberwachte Land in Europa, haben inzwischen einen schlechten Krankenschutz etc.

Das ging alles durch.

Und die grüne Schleife ist auch gut. Ich denke das unsere Politiker merken das das Fass langsam überkocht.
Auszug aus einem Interview von Markus Söder der in meinen Augen ein Hardliner des Neolibarelen ist. Obwohl für mich nur ein Versuch zu Recht verlorenes Vertrauen mit Aussagen wieder zuholen, die man genau durchleuchten sollte.

SPIEGEL ONLINE: Warum hat die Koalition dann die Gesundheitsreform, die ursprünglich im Januar in Kraft treten sollte, auf den April verschoben?

Söder: Weil es sehr, sehr viele Detailfragen gibt, die wir klären müssen. Und weil wir mehr Zeit auch für die parlamentarische Beratung benötigen. Nachbessern wie bei Hartz IV darf nicht das Motto sein, dafür ist die Gesundheit zu wichtig, zu sensibel. Bei der Gesundheit darf nicht getrickst werden, vor allem nicht vom Gesundheitsministerium. Wir als Union werden aufpassen wie ein Schießhund. Wir werden Maßnahme für Maßnahme genau auf ihre Praxistauglichkeit überprüfen.


SPIEGEL ONLINE: Täuscht der Eindruck, oder sind Sie unter der Großen Koalition sanfter geworden?

Söder: Ob Sie es glauben oder nicht - ich bin von Natur aus ein sanfter Mensch. Natürlich ist es die Rolle eines Generalsekretärs, gelegentlich zuzuspitzen. Da braucht man Typen, keine Klonkrieger. Zum Schluss zählt der Erfolg - und deshalb wollen wir in Bayern 2008 50 plus x haben.

SPIEGEL ONLINE: CDU und CSU erarbeiten neue Grundsatzprogramme. Zerfasern die großen Volksparteien?

Söder: Die CSU ist vielleicht die einzige noch existierende wirkliche Volkspartei. In Umfragen liegen wir konstant über 50 Prozent. Wir bieten Heimat für alle Bevölkerungsteile, vom Bio-Landwirt bis zum Computeringenieur. Unsere Hauptzielgruppe bleiben die bürgerlichen Wähler. Der Glaube, nach imaginären Wählermassen im linken Nirwana zu suchen, bringt der Union nichts.


Der Mann und sanft.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,435832,00.html

Oder warum Politiker nur noch Mittelmaß sind:

Steuerrechtler Kirchhof, Unternehmer Stollmann, Schriftsteller Heym - sie und viele andere haben sich als Quereinsteiger in der Politik versucht - und wurden rasch zerschlissen. Der Göttinger Parteienforscher Franz Walter erklärt, warum originelle Menschen in der Politik scheitern.

Viel los ist im Berliner Regierungsviertel derzeit nicht. Noch hält die Sommerpause der Politik an. Zu vermuten ist, dass einige Abgeordnete zuvor ein wenig bedrückt in die Ferien gefahren sind. Denn das Ansehen der Politiker in Deutschland war zuletzt noch weiter gesunken. Dass derzeit nicht die Besten der deutschen Gesellschaft die politischen Geschäfte im Bundestag und Bundeskanzleramt führen, davon jedenfalls scheint eine stabile absolute Mehrheit der Bevölkerung in diesen Wochen felsenfest überzeugt zu sein.

Mehr noch: Die meisten dieser Quereinsteiger waren wahrscheinlich weit intelligenter als - schätzungsweise - 95 Prozent der Parlamentarier im Deutschen Bundestag. Und doch endete die politische Karriere der Neu-Politiker aus Wissenschaft, Wirtschaft und Literatur ganz überwiegend deprimierend kläglich. Nur: Warum war und ist das so?

http://www.spiegel.de/politik/debatte/0,1518,431448,00.html<br><br>Post ge&auml;ndert von: Zumutbarkeiten, am: 09/09/2006 00:04
Zumutbarkeiten
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 133
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11121
Re: Die grüne Schleife - jetzt reichts! vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 11
Hallo Zumutbarkeiten,

ich habe zu Herrn Söder eine eigenen meinung und ndie fällt nicht gut aus.
Die CSU ist und wird wie eine Volkspartei sein. Sie verdankt einzig und allein ihre politische Existenz im Bundestag ihrer sogenannten &quot;Schwersterpartei der CDU&quot;.
Da die CSU allein in Bayern in dem Ausmaß existent ist wie er an gibt, kann und wird sie nie d4en Charakter einer Volkspartei erlangen.
Was seine &quot;Samftheit&quot; anbelangt, so hat man genug von ihm gehört in Sachen Kürzungen, Streichungen auf dem Sozialsektor, zusätzliche Kriegseinsätze.
In meinen Augen ist Söder der größte Lobyist der im Bundestag sitzt und gegen die Menschen arbeitet.
Falke
NULL
Platinum Boarder
Beiträge: 662
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Dies ist meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung!
 
#11129
Re: Die grüne Schleife - jetzt reichts! vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: 1
@Falke

kann ´man nicht hinzufügen. Aber es gibt Ministerptäsidenten die wohl gleichgesinnt sind. Was jetzt Herr Koch aus Hessen ausgetüffelt ist, da habe ich mir selbst darauf einige Fragen beantwortet und mir schwant auch dabei nichts gutes.

Mir einem neuen Programm will Hessen ältere Arbeitslose zurück ins Erwerbsleben bringen. Dabei wird vor allem auf Erfahrung gesetzt

Die Teilnehmer sollen beispielsweise Hauptschüler auf das Berufsleben vorbereiten und Tätigkeiten bei Land und Kommunen übernehmen, erläuterte Koch. Es gehe darum, den «gesellschaftlichen Fehler» der Frühverrentung zu korrigieren und «die Ressource Wissen und Erfahrung» zu sichern.

Nach einer halbjährigen Vorbereitungsphase sollen die Frauen und Männer zwischen 50 und 63 Jahren 18 Monate lang im öffentlichen Auftrag tätig sein. Angestellt sind sie in dieser Periode aber bei einer Zeitarbeitsfirma, die sie nach einem Jahr auch an andere Arbeitgeber als das Land vermitteln kann. Das Land verhandelt über den Auftrag mit der Firma Randstad.

http://www.netzeitung.de/arbeitundberuf/438771.html

Wieso muß man eine Zeitarbeitsfirma zwischenschalten, gerade Randstand die einen bestimmten Ruf in der Branche besitzen und einiges an Praktiken nun ja haben?

Wieso wird von 2 Jahren im öffentlichen Dienst gesprochen aber nach 1 Jahr kann Randstand an andere AG ausleihen?

Wer wird hier wirklich profetieren ( Kohle ) und wer bleibt auf der Strecke?

Gerade wenn so was von Herrn Koch kommt, einem gülenden Verfechter desw W2 Modells.
Zumutbarkeiten
NULL
Expert Boarder
Beiträge: 133
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
#11132
Re: Die grüne Schleife - jetzt reichts! vor 11 Jahren, 1 Monat Karma: -8
Zumutbarkeiten schrieb:
Wieso muß man eine Zeitarbeitsfirma zwischenschalten, gerade Randstand die einen bestimmten Ruf in der Branche besitzen und einiges an Praktiken nun ja haben?[/quote]

Nun, bekanntlich sind Politiker keine unabhängigen, frei entscheidenden Menschen, sondern ihnen stehen Lobbyisten als &quot;Berater&quot; zur Seite und mittels &quot;Nebeneinkünften&quot;, Parteispenden und anderen Formen der Korruption und Protektion werden sie zu bestimmten Handlungen &quot;motiviert&quot;. Da dies gewöhnlich nicht durch Arbeitsloseninitiativen geschieht, sind die Ergebnisse &quot;ihrer&quot; Überlegungen doch nicht wirklich verwunderlich.
Torsten
NULL
Senior Boarder
Beiträge: 64
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ICQ#: NULL NULL NULL NULL NULL NULL NULL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
NULL
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: admin, , , , , , Tom